Ministrantentag 2019
Bischof beim Minitag 2019
Pfarrfestsaison
Weihbischof Anton Leichtfried bei der Karfreitagsliturgie
Familien
Ferien-Kinderlager
Pilgern im Sommer
 
 

Religionen

 

Washington D.C./Sankt Pölten, 05.02.2019 (dsp) Religiöse Menschen sind glücklicher und engagieren sich sozial und karitativ mehr als andere. Zu diesem Schluss kommt eine neue Studie des Washingtoner Pew Research Center.

Religiöse Menschen sind glücklicher
 

Bildungsminister Heinz Faßmann räumt dem konfessionellen Religionsunterricht einen fixen Platz in Österreichs Bildungslandschaft und an Schulen ein. Es sei notwendig, der Gesellschaft eine ethische Fundierung zu geben und Glaubensgrundsätze weiterzuvermitteln, sagte Faßmann beim ersten "Tag der ReligionslehrerInnen" vor 1.200 Fachkräften aus ganz Österreich im Wiener  Stephansdom.<--break->

 
 

Für diesen Besuch gab es in Lettland sogar einen Sonderfeiertag: Anlässlich der eintägigen Visite von Papst Franziskus in dem baltischen Staat wurde der Montag vom Parlament für arbeitsfrei erklärt. Das ist ungewöhnlich für ein protestantisch geprägtes Land - allerdings nur, wenn man nicht weiß, dass am Vormittag in Riga die erste ökumenische Begegnung der viertägigen Baltikumreise des Papstes anstand.

 
 

St. Pölten, 19.07.2018 (dsp) Armin Haiderer, Präsident der Katholischen Aktion der Diözese St. Pölten, zur aktullen Diskussion ums Schächten: "Jedwede Form der Registrierung oder Listenführung ist aus unserer Sicht selbstverständlich abzulehnen. Wir haben im Christentum fast keine Speisevorschriften, daher können wir als Christen kaum nachvollziehen was diese für praktizierende Juden oder Muslime bedeuten. Ich verstehe, dass es manchmal eine Diskrepanz zwischen freier Religionsausübung und Tierschutz gibt. Beide gegeneinander auszuspielen ist eine sehr heikle Sache.

Armin Haiderer, Präsident der Katholischen Aktion der Diözese St. Pölten
 

Zu einem menschlicheren Umgang mit Flüchtlingen und einer sachlicheren politischen Diskussion des Asylthemas haben die Spitzenvertreter der heimischen Kirchen und Religionen aufgerufen.

 
 

Amstetten, 18.05.2018 (dsp) Auf Einladung von ACUS Amstetten (Arbeitsgemeinschaft Christentum und Sozialdemokratie) referierte der bekannte deutsche katholische Theologe, Buchautor und Mathematiker Kunibert (Kuno) Füssel über das Verhältnis von Karl Marx zum Christentum. Anlass der Diskussion, zu der der bekannte „Rote Kaplan“ Franz Sieder einlud, war der 200. Geburtstag von Marx.

 

Sarajewo, 05.03.2018 (dsp) "Jesus hat nicht Gewalt gepredigt und Leben genommen, sondern sein Leben hingegeben am Kreuz, das damit ein Zeichen des Friedens ist." Diesen Gedanken stellte Kardinal Christoph Schönborn in das Zentrum seiner Predigt bei der Festmesse zum Beginn der Vollversammlung der Österreichischen Bischofskonferenz in Sarajewo, an der auch Bischof Klaus Küng teilnimmt.

Foto (Paul Wuthe): Bischofskonferenz tagt in Sarajewo
 

Hochrangige christliche und muslimische Religionsvertreter haben am Montag in Wien auf einem Friedensgipfel der Religionen eine Dialogplattform für die Nahost-Region ins Leben gerufen.

 
 

Nach Einschätzung von Papst Franziskus lässt echter religiöser Glaube einen Menschen wachsen und anderen dienen. Andernfalls handle es sich um einen unreifen Glauben, schlimmstenfalls "um Heuchelei oder Fundamentalismus", sagte Franziskus in einer Videokonferenz mit Studenten der Sophia-Universität in Japans Hauptstadt Tokio.

 
 

Von den insgesamt 8,8 Millionen Einwohnern in Österreich engagieren sich 3,5 Millionen freiwillig und unbezahlt in Organisationen und Vereinen oder informell in der Nachbarschaftshilfe; rund fünf Prozent der Bevölkerung - also etwa 440.000 - tun dies im kirchlichen oder religiösen Bereich.

 

Seiten

Subscribe to RSS - Religionen