Veranstaltung

 

Amstetten, 15.03.2017 (dsp) Radio Maria lädt zum Tag der offenen Tür am Samstag, 25. März 9:30  bis 21:00 Uhr, im Studio in Amstetten ein. "Komm und Sieh!" - Zu erleben gibt es neben den Studioführungen eine live Hoamatklang-Sendung mit dem Dreimäderlhaus. Einen lebenspraktischen Vortrag hält der renommierte Abt Ambros Ebhart vom Stift Kremsmünster: „Ora et labora – bete und arbeite. Eine Balance zwischen Gebet, Arbeit und Freizeit finden. Als Mensch, als Mönch, als Familie.“ Das Radio Maria Team: "Bei der Hl. Messe in der gegenüberliegenden Stadtpfarrkirche St. Stephan feiern wir gemeinsam das Hochfest Maria Verkündigung."

Foto: Radio Maria
 

Dürnstein, 15.02.2017 (dsp/KAP) Eine besondere Herausforderung und Aufgabe der christlichen Kirchen ist es angesichts heutiger Krisen, zu Versöhnung beizutragen: Das hat der Herzogenburger Propst Maximilian Fürnsinn am Dienstag im Vorfeld des "Symposions Dürnstein" gegenüber "Kathpress" dargelegt. Fürnsinn ist ein Mitveranstalter der Tagung, die sich vom 9. bis 11. März dem Thema "Gesellschaft, Staat, Gewalt. Was uns zusammenhält" widmen wird.

Propst Maximilian Fürnsinn
 

Scheibbs-Kirchberg, 14.02.2017 (dsp) Die Kirche hatte aber noch keinen Kabarettpfarrer – das hat sich jetzt geändert. Herbert Reisinger, ein gebürtiger Krummnußbaumer (Bezirk Melk), ist seit knapp vier Jahren Pfarrer in Langenhart (Gemeinde St. Valentin, Bezirk Amstetten). Oftmals brachte er mit seinen Pointen Pfarrsäle und andere Veranstaltungshallen zum Beben.

Herbert Reisinger
 

Linz-St. Pölten, 10.10.2016 (dsp) Pfarrblätter sind nach wie vor das reichweitenstärkste katholische Medium in Österreich und die Gesamtauflage aller Pfarrblätter erreicht rund drei Millionen Stück. Diese Eckdaten kirchlicher Medienarbeit wurden beim ersten österreichweiten Kongress der pfarrlichen Öffentlichkeitsarbeiter in Linz präsentiert.

Bischof Manfred Scheuer, Cecily Corti und Diakon Markus M. Riccabona am Podium beim "Verkündschafter"-Kongress"
 

St. Pölten, 19.08.2016 (dsp) Eine Spezialführung zum Thema „Textile Schätze und ihr Depot“ bietet das Diözesanmuseum am Freitag, den 26. August, in der Reihe „Museumsblickpunkt“ an. Vortragende ist die Referentin für Inventarisierung des Museums, Eva Voglhuber.

Mag. Eva Voglhuber führt Bischof Klaus Küng durch die Paramentenkammer des Diözesanmuseums
 

St. Pölten, 15.07.2016 (dsp) Die hohen Erwartungen an heutige Männer und ihre oft sehr unterschiedlichen Rollen als Vater, Unternehmer, Freund und Partner stehen im Mittelpunkt der 30. Sommerakademie der Katholischen Männerbewegung (KMBÖ), die derzeit in St. Pölten stattfindet. Referent Paul Eisenberg, Leiter des Bereichs für gesellschaftspolitische Forschung beim IMAS-Institut, sieht im Zuge vieler Werte- und Strukturwandel, in der z.B. die Patchwork-Familie zum Normalfall geworden sei, auch positive Entwicklungen: Das Idealbild des Mannes habe sich in den letzten Jahren stark verändert, "der ideale Mann ist zuvorkommend, hilft im Haushalt, er ist unbedingt treu, er ist warmherzig und sensibel".

KMB-Sommertagung im Bildungshaus St. Hippolyt in St. Pölten
 

St. Pölten, 10.06.2016 (dsp) Durchwegs fröhliche Stimmung war bei den 270 Veranstaltungen der 9. Langen Nacht der Kirchen in der Diözese St. Pölten. Trotz gleichzeitiger Eröffnung der Fußball-EM konnte ein neuer Besucherrekord erreicht werden. Begegnungen und Gespräche, Kunstgenuss und Kulinarisches, Gottesdienste und Besinnung zogen an diesem warmen Sommerabend und in der lauen Nacht geschätzte 30.000 Besucher in die Kirchen und auf die Plätze. Die Veranstaltungsorte waren bei zahlreichen Programmpunkten buchstäblich bis zum letzten Platz gefüllt.
laufend neue Fotos hier

Lange Nacht der Kirchen: Pforte der Barmherzigkeit
 

Die historisch erstmalige sportliche Qualifikation der österreichischen Fußball-Nationalelf lässt auch in der katholischen Kirche die Fußballherzen höher schlagen: Zahlreiche sportliche, thematische und liturgische Initiativen in den Diözesen stimmen auf die Endrunde vom 10. Juni bis 10.Juli ein und begleiten das Großevent des Jahres.

 
 

Mauthausen, 15.05.2016 (dsp/KAP) Mit einem eindringlichen Appell zur gesellschaftlichen Wachsamkeit begannen am Sonntag die Gedenkfeierlichkeiten zum 71. Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Mauthausen: So mahnte Pfarrer Christian Öhler bei einem ökumenischen Wortgottesdienst zum Auftakt der Gedenk- und Befreiungsfeier in der Kapelle der Gedenkstätte: "Was geschehen ist, kann wieder geschehen". Das gesellschaftliche Klima sei rauer geworden, "dass wir unter einer weit verbreiteten Sprachverwirrung leiden", lass sich "nicht leugnen", so Öhler. 

An der Veranstaltung nahmen auch Vertreter/innen der Katholischen Jungschar St. Pölten teil.
 

St. Pölten, 28.04.2016 (dsp) Eine Exkursion in das jüdische St. Pölten veranstaltet das Jüdische Institut für Erwachsenenbildung am Freitag, den 13. Mai 2016. Besucht werden die ehemalige Synagoge und die beiden jüdischen Friedhöfe der Stadt und schließt mit einem Besuch des Gasthauses Vinzenz Pauli. Kopfbedeckung nicht vergessen!

ehemalige Synagoge in St. Pölten

Seiten

Subscribe to RSS - Veranstaltung