Umwelt

 

St. Pölten, 18.07.2018 (dsp) Mit der Aktion Autofasten leisten die römisch-katholische und die evangelische Kirche in Niederösterreich jährlich einen wichtigen Beitrag zur Bewusstseinsbildung in Mobilitätsfragen. Die Umweltbeauftragten Inge Janda (Evangelische Kirche NÖ), Axel Isenbart (Diözese St. Pölten) und Markus Gerhartinger (Erzdiözese Wien) überreichten bei einem ersten Arbeitsgespräch Mobilitäts-Landesrat Ludwig Schleritzko die im Rahmen dieser Aktion gesammelten Mobilitäts-Anliegen.

Foto (NLK/Reinberger): Axel Isenbart (Diözese St. Pölten), Umweltlandesrat Ludwig Schleritzko, Inge Janda (Evangelische Kirche NÖ) und Markus Gerhartinger (Erzdiözese Wien)
 

St. Pölten, 17.07.2018 (dsp) Die Katholische Aktion der Diözese St. Pölten führt 2018 in Kooperation mit der Evangelischen Kirche NÖ und der Erzdiözese Wien den „Diözesanen Umweltpreis“ durch, der vom Land Niederösterreich unterstützt wird. Mit dem Umweltpreis wolle die Katholische Aktion die Pfarren unterstützen umweltfreundlich und ökologisch zu wirtschaften bzw. motivieren dies zu tun. Einreichfrist ist bis 30. September.

Foto: Armin Haiderer, Präsident der Katholischen Aktion der Diözese St. Pölten, und der Umweltbeauftragte der Diözese, Axel Isenbart, freuen sich auf viele Bewerbungen für den kirchlichen Umweltpreis
 

Altenburg-Seitenstetten-Zwettl, 15.07.2018 (dsp) Klöster und Stifte laden im Juli und August zu den "Langen Nächten der Klostergärten" ein. Insbesondere während den Vollmondnächten am 27. Juli und 26. August können Besucher die abendlichen Klostergärten im Mondschein erleben.

Foto: Stift Zwettl
 

Papst Franziskus hat alle Regierungen aufgefordert, die Verpflichtungen der UN-Klimakonferenz von Paris zu erfüllen. Um "die schlimmsten Folgen der Klimakrise zu vermeiden", sei "keine Zeit zu verschwenden", sagte er am Freitag vor den Teilnehmern einer internationalen Umweltkonferenz im Vatikan.

 
 

St. Pölten, 05.06.2018 (dsp) Die Pastoralen Dienste der Diözese St. Pölten begannen vor zwei Jahren mit dem Umweltmanagement EMAS. „Jetzt stehen wir kurz vor der Zertifizierung“, freuen sich Johann Wimmer, Direktor der Pastoralen Dienste und der diözesane Umweltbeauftragte Axel Isenbart.

Pastorale Dienste kurz vor der EMAS--Umwelt-Zertifizierung
 

Seitenstetten, 04.06.2018 (dsp) Jahr für Jahr ziehen die Gartentage im Historischen Hofgarten des Benediktinerstiftes Seitenstetten ein treues, gartenbegeistertes Publikum an. Das historische Gartendenkmal gibt den zauberhaften Rahmen für eine breite Palette von Produkten mit qualitativ hochwertigem Inhalt. Tausende erwartet vom 15. bis 17. Juni ein umfangreiches Rahmenprogramm mit Seminaren, Vorträgen und Konzerten. "Hausherr" Abt Petrus Pilsinger eröffnet die Veranstaltung.

Gartentage im Stift Seitenstetten
 

Tulln, 18.04.2018 (dsp) Der Bibelgarten in „Die Garten Tulln“ hat wieder geöffnet und lädt zum Verweilen und zum Entdecken der Schöpfung. Außerdem wurde das Jahresprogramm präsentiert.

Tullner Bibelgarten
 

Die aktuelle Klimastrategie "#mission2030" der Bundesregierung gehört "ergänzt und nachgebessert". Zu dieser Einschätzung kommen die kirchlichen Umweltbeauftragten laut einer Stellungnahme von Sprecherin Hemma Opis-Pieber.

 
 

St. Pölten, 12.02.2018 (dsp) In der Fastenzeit wird ab Aschermittwoch in Niederösterreich wieder "autogefastet": Die von der katholischen und evangelischen Kirche gemeinsam getragene Initiative "Autofasten - heilsam in Bewegung kommen" soll anregen, Alternativen zum Auto - in Form von "Öffis", Fahrrad, Zufußgehen oder Fahrgemeinschaften - "neu zu entdecken und auszuprobieren", betonen Katholische Aktion-Präsident Armin Haiderer und der Umweltbeauftragte der Diözese St. Pölten, Axel Isenbart.

Foto: Armin Haiderer von der Katholischen Aktion mit Reli-Schülern der Tourismusschule St. Pölten und P. Elisäus Hrynko vom Franziskanerorden
 

Krems, 20.01.2018 (dps) Bei einem hochkarätig besetzten Energie- und Umweltpfarrtag des Landes Niederösterreich und der Diözesen St. Pölten und Wien in der ehemaligen Kremser Minoritenkirchen holten sich die Pfarren Senftenberg (Bezirk Krems), Martinsberg und Kottes (beide Bezirk Zwettl) den diözesanen Umweltpreis.

Diözesaner Umweltpreis - die Preisträger

Seiten

Subscribe to RSS - Umwelt