Priester

 

GR Joseph Maresch, früher Pfarrer u.a. in Vestenthal und Weistrach, ist am 12. April 2018 im 69. Lebensjahr und im 43.

 
 

St. Pölten, 13.04.2018 (Kirche bunt) Joseph Adam Mölk gehörte zu den Künstlerpersönlichkeiten des österreichischen Spätbarock. Am 17. März jährte sich sein Geburtstag zum 300. Mal. In der Diözese St. Pölten hat der Kirchenmaler markante Spuren seines Schaffens hinterlassen, unter anderem in Maria Langegg, Heiligeneich, Michelhausen, Asperhofen, Zwentendorf oder Tulbing.

Fresko von Joseph Adam Mölk in Heiligeneich, Foto: Ferdinand Bertl
 

Dr. Matthias Eichinger, Universitätsprofessor i. R., ist am 14. März 2018 im 84. Lebensjahr und im 57. Jahr seines Priestertums verstorben. Das Begräbnis fand im engsten Familienkreis statt. 

 
 

St. Pölten, 29.03.2018 (dsp) Als „Gelegenheit, Mut zu machen“ sah Bischof Klaus Küng seine voraussichtlich letzte Chrisammesse gemeinsam mit dem Diözesanklerus im Dom von St. Pölten . Die Weihe der Heiligen Öle für die ganze Diözese und die Erneuerung der Bereitschaftserklärung der Priester zum ihrem Dienst mache die Verbundenheit der gesamten seelsorglichen Arbeit mit Christus und untereinander sichtbar.
Predigt im Wortlaut 

Weihe der Heiligen Öle in der Chrisammesse im Dom von St. Pölten
 

Seitenstetten, 14.03.2018 (dsp) Wo die Not am größten ist: Dort hilft Jesuitenpater Georg Sporschill. Jeder könnte ohne Eltern, drogenabhängig oder wohnungslos sein. Der Priester beeindruckte bei einem Vortrag im Seitenstettner Bildungszentrum St. Benedikt.

Abend mit Jesuitenpater Georg Sporschill im Bildungshaus St. Benedikt in Seitenstetten
 

Kan. GR Jan Kasinski, Pfarrer i. R. von Burgschleinitz, ist am 26. Februar 2018 im 88. Lebensjahr und im 64.

 
 

St. Pölten, 19.02.2018 (dsp) Die Priesterstudientagung der Diözese St. Pölten im Bildungshaus St. Hippolyt beschäftigt sich vom 19. bis 21. Februar mit dem Thema Jugend. Unter dem Titel „Die Jugendlichen von heute und morgen. Wie sie leben, denken und glauben“ machen sich über 120 Priester sowie Diakone und Pastoralassisten/innen im Vorfeld der Weltbischofssynode über Jugendliche Gedanken. Weihbischof Anton Leichtfried, in der Diözese zuständig für die Priesterfortbildung, nannte es eine „hervorragende Einstimmung“ auf die Synode. Außerdem sei das Thema ein „Dauerbrenner“ in den Pfarren und habe viele Facetten. Das habe er speziell bei vielen Visitationen bemerkt.

Priesterstudientagung in St. Pölten
 

KR P. Raphael Schörghuber OSB, Pfarrer i. R. von Wolfsbach, ist am 12. Februar 2018 im 98. Lebensjahr und im 68. Jahr seines Priestertums verstorben.

 
 

Brescia, 09.02.2018 (dsp) Bei der Priesterfußball-EM in Brescia (Italien) errang Österreich Platz 6 – das ist die bisher beste Platzierung. Platz 1 ging an Polen, das in einem spannenden Finale Portugal mit 1:0 schlug, Dritter wurde die Slowakei. Die Polen sind somit zum 5. Mal Europameister und ziehen in dieser Wertung mit Kroatien gleich.

6. Platz für Österreich bei der Priester-EM in Brescia
 

Brescia, 07.02.2018 (dsp) Bei der Priesterfußball-EM mit hunderten Priestern aus ganz Europa in Brescia (Italien) steht Österreichs Team vor der besten Platzierung. Nach dem "sensationellen Aufstieg ins Achtelfinale" geht es laut dem Teamkapitän, Tormann und Pfarrer von Ybbs (NÖ), Johann Wurzer, am abschließenden Donnerstag um einen Top-Rang. Den Titel könne man aufgrund einer unglücklichen Niederlage gegen EM-Favorit Slowakei zwar nicht mehr gewinnen, aber schon jetzt habe man alle Ziele erreicht und übertroffen. Wurzer dankte dabei ausdrücklich den vielen Fans in Österreich für ihre Unterstützung - auch durch Gebete.

Österreichisches Priesterteam

Seiten

Subscribe to RSS - Priester