Weihbischof Anton Leichtfried bei der Karfreitagsliturgie
Pilgern im Sommer
Erntekrone
 
 

Seelsorge

 

St. Pölten, 25.07.2019 (dsp/mb) Das Bildungshaus Großrußbach im Bezirk Korneuburg war für drei Tage Treffpunkt der Polizeiseelsorger Österreichs. Gemeinsames Gebet, Erfahrungsaustausch, Erarbeitung eines neuen Pastoralkonzeptes und Informationsaustausch war Inhalt dieser diözesanübergreifenden Veranstaltung.

Gerhard Reitzinger mit den Polizeiseelsorgern NÖ
 

Sankt Pölten, 26.06.2018 (dsp) Österreich stöhnt unter der Hitzewelle. Wem Klimaanlage und das kühle Nass eines Sees oder Freibades verwehrt bleiben, dem können Kirchenräume kühle und zugleich geistliche Erfrischung verschaffen.

Foto: Diözese Sankt Pölten
 

St. Pölten, 14.05.2019 (dsp/kb) Josef Kowar, der bisher die Pfarre Wieselburg leitete, wechselt mit 1. September 2019 in die Dompfarre St. Pölten. Damit ist die Nachfolge von Dompfarrer Norbert Burmettler fixiert.

 

St. Pölten, 17.12.2018 (dsp) Obwohl die Advent- und Weihnachtszeit ruhige Wochen der Besinnung und Erbauung sein sollten, sehen sich manche Menschen mit Einkaufstrubel, Streitigkeiten im persönlichen Umfeld oder die verstärkte Wiederkehr persönlicher Probleme konfrontiert.

 

St. Pölten, 12.12.2018 (dsp) Jährlich Treffen sich die Notfall-Seelsorger/innen zum Austausch und zur Fortbildung. Die Notfallseelsorge Niederösterreich besteht aus der Diözese St. Pölten, der Erzdiözese Wien und der Evangelischen Kirche Niederösterreich. Sie versteht sich ökumenisch, derzeit sind 25 Seelsorger/innen aktiv. Die Notfallseelsorge ist gefragt und gewünscht. Gegenüber dem Vorjahr stiegen die Alarmierungen über 100 Prozent.

Treffen der Notfallseelsorger/innen
 

St. Pölten, 21.11.2018 (dsp) Ab Jänner 2019 bietet die Telefonseelsorge Niederösterreichs einen neuen Ausbildungskurs. Die Ausbildung zum/zur ehrenamtlichen Telefonseelsorger/in umfasst insgesamt 150 Stunden Theorie und Praxis. Diese orientiert sich an professionellen Beratungskonzepten und der Klientenzentrierten Gesprächsführung.

Telefonseelsorge 142 sucht Verstärkung
 

St. Pölten, 13.10.2018 (dsp) Die Berufsgemeinschaft der Pastoralassisteninnen und –Assistenten traf sich zur Herbsttagung im St. Pöltner Bildungshaus St. Hippolyt. Die Zusammenkunft stand unter dem Motto „Hingebungsvoll leben! – Zwischen Sparflamme und verzehrendem Feuer“. Dabei wurde Johannes Leitner aus Langenlois für eine weitere Periode zum Vorsitzenden gewählt. 

Herbsttagung der Pastoralassistenten
 

Am Welttag der seelischen Gesundheit lädt die Telefonseelsorge 142 ein, „bewusst auf Ihre Gedanken zu achten“. Erfahrene Telefonseelsorger/innen gehen diesen Fragen nach: „Sind diese Gedanken wohlwollend, an der Sache orientiert oder bewertend? Denn Sie haben es in der Hand diese auch zu verändern – Gedanken und Worte wirken! Versuchen Sie kurz innezuhalten, durchzuatmen und Ihren Gedanken 'nachzulauschen', tun Sie Ihnen gut oder setzten Sie sich damit selbst unter Druck? Entscheiden Sie sich für einen wohlwollenden Umgang mit sich selbst, Ihre seelische Gesundheit wird es Ihnen danken.“

Foto: Hans Wimmer, Direktor der Pastoralen Dienste, und Irmgard Bayrhofer (Telefonseelsorge)
 

St. Pölten, 24.09.2018 (dsp) Das Motto des heurigen katholischen "Sonntags der Völker" lautet "aufnehmen - beschützen - fördern – integrieren". „Dieser soll auf die christliche Botschaft hinweisen, Flüchtlinge bei uns aufzunehmen wie Christus“, so Sepp Gruber, Koordinator der Fremdsprachigenseelsorge in der Diözese St. Pölten.

„Sonntag der Völker“ im Zeichen der Solidarität mit Flüchtlingen
 

Die katholische Kirche täte gut daran, im Web selbstbewusster aufzutreten und klar zu benennen, welche Quellen und Websites katholisch sind und welche eher zweifelhaft. Das hat die Innsbrucker Theologin und Medienethikerin Claudia Paganini betont.

 

Seiten

Subscribe to RSS - Seelsorge