Pilgern

 

Seitenstetten, 24.08.2016 (dsp) Immer mehr Menschen unterbrechen den Alltag, ziehen die Wanderschuhe an, packen den Rucksack und machen sich auf den Weg, um zu pilgern. Ein neuer zertifizierte Lehrgang der Diözese St. Pölten befähigt die TeilnehmerInnen, einzelne Personen oder Gruppen auf Pilgerungen spirituell zu begleiten, diese zu organisieren und die Faszination des Pilgerns zu vermitteln. Der Pilgerlehrgang startet im Oktober 2016 und läuft bis 2017. Einen unverbindlichen Infoabend gib es am Dienstag, 13. September, im Bildungshaus St. Benedikt in Seitenstetten, 19 Uhr.

 

Im Zeichen von Festgottesdiensten und Prozessionen steht am Montag das "Fest der Aufnahme Mariens in den Himmel", das höchste Marienfest der katholischen Kirche. Das am 15. August gefeierte Hochfest wird volkstümlich "Mariä Himmelfahrt" genannt. Das auch "Großer Frauentag" genannte Fest ist mit einer Reihe von Bräuchen wie den Kräutersegnungen verbunden.

 
 

Rom-St. Pölten, 06.07.2016 (dsp) Nach zwei Monaten und mehr als 1.000 Kilometern zu Fuß aus dem Schweizer St. Gallen sind Pilgerinnen der Initiative "Für eine Kirche mit den Frauen" in Rom angekommen. Sie trafen sich mit 700 weiteren KatholikInnen aus ganz Europa, hauptsächlich aus dem deutschsprachigen Raum – darunter war auch eine Delegation der Katholischen Frauenbewegung St. Pölten (kfb). Als Höhepunkt feierten sie mit mehreren Bischöfen Gottesdienst im Petersdom.

kfb-Delegation aus der Diözese St. Pölten in Rom
 

Altenburg-St. Pölten, 18.05.2016 (dsp) Immer mehr Menschen unterbrechen den Alltag, ziehen die Wanderschuhe an, packen den Rucksack und machen sich auf den Weg, um zu pilgern. Ein neuer zertifizierte Lehrgang der Diözese St. Pölten befähigt die Teilnehmer/innen, einzelne Personen oder Gruppen auf Pilgerungen spirituell zu begleiten, diese zu organisieren und die Faszination des Pilgerns zu vermitteln. Der Pilgerlehrgang startet im Oktober 2016 und läuft bis 2017. Unverbindliche Infoabende gib es am Freitag, 3. Juni, 19 Uhr, Stift Altenburg und Mittwoch, 22. Juni, 19 Uhr, im Hippolythaus St. Pölten.

 

Sonntagberg, 12.04.2016 (dsp) Die Mostviertler Pfarren pilgern am Samstag, 23. April, auf den Sonntagberg. Beginn ist um 10 Uhr mit einem großen Einzug durch die „Pforte der Barmherzigkeit“, bereits ab 9 Uhr gibt es die Möglichkeit zur Beichte. Die Pforte wurde anlässlich des von Papst Franziskus ausgerufenen „Jahrs der Barmherzigkeit“ errichtet. Zelebrant ist der emeritierte Salesianerbischof Ludwig Schwarz. Alle Mostviertler/innen und natürlich auch Nicht-Mostviertler/innen sind dazu herzlich eingeladen.

 

Melk, 21.03.2016 (dsp) Unter dem Motto „österliche Pilgertage” lädt die Diözese St. Pölten wieder zu Pilgerwanderungen an verschiedenen Orten ein, die von ausgebildeten PilgerbegleiterInnen geleitet werden. Hunderte haben sich dabei schon angemeldet. "Im Pilgern gehen wir den Weg Jesu, den Weg unseres eigenen menschlichen Lebens. Mit christlichen Impulsen zu den Kar- und Ostertagen verbinden wir die Hoffnung auf Auferstehung und neues Leben", so Sepp Winklmayr, Direktor der Pastoralen Dienste.

Vorösterliche Pilgergruppe aus Melk, die nach Maria Taferl marschierten
 

St. Pölten, 13.03.2016 (dsp) Unter dem Motto „österliche Pilgertage” lädt die Diözese St. Pölten wieder zu Pilgerwanderungen an verschiedenen Orten ein, die von ausgebildeten PilgerbegleiterInnen geleitet werden. "Im Pilgern gehen wir den Weg Jesu, den Weg unseres eigenen menschlichen Lebens. Mit christlichen Impulsen zu den Kar- und Ostertagen verbinden wir die Hoffnung auf Auferstehung und neues Leben", so Sepp Winklmayr, Direktor der Pastoralen Dienste der Diözese St. Pölten.

Foto: Anton Polt
 

St. Pölten, 21.10.2015 (dsp) Eine Pilgergruppe pilgert derzeit durch Niederösterreich, um auf die Weltklimakonferenz in Paris (ab 30.11.) hinzuweisen. Am Weg wird ein „Rucksack der Alternativen“ mit Symbolen für konkrete Alternativen zum klimaerwärmenden Business-as-usual gefüllt. Der St. Pöltner Bischof Klaus Küng legte darin folgende Bitten: "Jede und jeder ist für unsere Umwelt mitverantwortlich. Diese Aktion ist hilfreich, um das Bewusstsein dafür zu schärfen, dass wir auf unseren persönlichen Lebensstil achten und nachhaltig leben."

Bischof Klaus Küng unterstützt die Anliegen der Klima-Pilger und lädt zum Mitgehen ein - im Bild eine Delegation der Klima-Pilger
 

Südtirol-St Pölten, 22.09.2015 (dsp) Menschen mit Sehbehinderung aus der Diözese St. Pölten nahmen an der großen internationalen Wallfahrt der Katholischen Blindenorganisationen ins Südtiroler Gadertal teil. Oies, wo der Chinamissionar Pater Josef Freinademetz geboren wurde, war das Ziel von insgesamt 180 Blinden, Sehbehinderten und ihren Begleitern aus Österreich, Südtirol, Deutschland und der Schweiz. Aus Österreich kamen 31 Pilger/innen aus verschiedenen Diözesen.

Bild: Ordinariatskanzler Gottfried Auer mit den Pilgern der internationalen Blinden-Wallfahrt in Südtirol
 

Melk-Maria Taferl-Sonntagberg, 04.06.2015 (dsp) Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Pilgerbegleiterlehrganges der Diözese St. Pölten und des BildungsZentrums St. Benedikt absolvierten kürzlich ihre 4-tägige Praxispilgerung von Melk auf den Sonntagberg.

Pilgerbegleiter-Ausbildung: Zwischenstation in Maria Taferl

Seiten

Subscribe to RSS - Pilgern