Bischof beim Minitag 2019
Weihbischof Anton Leichtfried bei der Karfreitagsliturgie
Familien
Ferien-Kinderlager
Pilgern im Sommer
Kräuterbuschen zu Mariä Himmelfahrt
 
 

Pastorale Dienste

 

St. Pölten, 03.11.2017 (dsp) Das neue Jahrbuch der Diözese St. Pölten zum Thema „Jugend in der Kirche – zuhören, verstehen, gemeinsam handeln“ stellten Bischofsvikar Gerhard Reitzinger und Direktor Johann Wimmer von den Pastoralen Diensten im Rahmen der Nacht der 1000 Lichter im Dom von St. Pölten vor.

Bischofsvikar Gerhard Reitzinger und Direktor Johann Wimmer präsentieren mit Jugendlichen das Jahrbuch 2018 der Diözese St. Pölten im Rahmen der Nacht der 1000 Lichter im Dom von St. Pö.lten
 

St. Pölten, 20.10.2017 (dsp) Sepp Winklmayr, der Direktor der Pastoralen Dienste der Diözese St. Pölten, starb am 20. Oktober 2016 völlig unerwartet. Aus diesem Anlass fand heute zu seinem Gedenken ein Gottesdienst mit Weihbischof Anton Leichtfried statt. Darin würdigten alle Bereichsleiter den Verstorbenen und erinnerten an dessen viele Initiativen. Vor allem lebendige Pfarren ihm ein Herzensanliegen gewesen.

Dr. Sepp Winklmayr +
 

Seitenstetten, 17.10.2017 (dsp) Nach fünf Modulen im Zeitraum von Oktober 2016 bis Oktober 2017 wurden nun den 20 Absolvent/innen des Pilgerbegleiterlehrganges die Zertifikate im Seitenstettner BildungsZentrum St. Benedikt überreicht. Zur Ausbildung zählte auch ein Praxismodul mit einer Pilgerung von Melk auf den Sonntagberg.

Diözesaner Pilgerbegleiterlehrgang: 20 Absolventen erhielten Zertifikate
 

Haunoldstein, 12.10.2017 (dsp) Vor einem Jahr starb der Direktor der Pastoralen Dienste Sepp Winklmayr im 61. Lebensjahr plötzlich und unerwartet. Er fehlt vielen. Am Sonntag, 22. Oktober, wird um 9:45 Uhr eine Gedenkmesse in seiner Heimatpfarre Haunoldstein gefeiert, zu der Pfarre und Familie laden und die Bischofsvikar Gerhard Reitzinger zelebriert.

Dr. Sepp Winklmayr +
 

St. Pölten, 11.10.2017 (dsp) „Wer mit Kirche in Berührung kommt, erhebt das Haupt und fasst neue Hoffnung. Denn die Kirche als Werkzeug Gottes genügt sich nicht selbst“, so fasste Johann Wimmer, neuer Direktor der Pastoralen Dienste der Diözese St. Pölten, seine Vision bei einem hochkarätigen Pastoralgespräch zusammen. Daran nahmen im St. Pöltner Bildungshaus St. Hippolyt auch Veronika Prüller-Jagenteufel, Pastoralamtsleiterin der Erzdiözese Wien, und Hildegard Wustmans, Professorin der Pastoraltheologie, Katholische Privatuniversität Linz teil. Moderiert wurde die Veranstaltung, die anlässlich des Amtsantrittes von Wimmer stattfand, von Franz Moser vom Hippolythaus.

Pastoralgespräch im Bildungshaus St. Hippolyt
 

St. Pölten-Seitenstetten-Zwettl, 06.10.2017 (dsp) Die Pilger- und Kulturreise der Diözese St. Pölten führt vom 30. April bis 7. Mai 2018 ins spanische Andalusien. Informationsabende dazu gibt es demnächst in St. Pölten, Seitenstetten und Zwettl. Reisebegleiter ist Johann Wimmer, Direktor der Pastoralen Dienste, Bischofsvikar Gerhard Reitzinger ist Geistlicher Begleiter.

 

St. Pölten, 04.10.2017 (dsp) Das St. Pöltner Bildungshaus St. Hippolyt und die Pastoralen Dienste laden am Dienstag, 10. Oktober um 19 Uhr zu einem spannenden Pastoralgespräch ins Hiphaus. Unmittelbarer Anlass ist der Amtsantritt von Johann Wimmer als Direktor der Pastoralen Dienste.

Johann Wimmer, Direktor der Pastoralen Dienste
 

St. Pölten-Puchberg, 05.09.2017 (dsp) 130 Teilnehmer/innen kamen auf Einladung der Diözesen St. Pölten und Linz ins Bildungshaus Schloss Puchberg und beschäftigten sich mit dem Buch Ijob und dem Umgang mit dem Leid. Weihbischof Anton Leichtfried eröffnete die Tagung.

Weihbischof Anton Leichtfried
 

St. Pölten, 05.07.2017 (dsp) Unter dem Motto „In jedem Anfang wohnt ein Zauber inne“ lud der neue Direktor der Pastoralen Dienste der Diözese St. Pölten, Johann Wimmer, seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu einem Begegnungstag, bei dem er seine Visionen vorstellte.

 

Seitenstetten, 28.06.2017 (dsp) Die lebenslustige Seitenstettnerin Edith Habsburg-Lothringen wurde im Seitenstettner Bildungshaus St. Benedikt einstimmig als Vorsitzende der Seniorenpastoral wiedergewählt. Sie ist damit Sprachrohr von über 60.000 katholischen Seniorinnen und Senioren in der Diözese, über 700 engagieren sich davon aktiv in den Pfarren.

Seiten

Subscribe to RSS - Pastorale Dienste