Religionen

 

Mit einem Appell zu einer Ökumene auf Augenhöhe hat Papst Franziskus seinen dreitägige Türkei-Besuch in Istanbul beendet. Volle Gemeinschaft der Kirchen dürfe nicht eine gegenseitige "Einverleibung" oder "Unterwerfung" bedeuten, sagte Franziskus. Zuvor hatte er an der Feier des orthodoxen Andreas-Festes mit dem Ökumenischen Patriarchen Bartholomaios I. teilgenommen.

 
 

Papst Franziskus hat in der Türkei zur Achtung der Religions- und Meinungsfreiheit aufgerufen. Muslime und Christen müssten gleiche Rechte und Pflichten haben, sagte er bei einer Rede vor Präsident Recep Tayyip Erdogan und den Spitzen der türkischen Regierung in Ankara. Er sei gekommen, um den respektvollen Dialog seiner Vorgänger fortzusetzen.

 
 

Altenburg, 18.07.2014 (dsp/KAP) Das Waldviertler Benediktinerstift Altenburg ist von 3. bis 23. August 2014 erneut Gastgeber der "Vienna International Christian-Islamic Summer University" (VICISU). Bereits zum vierten Mal lädt die internationale Sommeruniversität Studenten und Professoren verschiedener Universitäten weltweit zum Gedankenaustausch.

Stift Altenburg lädt Studenten zum christlich-islamischen Dialog
 

Krems, 28.06.2014 (dsp/KAP) Die Pädagogischen Hochschule Wien/Krems (KPH) wird ab dem Studienjahr 2015/16 erstmals ein Masterstudium "Interreligiöse Kompetenz und Mediation" anbieten. Die sechssemestrige, berufsbegleitend absolvierbare Ausbildung sei ein Beitrag für den Religionsfrieden, teilte die Hochschule mit.

KPH Krems: Neues Masterstudium soll Religionsfrieden stärken
 

St. Pölten, 20.05.2014 (dsp) Im Zusammenhang mit dem Konflikt, der in einer niederösterreichischen Volksschule entstanden ist, weil im Musikunterricht Lieder für die Erstkommunionsfeier einstudiert wurden, erklärte Bischof Küng: „Meines Erachtens ist nicht einzusehen, warum das nicht möglich sein sollte, wenn die große Mehrheit der Kinder katholisch ist und die Freiheit jener respektiert wird, die es nicht sind. Religiöse Lieder und religiöse Bräuche gehören zum Kulturgut unserer Heimat. Es wäre bedauerlich, wenn es wegen des Mangels an Toleranz einiger weniger zur Einschränkung der Möglichkeiten einer fächerübergreifenden Zusammenarbeit käme und die Atmosphäre eines gegenseitigen Respektes und friedlichen Miteinanders gestört würde.“

Bischof Klaus Küng mit Schulkindern
 

St. Pölten, 10.01.2014 (dsp) Zum Thema „Freikirchen - evangelikal - fundamental – charismatisch“ informiert am 21. Jänner Mag. Johannes Sinabell, Leiter des Referats für Weltanschauungsfragen der Erzdiözese Wien. Die Veranstaltung des Katholischen Bildungswerkes im Bildungshaus St. Hippolyt in St. Pölten findet von 15 bis 18 Uhr statt.

Katholisches Bildungswerk informiert über Freikirchen
 

St. Pölten, 12.11.2013 (dsp) Als "großes Geschenk" bezeichnete der Apostolische Nuntius in Österreich, Peter Stephan Zurbriggen, die Religionsfreiheit anlässlich der Eröffnung der Ausstellung "1700 Jahre Mailänder Vereinbarung – von Carnuntum über Nikomedia bis Mailand" im Landhaus St. Pölten. Er erinnerte daran, dass auch heute noch immer Menschen wegen ihres Glaubens verfolgt werden. Es sei Pflicht, „Religionsfreiheit allen zugänglich zu machen“.

 

St. Pölten, 24.09.2013 (dsp) Um die niederösterreichischen Katholiken über den Hinduismus zu informieren, präsentierte Hindu-Priester Bimal Kundu einen Materialkoffer im St. Pöltner Bildungshaus St. Hippolyt. „Hinduismus und christliche Religionen haben viele Gemeinsamkeiten“, so seine Gattin, Chrstina Kundu, Generalsekretärin der Hinduistischen Religionsgemeinschaft Österreichs.

Materialkoffer soll besser über Hindu-Religion informieren
 

St. Pölten, 24.01.2013 (dsp) Die interreligiöse Wanderausstellung „Dialogtüren“ macht bis 28. März in St. Pölten Station. Im Bildungshaus St.

 

St. Pölten, 24.01.2013 (dsp) Die interreligiöse Wanderausstellung „Dialogtüren“ macht vom 4. Februar bis 28. März in St. Pölten Halt. Im Bildungshaus St.

Seiten

Subscribe to RSS - Religionen