Weihbischof

 

St. Pölten, 27.10.2020 (dsp) Im Rahmen der konstituierenden Sitzung der Frauenkommission der Diözese St. Pölten wurde Anna Rosenberger zur neuen Vorsitzenden der Kommission gewählt. Ihre Stellvertreterinnen sind Veronika Prüller-Jagenteufel und Angela Lahmer-Hackl. Weiter im Vorstand: Magdalena Ganster und Regina Sprinzl und Johanna Hochauer.

Der gewählte Vorstand der Frauenkommission mit Bischof Alois Schwarz und Weihbischof Anton Leichtfried
 

Seitenstetten, St. Pölten, 19.10.2020 (dsp/mb) „Kinderrechte wollen Wurzeln – nachhaltige Entwicklung auch“, mit diesem Motto lädt die Katholische Jungschar der Diözese St. Pölten ein, zu „pflanzen“ und damit ein Zeichen für die Kinderrechte und die 17 UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung zu setzen. Die Aktion läuft bis zum „Tag der Kinderrechte“ am 20. November.

Weihbischof Anton Leichtfried hilft bei der Pflanzaktion selber mit
 

St. Pölten 5.10.2020 (dsp/mb) 50 Jahre Diakonat in der Diözese St. Pölten: Dieses Jubiläum wurde am Sonntag, 4. Oktober, mit einem Festgottesdienst im Dom St. Pölten gefeiert. Vor genau 50 Jahren, am 4. Oktober 1970, wurde hier der erste ständige Diakon der Diözese St. Pölten geweiht. 

Ständige Diakone mit Familien und Weihbischof Anton Leichtfried
 

St. Pölten, 03.10.2018 (dsp/mb) Im St. Pöltner Dom wurden zwei neue Betriebsseelsorgerinnen, drei neue Pastoralassistentinnen und ein Pastoralassistent sowie eine Jugendleiterin feierlich in den kirchlichen Dienst entsendet.

Freude über die 8 Gesandten
 

St. Pölten, 2.7.2020 (dsp/mb) Weihbischof Anton Leichtfried überreichte angehenden Pastoralassistenten und Pastoralassistentinnen ihre Abschlussdiplome der Zweijährigen berufsbegleitenden Pastoralen Ausbildung.

Brückenpower durch Brückenbauer, so Weihbischof Anton Leichtfried
 

St. Pölten, 5.3.2020 (KAP/dsp/mb) Für unseren Weihbischof und österreichischen „Bibel-Bischof“ Anton Leichtfried ist die revidierte Einheitsübersetzung Herausforderung und Chance zugleich. Vertraute Bibelstellen würden auf einmal anders klingen. „Ein vielleicht auch persönlich liebgewonnenes Bibelwort heißt auf einmal gar nicht mehr so“, sagte der St. Pöltner Weihbischof in einem Interview für die aktuelle Ausgabe der Zeitschrift für Liturgie und Bibel „Heiliger Dienst“. Man müsse daher nun wieder „neu auf den Text selbst hineinhören“, so Leichtfried, der zuständiger Referatsbischof der Österreichischen Bischofskonferenz für Liturgie und Bibel ist.

 

St. Pölten, 24.1.2020 (dsp/mb) Am kommenden Sonntag begehen die Gläubigen der katholischen Kirche zum ersten Mal den „Sonntag des Wortes Gottes“. Dem Papst, der diesen neuen Gedenktag in den Festkalender eingeführt hat, geht es darum, sich neu den biblischen Grundlagen des Glaubens und der Kirche zuzuwenden. Das denkt der österreichische „Bibelbischof“ Anton Leichtfried, den Radio Vatikan dazu befragt hat. <--break->

Österreichs Bibelbischof - Weihbischof Anton Leichtfried
 

St. Pölten, Krems, 20.12.2019 (dsp/mb) Bischof Alois Schwarz und Weihbischof Anton Leichtfried feierten in den Justizanstalten Krems-Stein und St. Pölten mit den Haftinsassen wenige Tage vor Weihnachten die Hl. Messe.

Weihbischof Anton Leichtfried
 

St. Pölten, 25.11.2019 (dsp/KAP) Die Bibel drückt trotz ihres hohen Alters noch immer Lebenssituationen treffend aus und hat nicht an Kraft verloren, darauf hat der St. Pöltner Weihbischof Anton Leichtfried in der "Ö1 Lebenskunst"-Sendung am Sonntag verwiesen. Als Beispiel nannte der Bibel-Experte die 150 Psalmen, die "alle unmöglichen und möglichen Situationen im Leben" und die "schönsten und schlimmsten Momente" eines Menschen thematisieren. Hintergrund der ORF-Sendung ist der erste "Sonntag des Wortes Gottes" am 26. Jänner, der auf Anordnung von Papst Franziskus stattfindet und künftig jährlich durchgeführt wird. Auch die österreichische Bischofskonferenz unterstützt den Themensonntag.

Weihbischof Anton Leichtfried
 
 

Seiten

Subscribe to RSS - Weihbischof