Seminar

 

St. Pölten, 22.03.2014 (dsp) Gemeinsamkeiten in der Sicht der Schöpfungsverantwortung konnten bei einem christlich-muslimischen Abend und Studientag im Bildungshaus St. Hippolyt in St. Pölten festgestellt werden. Sowohl das Christentum als auch der Islam sehen die Schöpfung als von Gott bzw. Allah dem Menschen übergeben, welcher in der Folge eine Verantwortung gegenüber den Mitmenschen, den Tieren und der Natur trägt.

Dr. Fatima Ursula Kowanda-Yassin, Univ.-Prof. Dr. Michael Rosenberger
 

Das neu gestaltete Gebets- und Gesangbuch "Gotteslob" der katholischen Kirche richtet sich nicht nur an regelmäßige Gottesdienstbesucher, sondern genauso an suchende und der Kirche fernstehende Menschen. Das betonte der Würzburger Bischof Friedhelm Hofmann am Samstag im Rahmen einer internationalen Fachtagung über das "Gebet" im niederösterreichischen Stift Heiligenkreuz.

 
 

St. Pölten, 11.03.2014 (dsp) Dank und Anerkennung für ihren wertvollen Dienst sprach Bischof Klaus Küng den Pfarrsekretärinnen und Pfarrsekretären der Diözese St. Pölten aus. Bei einem Treffen im Bildungshaus St. Hippolyt begann die die Berufsgemeinschaft einen Prozess, in dem ein Anforderungsprofil und „Kernkompetenzen“ erarbeitet werden sollen, um das Berufsbild zu schärfen. Besonders zwischen hauptamtlichen und ehrenamtlichen Tätigkeiten kommt es oft zu Unschärfen und dadurch zu Spannungen.

 

Workshop und Vortrag mit Prof. Hubert Gaisbauer zum Jahrestag der Wahl von Jorge Mario Bergoglio zum Papst am Donnerstag, den 13.

 
 
Das Internationale Theologische Institut (ITI) und das Institut für Ehe & Familie (IEF) veranstalten am Samstag, den 25.Jänner 2014, von 9:00 bis 18:00 Uhr eine Fachtagung zum Thema "Ehe als Entscheidung und Geschenk" am Internationalen Theologischen Institut (ITI) im Schloss Trumau, Schlossgasse 21, 2521 Trumau.
 
 

St. Pölten, 31.10.2013 (dsp) Einen Studientag für Neuevangelisierung veranstaltet die Philosophisch-Theologische Hochschule St. Pölten am Freitag, den 29. November 2013. Unter dem Leitwort „Die Stimme Gottes hörbar machen“ gibt es Vorträge und Workshops an der Hochschule sowie ein Podiumsgespräch im Bildungshaus St. Hippolyt. Der Studientag soll „bei vielen in der Diözese das Interesse wecken, bei dieser wichtigen und zugleich spannenden Aufgabe mitzuwirken“, betont Bischof Klaus Küng. Der Rektor der Hochschule, Reinhard Knittel, erwartet sich, dass bei den Teilnehmenden „das Bewusstsein für die Über-Lebenswichtigkeit der Neuevangelisierung geschärft“ werde, und „manche auch ermutigt werden, darin ganz konkrete Schritte zu tun“.

Plakat Studientag Neuevangelisierung
 

St. Pölten-Loosdorf, 14.10.2013 (dsp) Um das neue „Gotteslob“ kennen zu lernen, gibt es in jedem Dekanat halbtägige Vorbereitungstreffen. An diesen Nachmittagen geben die diözesanen Referentinnen und Referenten Hilfestellungen für die Einführung und Aufnahme des neuen „Gotteslobes“ in den Gemeinden. Eingeladen sind Priester, Diakone, Pastoralassistent/innen, Kirchenmusiker/innen, Leiter/innen von Wort-Gottes-Feiern und Liturgieverantwortliche. Nach einer Einführung in die Entstehungsgeschichte sowie in den Aufbau und die Inhalte von Stamm- und Österreichteil gibt es Workshops mit den Schwerpunkten Liturgie, Gesang und Orgel & Klavier zur Auswahl.

Vorbereitungstreffen zum neuen Gotteslob in Loosdorf
 

Der schwindende Gottesdienstbesuch und auch der Priestermangel haben Auswirkungen auf die Nutzung von kirchlichen Gebäuden.

 
 

Das Seminar richtet sich an alle haupt- oder ehrenamtliche Mitarbeiter/innen, die mit pfarrlicher Öffentlichkeitsarbeit zu tun haben.

Pfarrblattleser
 

St. Pölten, 15.01.2013 (dsp) Ein Spezialseminar zu den ältesten Formen der Kirchenmusik veranstaltet das Bildungshaus St. Hippolyt gemeinsam mit der Vokalakademie Niederösterreich von 15. bis 17.

Seiten

Subscribe to RSS - Seminar