Priester

 

Ybbs, 03.06.2017 (dsp) Der Kapitän der österreichischen Priesternationalmannschaft, Johann Wurzer, hofft am 5. Juni auf viele Schlachtenbummler aus Österreich: Um 18.00 Uhr spielt unsere Nationalmannschaft in Szeged gegen Ungarn. Der Pfarrer von Ybbs erinnert daran, dass das "im echten Fußball immer wahre Klassiker waren". Wurzer bedankt sich auch bei den österreichischen Fans, die immer wieder mitreisen: „Wir spüren, dass uns viele die Daumen halten!“ Am Sonntag, 18. Juni um 19.00 Uhr wird in Brescia gegen Italien gekickt, um so auch gleich Werbung für die Priester-EM 2018 dort zu machen. Der Erlös kommt Erdbebenopfern in der Region zugute.

 

St. Pölten, 13.04.2017 (dsp) Die Bedeutung des Priesteramtes in der heutigen Zeit unterstrich Bischof Klaus Küng in seiner Predigt bei der Chrisammesse am Karmittwoch. „Die Aufgabe des Priesters ist wichtiger denn je, und es ist eine schöne Aufgabe.“ Die großen Herausforderungen unserer Zeit stellten auch eine besondere Anfrage an das das heutige priesterliche Leben dar, sagte Küng. So stehe der Priester „stellvertretend für alle vor dem lebendigen Gott“.
Predigt im Wortlaut

Diözesanbischof weiht die heiligen Öle im Rahmen der Chrisammesse
 

Betlehem-Dorfstetten-Nöchling, 23.03.2017 (dsp) Anlässlich einer Pilgerreise in das Heilige Land besuchte Kaplan Martin Hochedlinger das „Caritas Baby Hospital in Betlehem“. Dies ist das einzige Kinderspital auf palästinensischem Gebiet mit einer Frühgeburtenstation, Neugeborenen- und Kleinkinderabteilung sowie einer Physiotherapie und es befindet sich in der Nähe der Hirtenfelder am Rand von Betlehem. Dort übergab der Kaplan von Nöchling und Dorfstetten (Bezirk Melk) der Pressesprecherin des Spitals Livia Leykauf einen Spendenscheck in der Höhe von 5.100 Euro ohne jegliche Abzüge. Die Spenden entstammen von privaten Vorträgen Hochedlingers, von der Fastensuppenaktion in Dorfstetten und Nöchling sowie von zahlreichen Einzelspendern.

Foto: Kaplan Martin Hochedlinger übergibt den Scheck an die Pressesprecherin des Spitals, Livia Leykauf
 

OStR KR Dr. Johann Spielleitner, Religionsprofessor i. R. ist am 22. Februar 2017 im 85. Lebensjahr und im 57. Jahr seines Priestertums verstorben.

 
 

St. Pölten-Vukovar, 24.02.2017 (dsp) Die österreichische Priesterfußball-Nationalmannschaft erkickte vom 20. bis 24. Februar den 8. Rang bei der Priester-Halleneuropameisterschaft in Vukovar, Kroatien. Das ist das beste Resultat seit 11 Jahren. Zum Europameister kürte sich zum 3. Mal in Folge Portugal, Gastgeber war die Erzdiözese Dakovo-Osijek im Osten des Landes, mit den Spielorten Vukovar und Osijek. „Nach der EM der 'richtigen' Nationalmannschaft, die von Superstar Ronaldo angeführt wurde, haben die Portugiesen also wieder allen Grund zum Jubeln“, schmunzelt Österreichs Kapitän und Tormann Hans Wurzer, der eigentlich Pfarrer in Ybbs/Donau ist. Im nächsten Jahr wird die EM im italienischen Brescia ausgetragen. Platz 2 ging an Bosnien, Platz 3 an die Hausherren aus Kroatien.

Priesternational-Team
 

St. Pölten, 20.02.2017 (dsp) Unter dem Titel „Die Welt in unseren Händen. Gottes Schöpfung und unsere Verantwortung“ beschäftigen sich die Priester - sowie Diakone und Pastoralassistenten - der Diözese Pölten drei Tage bis Mittwoch mit Themen wie Umweltschutz und der Enzyklika Laudato si von Papst Franziskus. Weihbischof Anton Leichtfried, zuständig für die Aus- und Weiterbildung der Geistlichen, sagte zu Beginn der Priesterstudientagung: „Das Herz geht auf, wie wunderbar unsere Welt ist. Gleichzeitig ist sie verwundbar und verletzbar, wie gehen wir damit um?“ Wegen des Klimawandels und der vielen Umweltzerstörungen müsse man da genauer hinhören. Die Priesterstudientagung sei eine gute Gelegenheit, sich damit zu beschäftigen.

Priesterstudientagung
 

St. Pölten, 19.02.2017 (dsp) Österreichs Priesternationalteam ist zur Fußball-EM der Priester abgereist, die vom 20. bis 24. Februar im kroatischen Vukovar (bzw. in Osijek) ausgetragen wird. Landeshauptmann Erwin Pröll zeigt sich als Fan der österreichischen Priesternationalmannschaft: „Die Priester-Fußball-EM leistet einen besonders wichtigen Beitrag zur Förderung der christlichen Gemeinschaft und Steigerung der Zusammengehörigkeit über alle Staats- und Kulturgrenzen hinaus. Sport ermöglicht Begegnungen zwischen den Menschen und fördert ein harmonisches Miteinander innerhalb einer Gemeinschaft. Ich wünsche den Kickern des Priester-Nationalteams viel Freude und auch Begeisterung bei der Europameisterschaft in Kroatien.“

V.l.n.r.: Franz Richter (Pfarrer Krems-St. Veit), Landeshauptmann Erwin Pröll, Österreichs Kapitän Hans Wurzer (Pfarrer Ybbs), Sabinus Iweadighi (Pfarrer St. Pölten-Pottenbrunn)
 

Ybbs, 31.01.2017 (dsp) Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren: Österreichs Priester trainieren für den Fußball-Europameisterschafts-Titel, das Turnier wird vom 20. bis 24. Februar in der kroatischen Erzdiözese Đakovo-Osijek ausgetragen. Spielorte sind Vukovar bzw. Osijek. Dazu wurden Österreichs begnadedste Kicker in Ybbs/Donau zusammengezogen.

Bild: Kicker aus der Diözese St. Pölten: P. Gabriel Jocher, Kaplan in Blindenmarkt, Kapitän Hans Wurzer, Pfarrer in Ybbs/Donau, Daniel Kostrzycki, Pfarrer in St. Marktin/Ybbsfeld, Franz Richter, Pfarrer von Krems-St. Paul
 

GR Mag. Karl Schlögelhofer, Pfarrer von Haag, ist am 12. Jänner 2017 im 56. Lebensjahr und im 30. Jahr seines Priestertums verstorben. Das Requiem wird am Mittwoch, 18. Jänner 2017, um 14.30 Uhr in der Pfarrkirche Haag gefeiert. Anschließend erfolgt die Beisetzung am dortigen Friedhof.

 
 

Steinakirchen, 12.01.2017 (dsp) Der Heiligenkreuzer Pater Johannes Paul Chavanne betreut seit 2014 die österreichischen Athleten bei den Olympischen Spielen sowie bei den Paralympics. Im Steinakirchner (Bezirk Scheibbs) Pfarrzentrum berichtet Pater Johannes am Donnerstag, 19. Jänner (19:30 Uhr), über sein Wirken – zuletzt bei den Sommerspielen in Rio de Janeiro.

Foto: Olympia-Kaplan Johannes Paul Chavanne mit österreichischen Top-Athleten

Seiten

Subscribe to RSS - Priester