Weltkirche

 

Papst Franziskus hat offiziell ein Heiliges Jahr der katholischen Kirche ausgerufen. Vor der Heiligen Pforte des Petersdoms überreichte er am Samstag den Erzpriestern der vier Großen Päpstlichen Basiliken Roms sowie ausgewählten Kardinälen und Erzbischöfen aus dem Vatikan die sogenannte Verkündigungsbulle, eine besonders feierliche Urkunde. Das "außerordentliche Jubiläum der Barmherzigkeit" beginnt am 8. Dezember und endet am 20. November 2016.

Papst Franziskus (Foto:Rupprecht)
 

St. Pölten, 23.02.2014 (dsp) Auch in diesem Jahr hat Papst Franziskus in seinem Fastenwort weltweit zur Aktion „24 Stunden für den Herrn“ eingeladen: Vom 13. bis 14. März 2015 soll die Barmherzigkeit Gottes den Gläubigen besonders nahegebracht und erlebbar werden. Im Mittelpunkt stehen dabei Gebet, Anbetung und das Sakrament der Buße und Versöhnung. Bischof Klaus Küng lädt alle Pfarren und Gemeinschaften unserer Diözese ein, sich dieser Aktion anzuschließen.

eucharistische Anbetung
 

Das überkonfessionelle christliche Hilfswerk "Open Doors" hat den jährlich erscheinenden Weltverfolgungsindex veröffentlicht. Rund 100 Millionen Christen werden derzeit weltweit um ihres Glaubens willen verfolgt und stellen damit die höchste Anzahl von Verfolgten einer Glaubensgemeinschaft.

 
 

Am Sonntag hat Franziskus zum zweiten Mal in seiner Amtszeit neue Kardinäle benannt. Und noch mehr als beim ersten Mal hat er diesmal für große Überraschungen gesorgt: Statt Leiter prestigeträchtiger Bistümer oder vatikanischen Würdenträgern nimmt er am 14. Februar buchstäblich Bischöfe vom Ende der Welt in das höchste kirchliche Gremium auf.

 

Seiten

Subscribe to RSS - Weltkirche