Vortrag

 

Wien, 09.11.2013 (dsp) "Wir haben geordnete Verhältnisse. Die Kirche hat die nötige Freiheit und Selbstständigkeit für die Entfaltung ihrer Arbeit": Mit diesen Worten hat Bischof Klaus Küng am Samstag die Vorteile des österreichischen Modells des Kirchenbeitrags dargelegt. Es sei "stabil und funktionierend", wenn auch nicht problemlos: Der Bischof erwähnte als Beispiel die Beitragsvorschreibung als Anstoß zum Kirchenaustritt. In anderen Ländern wie Italien falle "der Druck weg, aus finanziellen Überlegungen auszutreten". Freilich gebe es auch in vielen anderen Ländern einen "starken Erosionsprozess", auch wenn dort kein formaler Austritt vor dem Staat existiere, sagte Küng.<--break-><--break->

Diözesanbischof DDr. Klaus Küng
 

Eine Katechese zum Thema „Unsere Auferstehung: Hoffnung auf Ewigkeit“ hält Univ.-Prof. Dr. Hanna-Barbara Gerl-Falkowitz am Freitag, den 18. Oktober um 18 Uhr in der St. Pöltner Franziskanerkirche (Rathausplatz 12). Inhalt des Vortrages der deutschen Philosophin sind Ausführungen zum Glaubenssatz „Ich glaube an die Auferstehung der Toten und das ewige Leben“.

 
 

St. Pölten, 25.09.2013 (dsp) „Noch ist Feuer unter der Asche“ - unter diesem Motto stellte Buchautorin und Pastoralassistentin Maria Prieler-Woldan Frauen vor, die wichtige Impulse während des Zweiten Vatikanischen Konzils (1962-1965) gaben. Auf Einladung der Katholischen Frauenbewegung der Diözese St. Pölten präsentierte sie im St. Pöltner Bildungshaus St. Hippolyt ihr Buch „Das Konzil und die Frauen“ über „Pionierinnen, die Spuren im Konzil hinterließen“.

 

Amstetten, 21.09.2013 (dsp) Das Katholische Bildungswerk (kbw) der Diözese St. Pölten stellte ihre neuen Bildungsangebote für die Pfarren vor.

Katholisches Bildungswerk präsentierte umfangreiches Angebot
 

St. Pölten, 21.09.2013 (dsp) „Als Glaubende haben wir Glück, auf die Liebe Gottes und auf seine Vergebung hoffen zu können.“ Das betonte Weihbischof Anton Leichtfried bei der 10. Katechese zum „Jahr des Glaubens“ in der Franziskanerkirche in St. Pölten zum Thema „Sünde und Vergebung – das gibt’s ja gar nicht!?“. Als Christen würden wir uns nicht mit dem Thema Sünde beschäftigen, weil die Welt so schlecht wäre, sondern weil aufgrund Gottes Barmherzigkeit viel mehr Positives möglich sei.

„Leben der Christen in Hoffnung auf Gottes Vergebung“
 

St. Pölten, 12.09.2013 (dsp) Eine Katechese zum Thema „Sünde und Vergebung – das gibt’s ja gar nicht!?“ hält Weihbischof Anton Leichtfried am Freitag, den 20. September um 18 Uhr in der St. Pöltner Franziskanerkirche (Rathausplatz 12). Inhalt des Vortrages des St. Pöltner Weihbischofs sind Ausführungen zum Glaubenssatz „Ich glaube an die Vergebung der Sünden“. <--break->

Jahr des Glaubens
 

Melk, 10.07.2013 (dsp) „Vom Männchen zum Mann“ - unter diesem Motto wird vom 10. bis 13. Juli in Melk über persönliche Entwicklungen von Männern gesprochen. „Die Katholische Männerbewegung greift dabei die allgemeine Verunsicherung auf, was heute überhaupt noch Männlichkeit ausmacht und vor welchen Entwicklungen die Männer im 21. Jahrhundert stehen“, so Leopold Wimmer, Vorsitzender der Katholischen Männerbewegung Österreich (KMB). 

Melk: Österreichweite Sommerakademie der Männerbewegung eröffnet
 

Melk, 03.07.2013 (dsp) „Vom Männchen zum Mann“ - unter diesem Motto wird vom 10. bis 13. Juli in Melk über persönliche Entwicklungen von Männern gesprochen. „Die Katholische Männerbewegung greift dabei die allgemeine Verunsicherung auf, was heute überhaupt noch Männlichkeit ausmacht und vor welchen Entwicklungen die Männer im 21. Jahrhundert stehen“, so Leopold Wimmer, Vorsitzender der Katholischen Männerbewegung Österreich (KMB).

Sommerakademie der Männerbewegung: „Vom Männchen zum Mann“
 

St. Pölten, 14.06.2013 (dsp) Berechnungen und naturwissenschaftliche Untersuchungen zur Ausrichtung und Datierung des Tempels von Jerusalem präsentierte der Bautechniker und Forscher Erwin Reidinger bei einem Vortrag an der Philosophisch-Theologischen Hochschule St. Pölten. Mit Methoden des Bauingenieurswesens konnte Reidinger die Ausrichtung der herodianischen Tempelanlage sowie die exakte Position des Allerheiligsten des salomonischen Tempels nachweisen.

Prof. Dr. Erwin Reidinger
 

St. Pölten, 07.03.2013 (dsp) Eine Katechese zum Thema „Was ist die Kirche? Gemeinschaft und Geheimnis“ hält Kardinal Christoph Schönborn am Freitag, den 21. Juni um 18 Uhr in der St. Pöltner Franziskanerkirche (Rathausplatz 12). Inhalt des Vortrages des Wiener Erzbischofs sind Ausführungen zum Glaubenssatz „Ich glaube an die heilige katholische Kirche“.

Erzbischof Dr. Christoph Kardinal Schönborn

Seiten

Subscribe to RSS - Vortrag