Tod

 

Msgr. KR Markus Gölzner, Pfarrer i. R. von Schwarzenau, ist am 3. Oktober 2016 im 96. Lebensjahr und im 68. Jahr seines Priestertums verstorben.

 
 

Monsignore Josef Peham, Pfarrer i. R. von Obergrafendorf, ist am 7. September 2016 im 84. Lebensjahr und im 59. Jahr seines Priestertums verstorben.

 
 

Unter strengen Sicherheitsvorkehrungen haben am Dienstag mehr als 1.600 Menschen im nordfranzösischen Rouen des ermordeten Priesters Jacques Hamel gedacht.

 
 

KR Dr. habil. Jan Flis, Pfarrer i. R. von Sigmundsherberg und Rodingersdorf, ist am 26. Juli 2016 in Horn, im 72. Lebensjahr und im 48.

 
 

Sterbehilfe kann nach den Worten von Papst Franziskus nie durch vorgebliches Mitleid gerechtfertigt werden. Es handle sich vielmehr um einen Ausdruck einer "Kultur der Zurückweisung", die jene Personen verachtet, die "nicht den Maßstäben der Gesundheit, der Schönheit und der Nützlichkeit" entsprechen, sagte Franziskus am Donnerstag am Donnerstag vor 150 Mitgliedern einer spanisch-lateinamerikanischen Ärztevereinigung im Vatikan.

 
 

St. Pölten, 23.03.2016 (dsp) Traditionell erinnert die Katholische ArbeitnehmerInnenbewegung (KAB) der Diözese St. Pölten mit ihren Karfreitagsplakaten wieder an den Tod und die Auferstehung Christi. Auf den Plakaten - von denen tausende an Betriebe und Pfarren verschickt wurden - wird eingeladen, zur Todesstunde Jesu am Freitag um 15 Uhr eine Gedenkminute einzuhalten.

Foto: Erwin Burghofer, Diözesansekretär der Katholischen ArbeitnehmerInnenbewegung, und Sepp Riegler, Vorsitzender der Katholischen Arbeiterbewegung der Diözese St. Pölten
 

KR Walter Dier, Pfarrer in Erlauf, ist am 16. März 2016 im 83. Lebensjahr und im 58. Jahr seines Priestertums verstorben.

 
 

St. Pölten, 24.02.2016 (dsp) Leo Prüller, langjähriger Leiter des kirchlichen Bildungshauses St. Hippolyt und ehemaliger Präsident der Katholischen Aktion Österreich, ist am Sonntag im 88. Lebensjahr im Kreis seiner Familie verstorben. "Leo Prüller war ein Mann der Tat", unterstreicht Bischof Klaus Küng. Seine Biographie sei das Zeichen reicher Fruchtbarkeit seines Lebens und des konkreten Wirkens aus dem Glauben, und ebenso ein Vorbild des Laienapostolats. "Unser Mitgefühl gilt besonders seiner Familie", so Küng, der an das Buch der Offenbarung  erinnert: "Selig die im Herrn sterben, ihr Werke begleiten sie."

Foto: Leo Prüller
 

Zwettl-Amstetten, 21.02.2016 (dsp) Die Diözese trauert um Ordensfrau Schwester Maria Mathilde Graussam (1928-2016), die über 12 Jahre lang die Vorsitzende der Vereinigung der Frauenorden der Diözese St. Pölten war. Viele Ordensfrauen, Priester, hohe Diözesanvertreter - u.a. Bischofsvikar Helmut Prader und der Seitenstettner Abt Petrus Pilsinger -, ehemalige Schülerinnen und Angehörige nahmen an den Begräbnisfeierlichkeiten in Amstetten teil.

Begräbnis von Sr. Mathilde Graussam
 

Die Gründerin der "Bewegung Mitmensch - Flüchtlingshilfe Poysdorf", Maria Loley, ist tot. Die 1924 in Poysdorf geborene Flüchtlingshelferin ist am Donnerstag im St. Vitusheim im niederösterreichischen Laa an der Thaya im 92. Lebensjahr friedlich eingeschlafen, bestätigte die Heimverwaltung.

 

Seiten

Subscribe to RSS - Tod