Wallfahrt

 

St. Pölten, 06.09.2018 (dsp) Das Pilgern ist in der Diözese St. Pölten sehr beliebt. Im Frühjahr wird auf vielen Routen das „Pilgern auf Ostern zu“ angeboten, heuer gibt es von den Pastoralen Diensten erstmals herbstliche Pilgerwanderungen. Ausgebildete Pilgerbegleiterinnen und Pilgerbegleiter sind mit den Interessierten unterwegs und geben fachliche Auskunft zu den Routen. Der Geistliche Leiter der Pastoralen Dienste, Gerhard Reitzinger: „Man könnte sagen, wir beten mit den Füßen!“

 

St. Pölten, 21.08.2018 (dsp) Das Pilgern ist in der Diözese St. Pölten sehr beliebt. Im Frühjahr wird auf vielen Routen das „Pilgern auf Ostern zu“ angeboten, heuer gibt es von den Pastoralen Diensten erstmals herbstliche Pilgerwanderungen. Ausgebildete Pilgerbegleiterinnen und Pilgerbegleiter sind mit den Interessierten unterwegs und geben fachliche Auskunft zu den Routen. Der Geistliche Leiter der Pastoralen Dienste, Gerhard Reitzinger: „Man könnte sagen, wir beten mit den Füßen!“

Diözese St. Pölten lädt zu herbstlichen Pilgerwanderungen
 

Im Rahmen eines Festgottesdienstes ist am Mariä Himmelfahrtstag die Erhebung der Pfarrkirche Mariapfarr zur Basilikagefeiert worden. Dem Gottesdienst stand der Salzburger Erzbischof Franz Lackner gemeinsam mit Alt-Erzbischof Alois Kothgasser und Weihbischof Hansjörg Hofer vor.

 
 

Rund 150 Pilger aus Österreich, Deutschland und Italien sind zum internationalen Jägerstätter-Gedenken am Mittwoch und Donnerstag nach St. Radegund und Tarsdorf gekommen. Der Todestag des seligen Innviertler Landwirts hat sich heuer zum 75. Mal gejährt.

 
 

Harth, 04.08.2018 (dsp) Zur ersten Wallfahrt mit Hunden in Harth bei Geras lädt Kräuterpfarrer Benedikt Felsinger am Samstag, 18. August, ein. Anlass ist das St. Rochusfest, das dem Hl. Rochus von Montpellier (geb. um 1295, † 16.8.1327) gewidmet ist. Er gilt als Patron erkrankter Haustiere – was auf die Geschichte zurückgeht, dass ein Hund ihm bei seiner Pesterkrankung täglich ein Stück Brot brachte, bis er wieder genesen war.

Foto (Reinhard Podolsky | mediadesign): Kräuterpfarrer Benedikt Felsinger
 

Rom, 01.08.2018 (dsp) Papst Franziskus empfing 60.000 Ministranten im Vatikan - darunter Hunderte aus der Diözese St. Pölten. Das abendliche, von modernen Liedern begleitete Gebetstreffen auf dem Petersplatz war Höhepunkt der fünftägigen Wallfahrt. Die Österreicher waren mit 4.000 Jugendlichen stark vertreten und bildeten hinter den deutschen Teilnehmern, die mit 50.000 Ministranten anwesend waren, die zweitgrößte Gruppe unter 19 Nationen. Die internationale Begegnung steht unter dem biblischen Motto "Suche Frieden und jage ihm nach".

Diakon Alexander Fischer mit Ministranten der Pfarre Maria Anzbach
 

Seitenstetten, 19.07.2018 (dsp) Immer mehr Menschen unterbrechen den Alltag, ziehen die Wanderschuhe an, packen den Rucksack und machen sich auf den Weg, um zu pilgern. Ein neuer Lehrgang von Oktober 2018 bis Oktober 2019 befähigt die Teilnehmer/innen einzelne Personen oder Gruppen auf Pilgerungen spirituell zu begleiten, diese zu organisieren und die Faszination des Pilgerns zu vermitteln. Hochkarätige Referenten wurden für diesen Lehrgang gewonnen. Der zertifizierte Lehrgang für Pilgerbegleiter/innen steht unter dem Motto "Wege zum Leben gemeinsam gehen". Am Mittwoch, 12. September gibt es von 19.00-21.00 Uhr im Bildungshaus St. Benedikt in Seitenstetten einen Infoabend.

 

Neustadtl, 26.06.2018 (dsp) Der Verein „Europäische Friedensrose Waldhausen“ erhebt am 8. Juli Neustadtl/Donau zum „Friedensort“. Dazu gibt es eine Friedenswallfahrt, zu der etliche Gruppen erwartet werden. Die Initiative zeichnete damit den Ort nach Nöchling und Dimbach als „Friedensort“ aus. Kriterium für die Ernennung sind Mitarbeit am Frieden sowie das Gebet für den Frieden. Neustadtl bekommt diese Auszeichnung aufgrund seines aktiven Friedenskomitees mit dem monatlichen äußerst gut besuchten Friedensgebeten, sowie der treuen Wallfahrt.

 

Mariazell, 03.06.2018 (dsp) Der legendäre Solimarsch wurde heuer wiederbelebt durch die Katholische Arbeitnehmer/innenbewegung (KAB), das Jugendhaus der Salesianer Don Boscos in Amstetten und der Jugendpastoral des Dekanats Gmünd. Etliche Jugendliche nahmen den 30 Kilometer langen Weg von Lunz am See nach Mariazell über den Zellerrain auf sich.

Solimarsch nach Mariazell
 

Seitenstetten, 09.05.2018 (dsp) Immer mehr Menschen unterbrechen den Alltag, ziehen die Wanderschuhe an, packen den Rucksack und machen sich auf den Weg, um zu pilgern. Ein neuer Lehrgang von Oktober 2018 bis Oktober 2019 befähigt die Teilnehmer/innen einzelne Personen oder Gruppen auf Pilgerungen spirituell zu begleiten, diese zu organisieren und die Faszination des Pilgerns zu vermitteln. Hochkarätige Referenten wurden gewonnen.

Pilgern

Seiten

Subscribe to RSS - Wallfahrt