Sport

 

Seitenstetten, 14.09.2017 (dsp) Die Diözesansportgemeinschaft (DSG) St. Pölten thematisiert bei einer Enquete Gewalt und Diskriminierung im Sportverein. Unter dem gleichnamigen Motto lädt die DSG alle interessierten haupt- und ehrenamtlichen Engagierten in Sportvereinen und Jugendgruppen am 14. Oktober ins Stift Seitenstetten. DSG-Vorsitzender Sepp Eppensteiner freut sich, dafür namhafte Experten gefunden zu haben. Auch für Religions- und Sportpädagogen sei das sicherlich wichtig zu besprechen.

Foto: Laden zur DSG-Enquete am 14. Oktober ins Stift Seitenstetten: DSG-Vorsitzender Sepp Eppensteiner, Hauptorganisatorin und DSG-Vize Gerti Zeilinger und DSG-Geistlicher Assistent Franz Richter
 

St. Pölten, 05.09.2017 (dsp) Dieses Jahr fällt der Aktionstag „Wir radeln in die Kirche“ auf den Sonntag, 17. September. Wie immer im Rahmen der europäischen Mobilitätswoche, sind wir alle aufgerufen mit dem Fahrrad zum Gottesdienst zu kommen. Dazu ermutigen das Land Niederösterreich und die Katholische Aktion der Diözese St. Pölten.

 

Maria Lanzendorf, 31.08.2017 (dsp) Am Sonntag, 17. September, tritt die österreichische Priesternationalelf am Fußballplatz von Maria Lanzendorf gegen weitere Berufsgruppen an: das österreichisches Anwälteteam, das österreichische Ärztefußballnationalteam sowie das Multi-Media-Team. Das Turnier beginnt um 13 Uhr. Der Ybbser Pfarrer, Kapitän und Tormann  Johann Wurzer hofft auf viele Fans der populären Priesterelf, denn immerhin geht es um einen guten Zweck: Gespielt wird zu Gunsten der Therapieeinrichtung „Pferdestärken www.therapie-am-pferd.at"

Foto: Pfarrer Hans Wurzer, Kapitän der Priesternationalelf
 

Fußballerin Lisa Makas, nach ihrer Knieverletzung "tragische Heldin" des bei der Europameisterschaft in den Niederlanden groß aufspielenden ÖFB-Teams, schöpft aus dem Glauben große Kraft für ihr Leben. "Ich bete regelmäßig", sagte die 25-jährige Stürmerin des MSV Duisburg im Interview mit der Wiener Kirchenzeitung "Der Sonntag".

 
 

St. Pölten, 30.07.2017 (dsp) Marianne Ertl unterstützte mit einer Delegation der Katholischen Frauenbewegung (kfb) das Frauennationalteam bei der Fußball-Europameisterschaft in den Niederlanden. Und das erfolgreich: Die Österreicherinnen gewannen gegen Island und stiegen auf, freut sich die kfb-Diözesanreferentin. Am Sonntag kommt es zum Viertelfinal-Spiel gegen Spanien.

Marianne Ertl unterstützte mit einer Delegation der Katholischen Frauenbewegung (kfb) das Frauennationalteam bei der Fußball-Europameisterschaft in den Niederlanden.
 

St. Pölten-Rotterdam, 26.07.2017 (dsp) Eine Abordnung der Katholischen Frauenbewegung feuert bei der Damen-Fußball-EM in Rotterdam unser Team an. Sie unterstützen am 26. Juli die österreichische Frauen-Mannschaft beim Spiel gegen Island, das entscheidend sein wird. Der kfb-Diözesanreferentin Marianne Ertl, die die Gruppe anführt, sei bislang aufgefallen, dass die Europameisterschaft bei den österreichischen Fans äußerst gut angenommen wurde.

Marianne Ertl
 

Göstling, 24.07.2017 (dsp) Die Diözese St. Pölten macht auf zwei Veranstaltungen aufmerksam, die Interessierte christliche Spiritualität am Berg erleben lassen. Am 4. und 5. August lädt die Diözesansportgemeinschaft zum Sonnenaufgang am Hochkar, am 6. August wird die 66. Ötscher-Messe gefeiert.

 

Der irische Ex-Profifußballspieler Philip Mulryne (39) ist in Dublin von Kurienerzbischof Augustine Di Noia zum Priester geweiht worden. Der "rote Teufel", wie die Manchester-United-Spieler wegen ihrer charakteristischen roten Heimdressen genannt werden, soll an die 600.000 Pfund im Jahr verdient haben, bevor er 2012 bei den Dominikanern eintrat und das Armutsgelübde ablegte.

 
 

St. Pölten-Brescia, 19.06.2017 (dsp) Zwei Niederlagen musste Österreichs Priesternationalmannschaft gegen die Teams aus Italien und Ungarn einstecken: Am Sonntag verloren die kickenden Priester unter der Führung des Ybbser Pfarrers Hans Wurzer 0:4 gegen die Azzurri; es handelte sich um ein Freundschaftsspiel zur Vorbereitung auf die Priester-Fußball-Europameisterschaft, die 2018 in Brescia stattfinden wird. Bereits am Pfingstmontag hatten die Österreicher ein Match gegen "Lieblingsgegner Ungarn" mit 2:5 verloren.

Italien vs Österreich
 

Ybbs, 03.06.2017 (dsp) Der Kapitän der österreichischen Priesternationalmannschaft, Johann Wurzer, hofft am 5. Juni auf viele Schlachtenbummler aus Österreich: Um 18.00 Uhr spielt unsere Nationalmannschaft in Szeged gegen Ungarn. Der Pfarrer von Ybbs erinnert daran, dass das "im echten Fußball immer wahre Klassiker waren". Wurzer bedankt sich auch bei den österreichischen Fans, die immer wieder mitreisen: „Wir spüren, dass uns viele die Daumen halten!“ Am Sonntag, 18. Juni um 19.00 Uhr wird in Brescia gegen Italien gekickt, um so auch gleich Werbung für die Priester-EM 2018 dort zu machen. Der Erlös kommt Erdbebenopfern in der Region zugute.

Seiten

Subscribe to RSS - Sport