Ökumene

 

Die Mitglieder der katholischen und orthodoxen Bischofskonferenzen sind in Wien erstmals zu einer gemeinsamen Sitzung zusammengekommen. Österreichs Bischöfe trafen den griechisch-orthodoxen Metropoliten Arsenios (Kardamakis), den serbisch-orthodoxen Bischof Andrej (Cilerdzic) und den rumänisch-orthodoxen Bischof Serafim (Joanta), einen Vertreter des orthodoxen Patriarchats von Antiochien (Erzpriester Nikola Wahbeh), Vertreter der griechischen Kirche (Erzpriester Ioannis Nikolitsis und P. Athanasius Buk) sowie den rumänisch-orthodoxe Bischofsvikar Nikolae Dura.<--break->

 

St. Pölten, 6.9.2019 (dsp/mb) Am Tag der Schöpfung, dem 1. September, trafen sich Menschen unterschiedlichen Glaubens im Sparkassenpark in St. Pölten zu einem Interreligiösen Gebet für die Schöpfung.

 

St. Pölten, 20.08.2019 (dsp/mb) Am 1. September, dem Tag der Schöpfung, findet die Veranstaltung „Eine Welt – Religionen gemeinsam für die Schöpfung“ in St. Pölten statt. Die Katholische Aktion gemeinsam mit der Interreligiösen Dialogplattform der Stadt St. Pölten als Initiatoren und Veranstalter laden dazu herzlich ein.

Schöpfungsbild
 

 St.Pölten, 09.12.2018 (dsp) Pilgern in den verschiedenen christlichen Traditionen und im Islam war das Thema eines Studientages der Diözese St. Pölten im Bildungshaus St. Hippolyt: Auf eine "Interreligiöse Spurensuche" begaben sder Abt des griechisch-orthodoxen Klosters Maria Schutz im Burgenland, Archimandrit Paisios, die muslimische Journalistin Adisa Beganovic, der evangelische Pfarrer Andreas Ebert sowie der Sprecher der Ordensgemeinschaften und passionierte Weitwanderer Ferdinand Kaineder.

St. Pölten: "Interreligiöse Spurensuche" zum Thema Pilgern
 

St. Pölten, 3.12.2018 (dsp) Der Katholische Akademikerinnen- und Akademikerverband der Diözese lud zum ökumenischen Start in den Advent mit Propst Maximilian Fürnsinn und Superintendent Lars Müller-Marienburg.

Adventkranzsegnung mit Unterstützung - Propst Maximilian Fürnsinn mit Kindergartenkindern
 

Mit einem Dankgottesdienst in der Wiener Lutherischen Stadtkirche am Mittwochabend hat der Ökumenische Rat der Kirchen in Österreich (ÖRKÖ) sein 60-Jahr-Jubiläum begangen.

 
 

Loosdorf, 07.09.2018 (dsp) „Vielfalt ist kein Hindernis für die Einheit, im Gegenteil: Sie kann helfen eine Einheit zu finden.“ Das betonte der griechisch-orthodoxe Metropolit von Austria und Exarch von Ungarn, Erzbischof Arsenios Kardamakis bei einem ökumenischen Gespräch im Rahmen der Ausstellung „Byzanz & der Westen“ auf der Schallaburg.
Das ganze Gespräch zum Nachhören

Altabt Michael Roházka, Metropolit Arsenios Kardamakis, Altabt Gregor Henckel Donnersmarck
 

Taizé-Prior Frere Alois, weitere Brüder der in Frankreich beheimateten ökumenischen Gemeinschaft und Jugendliche aus vielen Ländern kommen von 25. bis 28. Oktober zu einem Jugendtreffen in Graz zusammen. Unter dem Motto "Sharing Future" werden die eingeladenen 16- bis 35-Jährigen im Stadtzentrum gemeinsam singen, beten und sich austauschen.

 
 

Fortbildung für steirische Religionslehrer verschiedener Konfessionen bietet die "Ökumenische Sommer.Bildung" vom 3. bis 5. September unter dem Titel "Identität und Offenheit".

 
 

Melk, 28.08.2018 (dsp) Die Diözese St. Pölten veranstaltet am 6. September im Rahmen der Ausstellung "Byzanz & der Westen" auf der Schallaburg ein ökumenisches Gespräch über die gegenseitige Bereicherung der Ost- und Westkirche mit dem Titel „Gemeinsam durch Verschiedenheit". Die prominenten Gesprächspartner sind Erzbischof Arsenios Kardamakis, Griechisch-orthodoxer Metropolit von Austria und Exarch von Ungarn und Mitteleuropa, H. Michael Karl Proházka, Altabt des Prämonstratenserstiftes Geras, Vizerektor am Collegium Orientale in Eichstätt und Priester des römischen und byzantinischen Ritus, sowie P. Gregor Ulrich Henckel Donnersmarck, Altabt des Zisterzienserstiftes Heiligenkreuz, oftmaliger Ort der Begegnung zwischen katholischer und orthodoxer Kirche.

Gespräch im Rahmen der Ausstellung "Byzanz & der Westen"

Seiten

Subscribe to RSS - Ökumene