Ministrantentag 2019
Bischof beim Minitag 2019
Pfarrfestsaison
Weihbischof Anton Leichtfried bei der Karfreitagsliturgie
Familien
Ferien-Kinderlager
Pilgern im Sommer
 
 

Vortrag

 

Bergern, 27.04.2015 (dsp) Die bekannte deutsche Philosophin Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz ist die Referentin beim diesjährigen „Fest der Familie“ in Maria Langegg. Am Samstag, den 2. Mai, gibt es ab 9.30 Uhr in der und rund um die Wallfahrtskirche im Dunkelsteinerwald geistliches und spielerisches Programm für Eltern und Kinder. Im Hauptvortrag um 10.30 Uhr spricht Gerl-Falkovitz zum Thema „Mann und Frau – eine prickelnde Mischung“.

Kinder in der Wallfahrtsbasilika Maria Langegg
 

St. Pölten, 08.04.2015 (dsp) Den abschließenden Vortrag der Katechesenreihe über die Sakramente hält Bischof Klaus Küng am Freitag, den 17. April, um 18.00 Uhr in der Franziskanerkirche am Rathausplatz in St. Pölten. Die Katechese über die Ehe trägt den Titel „Mann und Frau: in Christus, für immer“.

Foto: www.shutterstock.com
 

St. Pölten, 25.03.2015 (dsp) Ohne den priesterlichen Dienst wäre „die Kirche nicht Kirche“. Das betonte der Regens des Wiener Priesterseminars, Richard Tatzreiter, bei einer Katechese über die Priesterweihe in der Franziskanerkirche in St. Pölten. Gott spreche jeden Menschen persönlich an, dabei gehe es jedoch nicht nur um Kommunikation, sondern um Kommunion, Gemeinschaft: „Gott schenkt uns die Teilhabe am göttlichen Leben.“ Die Kirche bedürfe dazu eines besonderen Dienstes, „ein Du, mit dem Gott den Menschen in seine Gemeinschaft hineinnimmt“.

Dr. Richard Tatzreiter, Regens des Wiener Priesterseminars
 

St. Pölten, 23.02.2015 (dsp) Den engen Zusammenhang zwischen Krankheit und Sünde betonte P. Bernhard Vošicky bei einer Katechese über das Sakrament der Krankensalbung in der St. Pöltner Franziskanerkirche. Das Wort „Sünde“ komme von „absondern“, da sich der Mensch durch die Sünde von Gott trenne und so aus der Einheit, dem „Heil“, herausfalle. Jesus komme als Arzt in die Welt, um „die abgesonderte Menschheit zu heilen und in die Einheit mit Gott zurückzuführen“, so der Subprior des Stiftes Heiligenkreuz und Professor für Liturgie an der dortigen Päpstlichen Hochschule.

Prof. Dr. P. Bernhard Vosicky OCist
 

St. Pölten, 06.01.2015 (dsp) P. Bernhard Vošicky vom Zisterzienserstift Heiligenkreuz hält den sechsten Vortrag der neuen Katechesenreihe über die Sakramente am Freitag, den 20. Februar, um 18.00 Uhr in der Franziskanerkirche am Rathausplatz in St. Pölten. Die Katechese über die Krankensalbung trägt den Titel „… und er heilte alle: Krankensalbung heute“.

Prof. Dr. P. Bernhard Vosicky OCist
 

St. Pölten, 29.01.2015 (dsp) Die Kirche sei keine Organisation, sondern vielmehr „ein Organismus, der seine Mitte, sein Herz in der Eucharistie hat“. Das betonte Sr. Maria Lisa Haim von der „Familie Mariens“, die im Rahmen der diesjährigen „Thomasakademie“ an der Philosophisch-Theologischen Hochschule St. Pölten ihre Diplomarbeit zum Thema „Die Eucharistie als Lebensprinzip der Kirche“ präsentierte.

Sr. Maria Lisa Haim
 

St. Pölten, 08.01.2015 (dsp) Abt Columban Luser vom Benediktinerstift Göttweig hält den fünften Vortrag der neuen Katechesenreihe über die Sakramente am Freitag, den 16. Jänner, um 18.00 Uhr in der Franziskanerkirche am Rathausplatz in St. Pölten. Die Katechese über die Beichte trägt den Titel „Wir bitten an Christi statt: Lasst euch mit Gott versöhnen!“.

Abt Columban Luser (Foto: Stift Göttweig)
 

St. Pölten, 22.12.2014 (dsp) Die Heilige Messe sei keine menschliche Erfindung, „nichts was wir uns ausgedacht haben“, sondern komme von Gott. „Sie ist nicht unsere Initiative, sondern Gottes.“ Das betonte der Grazer Dogmatiker Bernhard Körner beim vierten Abend der Katechesenreihe über die Sakramente in der Franziskanerkirche in St. Pölten. Der Vortrag über die Eucharistie trug den Titel „Deinen Tod, o Herr, verkünden wir und Deine Auferstehung preisen wir“.

Univ.-Prof. Dr. Bernhard Körner
 

St. Pölten, 12.12.2014 (dsp) Der Grazer Dogmatikprofessor Bernhard Körner hält den vierten Vortrag der neuen Katechesenreihe über die Sakramente am Freitag, den 19. Dezember, um 18.00 Uhr in der Franziskanerkirche am Rathausplatz in St. Pölten. Die Katechese über die Eucharistie trägt den Titel „Deinen Tod, o Herr, verkünden wir und Deine Auferstehung preisen wir“.

Univ-Prov. Dr. Bernhard Körner
 

St. Pölten, 28.11.2014 (dsp) Die gefirmten Gläubigen seien „verpflichtet, die Welt durch eine andere, eine christliche Lebensart zu verändern“. Das betonte der emeritierte Wiener Weihbischof Helmut Krätzl bei einer Katechese über das Sakrament der Firmung in der Franziskanerkirche in St. Pölten. Das Konzilsdokument „Lumen gentium“ beschreibe die Taufe als Eingliederung in das gemeinsame Priestertum; die Firmung verbinde demnach „vollkommener mit der Kirche“ und „verpflichtet nachdrücklich zum Apostolat und der eigenen Berufung“.

em. Weihbischof DDr. Helmut Krätzl

Seiten

Subscribe to RSS - Vortrag