Papst

 

Pauline Marie Jaricot wird am 22. Mai 2022 selig gesprochen. Für Missio-Nationaldirektor Pater Karl Wallner wird hier eine „Powerfrau“ geehrt, die auch die Dynamik der Päpstlichen Missionswerke bis heute widerspiegelt. Die Seligsprechung fällt mit dem großen Missio-Jubiläumsjahr zusammen.

Foto: ©Wikipedia
 

St. Pölten, Rom, Budapest, 10.09.2021 Die Ungarn sind "aufgeregt, begeistert und dankbar", dass Papst Franziskus am kommenden Sonntag zum Eucharistischen Weltkongress nach Budapest kommt. Aus St. Pölten wird Weihbischof Anton Leichtfried anwesend sein.

Weihbischof Anton Leichtfried mit dem Papst in Budapest beim Weltkongress 2021
 

St. Pölten, 15.5.2021 (dsp/mb) Am 16. Mai begeht die Katholische Kirche heuer den "Welttag der sozialen Kommunikationsmittel". Der Tag wurde 1967 von Papst Paul VI. eingeführt. Er findet sechs Wochen nach Ostersonntag bzw. drei Tage nach Christi Himmelfahrt statt. Aus Anlass dieses Tages veröffentlicht der Papst traditionell zum Fest des Heiligen Franz von Sales - des Patrons der Journalisten - am 24. Jänner eine Botschaft zu einem jeweils aktuellen Medienthema.

 

St. Pölten, 2.5.2021 (dsp/mb) Mit einer Andacht im Petersdom hat Papst Franziskus am Abend des 1. Mai eine einmonatige Gebetsinitiative für ein Ende der Corona-Pandemie gestartet. Täglich um 18 Uhr überträgt der Vatikan jeden Tag eine Andacht aus einem Marienwallfahrtsort.

 

Markus Mucha, Referent für Ehe und Familie, über den Mann, der Gottes Sohn großzog

St. Pölten, 19.3.2021 (dsp/mb) Papst Franziskus hat am 8. Dezember 2020 das Jahr des heiligen Josef ausgerufen und lässt das Jahr der Familie am 19. März - dem Fest des Hl. Josef beginnen. Dieses Jahr soll auf Wunsch des Papstes dazu dienen, um die Anregungen von Amoris Laetitia in den Ortskirchen stärker zu verankern und ins Leben der Gemeinden zu verwurzeln.

Die Heilige Familie - über dem Haupteingang zur Stiftskirche Lilienfeld
 

St. Pölten/Vatikanstadt, 9.12.2020 (KNA/dsp/kb) Mit einem eigenen Schreiben hat der Papst den Katholiken den heiligen Josef als besonderes Vorbild empfohlen. Wie so viele stille heldenhafte Menschen in der Pandemie sei der Ziehvater Jesu ein Vorbild an kreativem Mut und Bescheidenheit, Gehorsam, Zärtlichkeit und Verantwortung. Anlass des am Dienstag veröffentlichten Schreibens "Patris corde" (Mit dem Herzen eines Vaters) ist die Erklärung Josefs zum Patron der Kirche vor 150 Jahren durch Papst Pius IX. (1846-1878).

 

Vatikanstadt, Wien, 03.11.2020 (KAP) Mit "großer Betroffenheit" hat Papst Franziskus auf den Terroranschlag in Wien reagiert. Die "schrecklichen Gewaltakte" hätten "über unschuldige Menschen Tod und Schmerz gebracht", heißt es in einem vom vatikanischen Kardinalstaatssekretär Pietro Parolin am Dienstag an den Wiener Erzbischof Kardinal Christoph Schönborn übermittelten Beileidsschreiben. Das Kirchenoberhaupt bekunde "den Angehörigen der Toten und dem ganzen österreichischen Volk seine tiefe Anteilnahme".

Foto: Florian Feuchtner
 

Vatikanstadt, St. Pölten, 21.09.2020 (KAP/dsp/mb) Papst Franziskus hat am Montag eine Gruppe autistischer Kinder aus St. Pölten im Vatikan empfangen. Die acht Mädchen und Buben aus dem sozialpädiatrischen Zentrum "Sonnenschein"  wurden von der niederösterreichischen Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner (ÖVP), dem St. Pöltner Bischof Alois Schwarz und ihren Eltern sowie Landesrat Martin Eichtinger begleitet. In einer kurzen Ansprache ermunterte der Papst die Kinder, dankbar zu sein. Danke zu sagen - für das Leben, die Geschöpfe, die Eltern und Betreuer -, sei eine einfache und schöne Art des Gebets.

@Christian Salzmann
 

Bischof Alois Schwarz stellt in Rom "Laudato si"-Zwischenbericht der Diözesen vor

St. Pölten, 21.9.2020 (dsp/kb) Im Rahmen der niederösterreichischen Delegationsreise nach Rom fand ein Termin der Delegierten, denen auch Bischof Alois Schwarz angehörte, mit Kurienkardinal Peter Turkson statt. Kardinal Peter Turkson steht an der Spitze des Dikasteriums für die ganzheitliche Entwicklung des Menschen und somit jenes Dikasteriums, das für Schöpfung-, Nachhaltigkeit- und Umweltfragen und deren Agenden zuständig ist. Bischof Alois Schwarz stellte im Rahmen des knapp eine Stunde dauernden Termins ein umfassendes Papier vor, das als „Zwischenbericht“ 5 Jahre nach Erscheinen der Enzyklika „Laudato si“ einen Status Quo aus Österreich im Überblick bot. Die drei wesentlichen Ökologie-Ziele der österreichischen Bischofskonferenz wurden besonders betont: diese sind eine ökosoziale Beschaffungsordnung in den Diözesen, die Energiewende hin zu einem Totalausstieg aus fossiler Energie inklusive Klima- und Energiestrategien sowie Energieeffizienz in den Pfarren und auf diözesaner Ebene erarbeitete Leitlinien zur Nachhaltigkeit. Die diesbezüglichen Bemühungen seitens des Landes Niederösterreich wurden von den politischen Repräsentanten, allen voran Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, vorgestellt. 

Bischof Schwarz in Rom
 

St. Pölten, 8.6.2020 (dsp/mb) Zum fünften Jahrestag würdigt Josef Spindelböck, Rektor der philosophisch-theologischen Hochschule der Diözese St. Pölten, in einer Veröffentlichung die Enzyklika „Laudato si“ von Papst Franziskus.

Prof. Josef Spindelböck

Seiten

Subscribe to RSS - Papst