Sport

 

Gmünd-Steinakirchen-Rabenstein, 06.06.2014 (dsp) Fußballfans aufgepasst: Am 15. Juni beginnt in Gmünd für unser diözesanes Priesterteam – das mittlerweile mit Laien verstärkt wird – die Fußballsaison. Zwei weitere Termine gibt es heuer noch in Steinakirchen und in Rabenstein. „Gegner“ sind ua. Ärzte und Politiker.

Diözesane „Hochwürden & Co“-Fußballmannschaft startet in die Saison
 

St. Pölten, 22.05.2014 (dsp) Von einem Laufwunder in St. Pölten spricht man, wenn gleich 1000 Schülerinnen und Schüler im Stadtwald ihre Runden drehten und dabei ihr Engagement für Menschen in Not im In- und Ausland unter Beweis stellten. Die Aktion wurde getragen von den drei großen St. Pöltner Schulen BORG, Mary-Ward-Gymnasium und von der BBAKIP-Schule und von der youngCaritas der Diözese St. Pölten. Für jeden gelaufenen Kilometer gab es Geld von Sponsoren und Paten für Sozialprojekte. Die einfache Regel lautete: Je mehr Runden die Jugendlichen laufen, desto mehr Geld geht an Menschen in Not. Den Betrag konnten die Paten frei wählen. Angefeuert wurden sie dabei von unserer Olympia-Hürdensprinterin Beate Schrott.

Olympia-Hürdenläuferin Beate Schrott lief mit 1000 Schülern ein Caritas-Laufwunder
 

Göttweig, 13.05.2014 (dsp) Prächtiges Ambiente vor dem UNESCO-Weltkulturerbe Stift Göttweig: Das dortige diözesane Jugendhaus errichtete für Jugendliche einen neuen Beachvolleyballplatz.

Holy voley: Jugendhaus Stift Göttweig schuf neuen Beachvolleyballplatz
 

Zwettl, 08.05.2014 (dsp) Spannung pur: Wer gewinnt die 1. kirchliche Waldviertler Champions-League am Samstag, 28. Juni in Zwettl? Da findet ab 14:00 Uhr für MinistrantenInnen, Jungscharkinder, Firmlinge, & Katholische Jugend aus dem Waldviertel ein Fußballturnier statt. Drei Ligen gibt es: Kids (6-10 Jahre), Juniors (10-15 Jahre) und Seniors (15-25 Jahre). Veranstalter sind die Jugendpastoral (JUPA) Waldviertel und die Diözesansportgemeinschaft DSG. Sandra Wurzer von der JUPA und DSG-Vorsitzender Sepp Eppensteiner betonen: „Mit unserem Turnier werden nicht nur sportliche Leistungen forciert, sondern auch Teamgeist, Fairness und Freude an der Kirche.“

Ferienanstoß: 1. kirchliche Champions-League am 28. Juni in Zwettl
 

St. Pölten, 05.04.2014 (dsp) Von einem Laufwunder in St. Pölten spricht man, wenn gleich 1000 Schülerinnen und Schüler am 22. Mai (9-13 Uhr) im Stadtwald ihre Runden drehen und dabei ihr Engagement für Menschen in Not im In- und Ausland unter Beweis stellen. Die Aktion wird getragen von den drei großen St. Pöltner Schulen BORG, Mary-Ward-Gymnasium und von der BBAKIP-Schule und von der youngCaritas der Diözese St. Pölten. Gesucht werden noch Sponsoren (Betriebe können sich hier informieren: www.borgstpoelten.ac.at) und Paten für alle Schülerinnen und Schüler. Denn: Für jeden gelaufenen Kilometer gibt es Geld für Sozialprojekte. Je mehr Runden die Jugendlichen laufen, desto mehr Geld geht an Menschen in Not. Den Betrag können die Paten frei wählen.

1000 St. Pöltner Schüler bei youngCaritas-Laufwunder
 

Purgstall, 09.03.2014 (dsp) Die jungen Messdiener aus der Pyhra siegten beim diözesanen Jugendfußballturnier für Ministranten (Jahrgänge 2001-2005) in Purgstall vor den Pfarren Neumarkt und den Hausherren aus Purgstall. Beim Turnier stand das Fair Play im Mittelpunkt, diese Wertung gewannen die Minis aus Gföhl. Bei den Jahrgängen 2000-2006 siegten die Ministranten aus der Pfarre Haag vor jenen aus Krems-St. Veit und wiederum aus Purgstall.

Pfarre Pyhra gewann diözesanes Ministranten-Hallenfußballturnier in Purgstall
 

Weißrussland-St. Pölten, 01.03.2014 (dsp) „Die Priester-Halleneuropameisterschaft 2015 findet 2015 in Österreich statt“, gab Hans Wurzer, Kapitän und Tormann der österreichischen Mannschaft und Pfarrer von Ybbs/Donau nach der Rückkehr des Teams von der EM im weißrussischen Lida bekannt. Das dortige Turnier gewann erwartungsgemäß Polen vor Kroatien und Portugal. 13 Nationen mit rund 200 Priestern und zwei Bischöfen nahmen teil, Österreich erreichte Platz 12. „Da war viel Pech dabei, weil wir in der Vorrunde ausgerechnet gegen Polen und Portugal spielen mussten“, so Wurzer, der aus rund 3800 heimischen Priestern auswählen kann. Der Ybbser Pfarrer weiter: „Wir haben jetzt eine junge, neu aufgestellte  und voll motivierte Truppe, daher rechnen wir uns für 2015 bessere Chancen aus“.

Priester-Europameisterschaft 2015 in Österreich
 

Salzburg - St. Pölten, 07.02.2014 (eds/dsp) „Als verantwortlicher Bischof für „Kirche und Sport“ in der österreichischen Bischofskonferenz ist es mir ein besonderes Anliegen, anlässlich des Heimgangs von Bischof Dr. Kurt Krenn ihm herzlich zu danken“, betont der Salzburger Erzbischof Franz Lackner.

Erzbischof Franz Lackner (Foto: BiKo/Wuthe)
 

St. Pölten, 31.01.2014 (dsp) Für die Priesterfußball-Halleneuropameisterschaft in Weißrussland vom 24. Bis 28. Februar holten sich die heimischen Himmelskicker letzte taktische Tipps von ÖFB-Teamspieler und Austria Wien-Kapitän Manuel Ortlechner. Pfarrer Sabinus Iweadighi (St. Pölten-Pottenbrunn) und Pfarrer Justin Minkowitsch (Annaberg) bleiben realistisch: „Wir hoffen auf einen Platz im Mittelfeld unter den zwölf teilnehmenden Nationen, Favorit ist wieder mal Titelverteidiger Polen.“

Gotteskicker holten sich vor der Priester-EM letzte Tipps von Profis
 

Wagrain, 03.01.2014 (dsp) Der Katholische Familienverband und die Diözesansportgemeinschaft haben ein tolles Angebot für die ganze Familie. Vom 1. bis 8. Februar 2014 laden die beiden Organisationen zur traditionellen Familien-Freizeitwinterwoche nach Wagrain ins Quartier "Oberwimm". Restplätze sind noch frei.

Diözesane Wintersportwoche für Familien - Restplätze noch frei

Seiten

Subscribe to RSS - Sport