Papst

 

Die katholische Bischofssynode soll die Weltkirche repräsentieren und die Kollegialität von Papst und Bischöfen unterstreichen. Als ständige Einrichtung wurde sie 1965 von Papst Paul VI. auf Anregung des Zweiten Vatikanischen Konzils (1962-1965) geschaffen. Sie hat keine Entscheidungsbefugnis, sondern nur beratende Funktion.

 
 

Rom, 30.09.2014 (dsp) Über 40.000 Menschen waren am Sonntag am Petersplatz, um mit Papst Franziskus und auch dem emeritierten Papst Benedikt XVI. den „Tag der Senioren“ zu begehen. Unter den Teilnehmern war auch eine Delegation der Seniorenpastoral der Diözese St. Pölten. Die Diözesanvorsitzende Edith Habsburg-Lothringen fasste ihre persönlichen Höhepunkte der gelungenen Veranstaltung in einem Studiointerview für Radio Vatikan zusammen.

 

Wien-St. Pölten, 23.09.14 (dsp/KAP) Das Jahr 2015 wurde von Papst Franziskus als "Jahr des geweihten Lebens" ausgerufen. Die heimischen Ordensgemeinschaften greifen diese Initiative auf und wollen mit einem vielfältigen Programm und zahlreichen Aktionen das Ordensleben in Österreich noch bekannter machen.

 

Rom-St. Pölten, 22.09.2014 (dsp) Beim mehrtägigen Symposion zum Lehrschreiben "Evangelii gaudium" in Rom wurden Verteter der St. Pöltner Delegation von Papst Franziskus persönlich empfangen. "Über 2000 Delegierte aus 60 Ländern sprachen über die pastorale Dimension des Papstschreibens", erzählte Peter Haslwanter, Delegationsleiter des St. Pöltner Teams und Leiter des Bereichs Pfarre der Diözese St. Pölten.

Wir beim Papst
 

Der ORF ist live dabei, wenn Papst Franziskus am Sonntag für einen Tag nach Albanien reist.

 
 

Papst Franziskus hat junge Menschen ermutigt, den Glauben als Missionare und Missionarinnen zu verkünden. Jene, die ihre Heimat hinter sich gelassen hätten, um in fremden Ländern das Evangelium zu verbreiten, seien Helden

 
 

Eindringlich hat Papst Franziskus bei seinem Besuch der Weltkriegsgedenkstätte und dem österreichischen Soldatenfriedhof im norditalienischen Redipuglia-Fogliano zu Frieden, Versöhnung und Überwindung der Gleichgültigkeit aufgerufen.

 
 

Papst Franziskus entspricht nach Ansicht des Benediktinerpaters Anselm Grün in seiner Ausdrucksweise der von Jesus.

 
 

Papst Franziskus hat die zentrale Bedeutung des Apostels Petrus für die Entstehung der Kirche betont. In Petrus' unerschütterlichem Glauben habe Jesus die Hand Gottes und das Wirken des Heiligen Geistes erkannt, sagte Franziskus bei seinem Angelus-Gebet auf dem Petersplatz.

 
 

Papst Franziskus hat am Samstag in Seoul bei einem festlichen Gottesdienst mit knapp einer Million Menschen 124 Märtyrer seliggesprochen. Die Messe vor dem historischen Gwanghwamun-Tor im Zentrum der Hauptstadt war das größte Ereignis und Höhepunkt der fünftägigen Papstreise nach Südkorea, die noch bis Montag dauert.

 

Seiten

Subscribe to RSS - Papst