Pfarre

 

St. Pölten, 02.10.2017 (dsp) Beim diözesanen Frauentag der Katholischen Frauenbewegung holten sich Frauen aus dem Most- und Waldviertel neuen Schwung für ihr Wirken und Leben im Alltag und in der Pfarre. Der Tag in der Pfarre St. Pölten-Stattersdorf stand unter dem Motto „Ein Tag für mich“. Dabei wurde auch der neue Schwerpunkt „Frauen.Leben.Stärken.“ der nächsten beiden Jahre der größten Frauenorganisation des Landes näher gebracht.

1. Diözesaner Frauentag in St. Pölten-Stattersdorf
 

Krems-Mautern-St. Pölten, 30.09.2017 (dsp) Rund um den Welttierschutztag am 4. Oktober laden mehrere Pfarren der Diözese St. Pölten zur Segnung der lieben Haustiere ein.

 

Traismauer, 25.09.2017 (dsp) In der Stadtpfarrkirche Traismauer wurde eine Reliquie des Heiligen Johannes Paul II. im Rahmen eines Festgottesdienstes feierlich eingesetzt. Die Stadtpfarre Traismauer erhielt heuer eine Blutreliquie des Heiligen Johannes Paul II., die vom ehemaligen Krakauer Erzbischof und langjährigem Privatsekretär des ehemaligen Papstes, Kardinal Stanisław Dziwisz, überlassen wurde.

 

Traismauer, 08.09.2017 (dsp) Die Stadtpfarre Traismauer steht vor einem großen Wochenende: So feiert sie am 24. September ihr Patrozinium mit einem Pfarrfest im Pfarrhof, am selben Tag wird in einem großen Festgottesdienst um 09.30 Uhr auch eine Blutreliquie des Heiligen Johannes Paul II. in einer Seitenkapelle der Stadtpfarrkirche feierlich eingesetzt.

Pfarrer Josef Seeanner
 

Kollmitzberg, 04.09.2017 (dsp) Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren: Am Sonntag, 10. September spricht der Pfarrer von Kollmitzberg, Gerhard Gruber, vor 1 Million Menschen. So viele erreicht er, weil die Heilige Messe von den ORF-Regionalradios übertragen wird. Heute scherzte Gruber beim Gottesdienst vor den Gläubigen: "Ich möchte, dass mich da alle hören - aber lieber wärs mir, wenn das vor Ort geschieht. Denn schließlich sollen die Österreicherinnen und Österreicher uns ja auch lautstark erleben."

Foto: Mit dem Bürgermeister von Ardagger Johannes Pressl und den Ministranten ging der beliebte Pfarrer schon mal die technischen Geräte durch.
 

Papst Franziskus hat in seinem September-Monatsvideo Pfarren ermutigt, sich der umgebenden Gesellschaft zu öffnen. Sie müssten "in engem Kontakt mit dem Zuhause der Leute stehen, mit dem Alltag der Gesellschaft", sagte er in einem rund einminütigen Clip, den der Vatikan am Freitag veröffentlichte.

 
 

St. Pölten, 25.08.2017 (dsp) In den Pfarren der Diözese St. Pölten wird für die Nothilfe der Caritas gesammelt. Im Fokus steht dabei die dramatische Hungerkatastrophe in Ostafrika. Bis zu 27 Millionen Menschen sind davon akut betroffen und auf Lebensmittelhilfe angewiesen; vor allem in Äthiopien, im Südsudan, in Somalia, Uganda und im Norden Kenias. Grund dafür sind extreme klimatische Ereignisse  wie ausbleibender Regen, der für Dürre sorgt, sowie bewaffnete Konflikte in der Region. Für die betroffenen Menschen war es aufgrund dieser Faktoren teilweise unmöglich, ihre Felder zu bestellen. Die Produktion von Nahrungsmitteln ist in einigen Teilen der Region fast zur Gänze zusammengebrochen.

Foto: Caritas
 

Traismauer, 15.08.2017 (dsp) Die Stadtpfarre Traismauer (Diözese St. Pölten) hat eine seltene Reliquie des heiliggesprochenen Papstes Johannes Paul II. (1920-2005) erhalten. Überlassen wurde die Blutreliquie der niederösterreichischen Pfarre vom ehemaligen Krakauer Erzbischof und langjährigen Privatsekretär des polnischen Papstes, Kardinal Stanislaw Dziwisz. Diese "Reliquie erster Ordnung" soll am 24. September bei einem Festgottesdienst zur Verehrung eingesetzt werden - gemeinsam mit einer 60 Zentimeter hohen Statue Johannes Pauls II. in einer speziell adaptierten Nische in der Leopoldskapelle der Pfarrkirche.

Foto (Pfarre Traismauer): Dechant Josef Seeanner mit der Reliquie und dem Authentizitätsschreiben
 

St. Pölten, 13.08.2017 (dsp) Zu Maria Himmelfahrt gibt es in vielen Pfarren wieder Kräutersegnungen. "In den Heilkräutern wird die Schöpfung Gottes sichtbar, spürbar und essbar", so der Volksmund. Es ist ein alter kirchlicher Brauch am 15. August zu Maria Himmelfahrt den Mitfeiernden beim Gottesdienst gesegnete Kräuterbüschel mitzugeben. Viele stecken die gesegneten Kräuter zum Kreuz zusammen und bringen es im Herrgottswinkel an.

 

Herzogenburg, 23.5.2017 (dsp/KAP) Das kirchliche Bibliothekswesen befindet sich derzeit in einem großen Wandel: Mit der Digitalisierung seit den 90er-Jahren seien viele neue Netzwerke und Projekte entstanden und man besinne sich heute "weniger auf die Bücher und mehr auf die Begegnung", berichtete Reinhard Ehgartner vom Österreichischen Bibliothekswerk im Stift Herzogenburg, wo am Montag der Auftakt der bis Mittwoch dauernden Jahrestagung der kirchlichen Bibliothekare Österreichs stattfand.

Foto: Shutterstock.com

Seiten

Subscribe to RSS - Pfarre