Pfarre

 

St. Pölten, 23.7.2021 (dsp/mb) Die Dompfarre St. Pölten lädt ein, einfach einmal einen Brief an Gott zu schreiben. Im Dom zu St. Pölten steht dafür bis zum 5. September 2021 ein gelber Briefkasten, daneben Papier und Kugelschreiber. Alle, die gerne möchten, können IHM schreiben, was sie gerade bewegt – Freude, Sorgen, Dank, Bitte, Vertrauen, Schmerz, Ungewissheit, Liebe, …

Lieber Gott, heut schreib ich dir!
 

St. Pölten, 12.6.2021 (dsp/mb) ServusTV bringt auch weiterhin den Gottesdienst nach Hause ins Wohnzimmer. Diesmal kommt die Live-Übertragung aus der Stadtpfarrkirche St. Valentin in Niederösterreich, die auf eine fast tausendjährige Geschichte zurückblicken kann. Die Messe wird von Pfarrer Johann Zarl und Diakon Manuel Sattelberger geleitet. Die inhaltliche Gestaltung übernimmt der Kinder- und Familienliturgie-Kreis der Pfarre. Der Gottesdienst startet am Vatertag, dem 13.06., live ab 9 Uhr.

 

St. Pölten, 27.4.2021 (dsp/mb) Alltägliche Begegnungen, ein kurzer Tratsch oder Gedankenaustauch, vieles ist derzeit nicht so einfach möglich und fehlt uns. Bis wieder unkomplizierte Treffen möglich sind, will das Katholische Bildungswerk gemeinsam mit dem Seniorenpastoral und der PfarrCaritas St. Pölten  mit dem virtuellen Tratschbankerl ermöglichen, miteinander ins Gespräch zu kommen.

Das Tratschbankerl lädt ein, gemeinsam ins Gespräch zu kommen
 

St. Pölten, 7.10.2020 (dsp/mb) Der Herbst ist für die katholischen Pfarren der Diözese St. Pölten heuer ganz anders: Zahlreiche Erstkommunionen und Firmungen, die traditionellerweise im Frühling stattfinden, wurden wegen des Lockdowns im Frühjahr verschoben und werden nun innerhalb weniger Wochen durchgeführt. Den mit den Sicherheitsmaßnahmen verbundenen Herausforderungen begegnen die Pfarren mit Verantwortungsbewusstsein und Einfallsreichtum. Die Feiern werden deswegen heuer oft als besonders intensiv und persönlich erlebt.

Foto: Flickr-Pfarrmediendatenbank Gerd Neuhold
 

St. Pölten, 18.09.2020 (dsp/kb) Die Diözese St. Pölten hat die Präventionsmaßnahmen zur Eindämmung der Covid-19-Pandemie verschärft. In einer Aussendung informierte das Bischöfliche Ordinariat die Pfarren über die nun geltenden Regelungen, die ab 21. September in Kraft sind. Die wichtigste Änderung ist, dass ab Montag ein Mund-Nasenschutz während des gesamten öffentlichen Gottesdienstes zu tragen ist. Besonders wird auf die Umsetzung regional notwendiger behördlicher Maßnahmen hingewiesen, die entsprechend einzuhalten sind.

Nicht ohne Mund-Nasen-Schutz und Desinfektionsmittel
 

St. Pölten, 4.6.2020 (dsp/mb) Die Caritas Haussammlung, die im Monat Juni in allen Pfarren stattfindet, ist die größte Spendenaktion für Menschen in Not in Niederösterreich. Sie sind ein Teil dieser größten Sozialaktion im Land. Corona bedingt wird es heuer erstmals keine Sammlung an den Haustüren geben, sondern Erlagscheine mit der Post, in der NÖN und der Kirche bunt – zum Schutz der Sammlerinnen und Sammler und der Spenderinnen und Spender.

Pressekonferenz der Caritas zum Start der Haussammlung 2020

Pfarrpublizistik

Logo Verkündschafter


Das Referat für Kommunikation unterstützt die Pfarren in ihrer Öffentlichkeitsarbeit durch

 

St. Pölten, 16.4.2020 (dsp/mb) Auch nach Ostern bleibt der Besuch von Gottesdiensten untersagt. Deshalb bringt ServusTV die Heilige Messe weiterhin nach Hause ins Wohnzimmer: Die Live-Übertragung am kommenden "Weißen Sonntag", dem ersten Sonntag nach Ostern überträgt ServusTV aus Obergrafendorf.

Innenraum der Pfarrkirche Obergrafendorf Foto: Leopold Kirchner
 

St. Pölten, 13.3.2020 (dsp/kb) Die Diözese St. Pölten hat heute, Freitag, 13. März, die weiteren Vorgaben der Bundesregierung zu den Corona-Präventionsmaßnahmen übernommen. Erneut war es notwendig, die Detailbestimmungen mittels Erlass an alle Pfarren und Kirchenrektorate der Diözese St. Pölten zu übermitteln. Der Erlass tritt mit Montag, 16. März 2020 in Kraft. Bischof Alois Schwarz betont darin das Offenhalten der Kirchen und Kapellen und ruft die Priester zur Feier der Messe ohne Gemeinde auf. In einem Begleitschreiben bittet Schwarz um das „spirituelle Zusammenstehen“ und um pastorale Klugheit in einer Zeit der „neuen geistlichen und geistigen Anstrengung“. <--break->

 

St. Pölten, 11.3.2020 (dsp/kb) Die Diözese St. Pölten hat heute, Mittwoch, 11.3., die beschlossenen Vorgaben der Bundesregierung zu den Corona-Präventionsmaßnahmen übernommen. Nach sorgfältigen Überlegungen und Beratungen im Konsistorium wurden die auf Grundlage der Verordnung der Bundesregierung notwendigen Detailbestimmungen mittels Erlass an alle Pfarren und Kirchenrektorate der Diözese St. Pölten übermittelt. Die Diözese St. Pölten übernimmt darin die Vorgaben der Bundesregierung hinsichtlich der Personenobergrenzen und konkretisiert einige Bestimmungen. 

Seiten

Subscribe to RSS - Pfarre