Segen

 

Gmünd-St. Pölten, 28.07.2014 (dsp) In vielen Pfarren der Diözese fanden am „Christophorus-Sonntag“ Fahrzeugsegnungen statt. Gebetet wurde dabei für den Beistand Gottes im Straßenverkehr - für „wachsame Augen und gute Konzentration, damit niemand zu Schaden kommt“, sowie für Bewahrung vor „Unachtsamkeit, Leichtsinn und Hektik“, für einen verantwortungsbewusste Fahrweise und ein gutes Nachhausekommen auf allen Fahrten.

Zahlreiche Fahrzeuge wurden am Christophorus-Sonntag gesegnet
 

St. Pölten, 17.02.2014 (dsp) Die Betriebsseelsorge Traisental in der St. Pöltner Schneckgasse freut sich über einen neuen Meditationsraum. Bei der Segnung sagte Diözesanbischof Klaus Küng, dass diese spirituelle Oase zu einem Ankerplatz des Glaubens werden solle.

Bischof Küng segnete Meditationsraum in der Betriebsseelsorge Traisental
 

Ardagger, 02.02.2014 (dsp) Am Gedenktag des heiligen Blasius (3. Februar) ist es in den meisten niederösterreichischen Pfarren guter Brauch, dass der Blasius-Segen gegen Halskrankheiten gespendet wird (oder schon am Vortag zu Maria Lichtmess). Blasius zählt zu den so genannten 14 Nothelfern und gilt in der Volksfrömmigkeit als besonders beliebt.

Populärer Blasius-Segen gegen Halskrankheiten
 

Randegg, 26.10.2013 (dsp) Die Pfarre und die Gemeinde Randegg renovierten ihren Kreuzweg, der im 19. Jahrhundert mit gemalten Blechtafeln errichtet wurde.

Randegger erneuerten in 800 Stunden beeindruckenden Kreuzweg
 

St. Pölten, 02.10.2013 (dsp) „Wir erleben, dass gerade auch ältere Menschen wieder mehr nach Innen denken, ihr Lebensziel in den Blick bekommen“, betonte Edith Habsburg-Lothringen, Vorsitzende der diözesanen Seniorenpastoral, bei der Segensfeier für ältere Menschen in St. Georgen in der Klaus. An über zehn Orten im Most- und Waldviertel wurden solche Gottesdienste begangen, die unter dem Motto „Du sollst ein Segen sein“ standen.

 

27.09.2013 (dsp) Am 1. Oktober wird der „UNO – Welttag der älteren Generation“ begangen. Aus diesem Anlass lädt die Seniorenpastoral der Diözese St Pölten an zehn Orten zu regionalen Segensfeiern für ältere Menschen herzlich ein. Sie stehen heuer unter dem Motto: „Du sollst ein Segen sein“. Im Anschluss wird zu einer Agape eingeladen.

 

St. Pölten, 14.08.2013 (dsp) Zu Maria Himmelfahrt gibt es in vielen Pfarren wieder Kräutersegnungen. "In den Heilkräutern wird die Schöpfung Gottes sichtbar, spürbar und essbar", so der Volksmund. Es ist ein alter kirchlicher Brauch am 15. August zu Maria Himmelfahrt den Mitfeiernden beim Gottesdienst gesegnete Kräuterbüschel mitzugeben. Viele stecken die gesegneten Kräuter zum Kreuz zusammen und bringen es im Herrgottswinkel an.   

Vielerorts Kräutersegnungen zu Mariä Himmelfahrt
 

Mautern, 26.03.2013 (dsp) 25 winterfeste Pilger hatten sich zum diesjährigen „Pilgerstart“ in der Pfarrkirche von Mautern versammelt.

Segnungen

Wer segnet, lobt Gott und sagt ein gutes Wort - im Namen Gottes.

Da Wort "segnen" kommt vom lateinischen Wort „signare“ (= bezeichnen; mit dem Kreuzzeichen signieren). Kirchenoffiziell wird eine Segnung „Benediktion“ (von lat. bene dicere = Gutes zusagen) genannt.

Familiensegnung

 

Mit einem Oldtimer fuhr Militärbischof Christian Werner über die Christophorus-Brücke zum Festplatz zur 84. Christophorusfeier in St. Christophen.

Seiten

Subscribe to RSS - Segen