Schöpfung

 

Amstetten, 21.06.2015 (dsp) Die Amstettner Pfarren haben sich zum Ziel gesetzt einmal um die Welt zu radeln. Im Rahmen des landesweiten Aktionstags „Wir RADLn in die Kirche“ gilt es bis zum 20. September gemeinsam  40.075 km  zu er-RADLn. Die Amstettner Christen starteten gemeinsam am Sonntag den 21. Juni nach einem ökumenischen Gottesdienst und der Segnung der Räder von der Herz Jesu Kirche und radelten durch die Stadt zur evangelischen Pfarrkirche in der Preinsbacherstraße.

Foto: Pfarrer P. Hans Schwarzl segnete die Kirchenradler, im Bild ua. mit Armin Haiderer und Axel Isenbart von der Katholischen Aktion, Generaloberin Sr. Franziska Bruckner und EnU-Vertretern.
 

Seitenstetten, 15.06.2015 (dsp) Über 90 Aussteller begeisterten die Besucher bei den Gartentagen von Freitag 12. bis Sonntag 14. Juni im Historischen Hofgarten des Stiftes Seitenstetten. Neben Blumen, Sträuchern und Kräutern waren Deko, Gartenmöbel und Gartengeräte vertreten.

Gartentage im Stift Seitenstetten
 

Vor der Veröffentlichung der angekündigten Umwelt-Enzyklika von Papst Franziskus rückt die Kirche in Österreich die Themen Ökologie und globale Gerechtigkeit in ihren Fokus: Hochrangige Umwelt-Fachexperten aus Wissenschaft, Staat und Kirche nahmen in Wien an einem Hearing des "Zukunftsforums" der Katholische Aktion Österreich (KAÖ) teil, bei dem über die Bereiche "Energiewende", "zukunftsfähige Ernährung", eine "faire Welt für alle" und "gerechte Wirtschaft" beraten wurde.

 
 

Was kann die Kirche in Österreich in den kommenden Jahren zu einem ökologisch und sozial nachhaltigen Leben und Wirtschaften konkret beitragen? Diese Frage steht im Mittelpunkt eines Hearings des "Zukunftsforums" der katholischen Kirche in Österreich am 8. Mai in Wien.

 
 

Zwettl, 19.02.2015 (dsp) Die Bedeutung des Sabbats bzw. Sonntags für den Menschen unterstrich der Theologe Hans Hauer vom Bibelwerk Linz beim Impulstag „Verwurzelt in der Re<li>gion“ der Katholischen Männerbewegung zum Thema „Gottes Sicht auf seine Schöpfung und unsere Verantwortung“ im Stift Zwettl. Ohne den 7. Schöpfungstag „geht die Welt kaputt, ohne Sabbat kann der Mensch nicht Mensch sein“, betonte Hauer.

Mag. Hans Hauer, Abt Wolfgang Wiedermann, Dir. Ing.Othmar Engelhardt (KMB)
 

St. Pölten, 29.12.2014 (dsp) In Niederösterreich wird es weiterhin "Energie-Spar-Pfarren" geben. Pfarrgemeinden seien "wichtige Partner der blau-gelben Energiebewegung", deren Ziel es sei, Ende 2015 in Niederösterreich "Strom zur Gänze aus Wasser, Wind, Biomasse und Sonne bereitzustellen", betonte Energie-Landesrat Stephan Pernkopf. Die 2013 gestartete erfolgreiche Aktion "Energie-Spar-Pfarre" werde daher bis 2015 verlängert.

 

St. Pölten, 12.11.2014 (dsp) Niederösterreichs Pfarren passen auf die Schöpfung auf – und das mit Riesenengagement. Das wurde bei der 5. Umweltpreisverleihung durch das Land NÖ und der Diözesen St. Pölten und Wien bei einem Festakt im NÖ-Landhaus in St. Pölten wieder bewusst. Veranstalter war die Katholische Aktion. Die Pfarren Dorfstetten, Horn (Bezirk Horn), Absdorf (Bezirk Tulln), Schwadorf (Bezirk Wien-Umgebung) das Jugendzentrum Steppenwolf in St. Pölten sowie die evangelische Pfarre Mödling überzeugten die Jury in den verschiedenen Kategorien am meisten.

NÖ-Umweltpreis zeigt Riesenengagement der Pfarren
 

Obergrafendorf, 27.10.2014 (dsp) Der beliebte Pfarrer von Obergrafendorf und Weinburg, Emeka Emeakaroha, hat mit seinem Verein „One Heart Dr. Emeka`s Vision für Entwicklungszusammenarbeit und Völkerverständigung“ und mit Spendengeldern aus Österreich das „Madonna Austrian Hospital“ in Ihitte im Osten von Nigeria aufgebaut. Das Spital mit 30 Betten deckt die Grundversorgung des Bezirks mit rund 70.000 Einwohnern ab und hat Schwerpunkte bei ambulanten Behandlungen, Augenbehandlungen und der Geburtshilfe. Jetzt gibt es Hilfe vom Land Niederösterreich.

Pfarrer Emeka bekommt Photovoltaik-Hilfe für das Madonna Austrian Hospital in Nigeria
 

St. Pölten, 16.10.2014 (dsp) Die Katholische Aktion (KA) der Diözese St. Pölten wählte Armin Haiderer wieder einstimmig zum Präsidenten. Haiderer – Jahrgang 1980 - ist und bleibt der jüngste KA-Präsident aller Zeiten und das österreichweit. Der Pädagoge aus Prinzersdorf nennt einige bisherige Schwerpunkte seines Vorsitzes und kommende Vorhaben.

 KA-Generalsekretär Axel Isenbart, Bischof Klaus Küng, KA-Präsident Armin Haiderer, Sophie Schinnerl, Vorsitzende der Katholischen Jugend der Diözese St. Pölten
 

Seitenstetten, 05.10.2014 (dsp) Die Theologischen Umweltgespräche 2014 im Bildungszentrum St. Benedikt in Seitenstetten widmeten sich heuer dem Thema „Ethik der Ernährung“. Die Umweltgespräche wurden vom Land Niederösterreich gemeinsam mit der Katholischen Aktion (KA) der Diözesen St. Pölten und Wien veranstaltet. Der St. Pöltner KA-Präsident Armin Haiderer: „Seit einigen Jahren beschäftigen wir uns von der Katholischen Aktion intensiv mit dem Thema Schöpfungsverantwortung. Die Resonanz ist ausgesprochen positiv.“

Theologische Umweltgespräche: Kirchen halfen mit, gentechnisch veränderte Pflanzen zu verhindern

Seiten

Subscribe to RSS - Schöpfung