Schöpfung

 

St. Pölten. 17.8.2020 (dsp/mb) Schöpfung! In diesem Wort steckt schon das ganze Programm. Denn wir begehen nicht eine Zeit der Natur, sondern eine Zeit der Schöpfung. Das ist wichtig, denn wo es eine Schöpfung gibt, da gibt es einen Schöpfergott. Umweltschutz können viele sehr gut. Unser Beitrag als Christinnen und Christen ist, auf den hinzuweisen, von dem wir bekennen, dass er Licht, Sterne, Himmel, Erde, Mann und Frau, Tiere und Pflanzen, ja, den Wurm und das Universum geschaffen hat. Im Mittelpunkt steht das Lob des Schöpfers.

Kraft Schöpfen in der Schöpfungszeit
 

St. Pölten, 31.7.2020 (dsp/mb) Bergmessen sind eine Tradition in der Diözese St. Pölten, und Gottesdienste im Freien sind vor allem jetzt in der Corona-Zeit sehr beliebt. Viele Bergmessen, geführte spirituelle Bergtouren und Wanderexerzitien werden jedes Jahr angeboten. Davon lassen sich auch viele Menschen ansprechen, die eher kirchenfern sind. Das sind auch die Erfahrungen von Mitarbeitern in der Tourismuspastoral. Zentrales Motto dieser Angebote ist die Auszeit vom Alltag, verbunden mit einem bewussten Blick auf die Schöpfung.

Gipfelkreuz
 

St. Pölten, 13.7.2020 (dsp/mb) Die Diözese St. Pölten freut sich über die Verleihung der Plakette „Natur im Garten“. Landesrat Martin Eichtinger überreichte die Plakette an Bischof Alois Schwarz im Kapitelgarten.

 

St. Pölten, 17.09.2019 (dsp/mb) Schöpfungszeit heißt auch, mit der Energie sorgsam haushalten. Auch dem Land Niederösterreich ist ein zukunftsweisender Umgang mit Energie, Technik und Ressourcen wichtig. Pfarren als Erhalter von Kirchen und Pfarrhöfen spielen hier eine große Rolle. Bis 31. 12. 2023 können sich Pfarren kostenlos beraten lassen und die daraus resultierenden geförderten Maßnahmen umsetzen.

Energieberater: Foto: flickr/polytech UPSUD
 

St. Pölten, 10.09.2019 (dsp/mb) Christliches Pilgern, um an heiligen Stätten Kraft zu schöpfen und den Glauben zu stärken, ist das Ziel vieler Gläubigen. „Pilgern ist die alte und wiederentdeckte Form des Betens“, so die Pilgerbegleiterin der Diözese St. Pölten Angela Wippel. Pilger tun sich oft zusammen, um auf einem mühsamen Weg zu singen und zu beten.

Pilgergruppe
 

St. Pölten, 6.9.2019 (dsp/mb) Am Tag der Schöpfung, dem 1. September, trafen sich Menschen unterschiedlichen Glaubens im Sparkassenpark in St. Pölten zu einem Interreligiösen Gebet für die Schöpfung.

 

DSG (Diözesane Sportgemeinschaft) veranstaltete eine Hüttenwanderung mit Bergmesse

St. Pölten, Göstling 3.9.2019 (dsp/mb) Ende August waren zahlreiche Wanderer unterwegs auf die Siebenhütten bei Göstling. Ein gut besuchter Event für Jung und Alt, organisiert vom kirchlichen Sport der Diözese St.Pölten, Sekretärin Angelika Willim und Bürgermeister a.D. von Göstling Franz Heigl. Ganz vorne mit dabei: Bischof Alois Schwarz und der Vorsitzende der DSG St. Pölten Josef Eppensteiner.

Wanderer beim Gipfelkreuz
 

St. Pölten, 20.08.2019 (dsp/mb) Am 1. September, dem Tag der Schöpfung, findet die Veranstaltung „Eine Welt – Religionen gemeinsam für die Schöpfung“ in St. Pölten statt. Die Katholische Aktion gemeinsam mit der Interreligiösen Dialogplattform der Stadt St. Pölten als Initiatoren und Veranstalter laden dazu herzlich ein.

Schöpfungsbild
 

Sankt Pölten, 06.05.2018 (dsp/jh) Neben dem Rosenkranzmonat Oktober ist der Marienmonat Mai im Besonderen ein Monat der Gottesmutter Maria.

 

Sankt Pölten/Wien, 28.03.2019 (dsp/KAP) Die katholische Kirche in Österreich zieht sich mit ihren Vermögen aus allen Unternehmen zurück, die fossile Brennstoffe wie Kohle, Öl oder Erdgas fördern oder produzieren.

Umweltbischof Schwarz erfreut über Divestment-Entscheidung

Seiten

Subscribe to RSS - Schöpfung