Naher Osten

 

Mehr internationale Solidarität mit den Christen im Nahen Osten hat der Generalsekretär der katholischen Gemeinschaft Sant'Egidio, Cesare Zucconi, eingefordert. Die Frage, ob es künftig noch eine christliche Präsenz im Orient gibt, "muss uns im Westen viel stärker betreffen", so Zucconi im "Kathpress"-Gespräch.

 
 

Die österreichischen Bischöfe rufen die Gläubigen für heute zu einem besonderen "Tag des Gebets und des Fastens" im Gedenken an die dramatische Situation der Menschen im Irak auf. Mit "Betroffenheit und dem Gefühl der Ohnmacht" verfolge man das grausame Vorgehen der Terrormiliz ISIS, heißt es in einer "Kathpress" vorliegenden Erklärung der Bischöfe, die derzeit in Mariazell ihre Sommervollversammlung abhalten.

 
 

Israels Präsident Shimon Peres und Palästinenserpräsident Mahmoud Abbas haben am Sonntagabend auf Einladung von Papst Franziskus mit ihm und Patriarch Bartholomaios I. im Vatikan für den Frieden im Nahen Osten gebetet. "Kathpress" dokumentiert die Ansprache des Papstes in der offiziellen deutschen Übersetzung:

 
 

St. Pölten, 06.06.2014 (dsp) Bischof Klaus Küng ruft dazu auf, gemeinsam mit Papst Franziskus für den Frieden im Nahen Osten zu beten:
"Soeben wurde mir von der Nuntiatur mitgeteilt, dass die vom Hl. Vater während seiner Pilgerreise im Hl. Land ausgesprochene Einladung zu einem gemeinsamen Gebet um den Frieden im Nahen Osten am Pfingstsonntagnachmittag verwirklicht wird: Präsident Shimon Peres und Mahmoud Abbas sowie der Patriarch von Konstantinopel Bartholomaios werden zusammen mit Papst Franziskus in Rom gemeinsam beten.

Trennungsmauer
 

Die Caritas bittet im heurigen Sommer um Nothilfe mittels Gurkenglas: Das bis September darin gesammelte Kleingeld soll unter dem Kennwort "Spendenglas gegen den Hunger" in Banken eingezahlt und damit zugunsten von Notleidenden in Syrien und Westafrika gespendet werden.

 
 

Abbas und Israels Staatspräsident Shimon Peres wollen im Juli zu einem persönlichen Friedenstreffen in den Vatikan reisen. Das bestätigten die Büros der beiden Politiker laut israelischen Medienberichten am Sonntag. Papst Franziskus hatte Abbas und Peres bei einer Messe in Bethlehem zu einem gemeinsamen Friedensgebet nach Rom eingeladen.<--break->

 
 

"Helft uns Christen hier im Orient - aber schickt uns keine Visa." Mit diesen Worten hat sich der katholische Patriarchalvikar für Jordanien, Bischof Maroun Lahham, an die Kirchen und Politik im Westen gewandt. Im Gespräch mit österreichischen Journalisten in der jordanischen Hauptstadt Amman betonte Lahham: "Wir Christen müssen dort leben und unseren Glauben bezeugen, wo Gott uns hingestellt hat."

 

Seiten

Subscribe to RSS - Naher Osten