Trauer

 

NÖ, 31.10.2013 (dsp/KAP) In der Zeit rund um Allerheiligen und Allerseelen wird in vielen Menschen die Erinnerung an den Tod eines geliebten Menschen wach, auch die eigene Vergänglichkeit wird bewusst. Dabei soll der Gedenktag Allerseelen am 2. November auch Trost, Heilung und Hoffnung geben. Das kirchliche Leben bietet verschiedene Formen des Gedenkens und Miteinander-Betens. Wer - nicht nur - in dieser Zeit über Gottesdienste hinaus Begleitung braucht, kann sich an die vielen seelsorglichen kirchlichen Einrichtungen wenden.

NÖ: Seelsorgliche Begleitung zu Allerheiligen und Allerseelen
 

Annaberg, 18.09.2013 (dsp) Bischof Klaus Küng: "Die Ereignisse von Annaberg und Großpriel sind eine erschütternde Tragödie. Wir stehen fassungslos vor so vielen grausamen Taten. Mein Gebet gilt besonders den Familien der vier Opfer, die gestern in Ausübung ihres Dienstes getötet wurden. Zugleich spreche ich mein Mitgefühl und meinen tiefen Respekt der Polizei, der Cobra und dem Roten Kreuz aus, sowie all jenen, die täglich einen oft unangenehmen und ungeliebten Dienst verrichten und dabei manchmal ihr Leben riskieren müssen."

 
 

Drei Tage nach der verheerenden Gasexplosion in St. Pölten herrscht noch immer tiefe Betroffenheit und Trauer. Am Gedenkgottesdienst für die Opfer der Katastrophe in der St.

 
 
 

Nach langer schwerer Krankheit ist der ehemalige Präsident der Kath. Aktion der Diözese St. Pölten und vormalige Präsident des katholischen Laienrates Österreichs, HR Dr. Rudolf Schwertner am 31.

 
 
 

Seiten

Subscribe to RSS - Trauer