Medien

 

Die ORF-Regionalradios übertragen am kommenden 2. Fastensonntag, 12. März, um 10 Uhr den Gottesdienst aus der Pfarre Wieselburg in Niederösterreich. Mit den Gläubigen feiert Pfarrer Josef Kowar. Musikalisch gestaltet wird die Messe von der Organistin Agnes Angerer, es erklingen Lieder aus dem Gotteslob.

 
 

Papst Franziskus wünscht sich, dass Katholiken immer eine Taschenausgabe des Evangeliums bei sich haben und der Bibel so viel Aufmerksamkeit schenken wie ihrem Handy. Dieser Vergleich sei zwar paradox, bringe aber zum Nachdenken, sagte er beim traditionellen Angelus-Gebet auf dem Petersplatz in Rom.

 
 

St. Pölten, 27.02.2017 (dsp) Eine weiterer Durchgang der Öffentlichkeits-Kampagne der Philosophisch-Theologischen Hochschule der Diözese St. Pölten läuft gerade mit Großplakaten im Diözesangebiet und in Wien. Nach einer ersten erfolgreichen Plakatwelle im vergangenen September macht die Hochschule wieder mit auffälligen Begriffspaaren wie „Suche.Wahrheit.“ oder „Erforsche.Gott.“ auf sich aufmerksam und wirbt und für Neuinskribenten.

Die Studierenden tragen die Kampagne auch durch persönlichen Werbeeinsatz mit.
 

Ab dem zweiten Quartal 2017 soll eine elektronische Fassung der neuen Einheitsübersetzung der Bibel in Form eines E-Books vorliegen; vorgesehen sei darüber hinaus eine frei zugängliche Online-Version auf der Homepage des deutschen Katholischen Bibelwerks, wie Geschäftsführer Joachim Traub mitteilte.

 
 

Was muss man als Mitarbeiter im kirchlichen Dienst oder als ehrenamtlicher Mitarbeiter aus rechtlicher Sicht beachten, wenn man mit Medien zu tun hat oder Medien gestaltet? Solche und ähnliche Fragen beantwortet ein neuer Online-Leitfaden, der seit heute auf der Website des Medienreferats der Österreichischen Bischofskonferenz verfügbar ist.

 

Online-Leitfaden über Urheberrecht in kirchlicher Praxis

Was muss man als Mitarbeiter im kirchlichen Dienst oder als ehrenamtlicher Mitarbeiter aus rechtlicher Sicht beachten, wenn man mit Medien zu tun hat oder Medien gestaltet? Solche und ähnliche Fragen beantwortet ein neuer Online-Leitfaden, der seit heute auf der Website des Medienreferats der Österreichischen Bischofskonferenz verfügbar ist.

 

Mit der neuen online-Kampagne "aufgeklärt.info" will das "Institut für Ehe und Familie" (IEF) Eltern bei der Aufklärungsarbeit unterstützen. Es brauche oft nicht viel, etwa ein paar Tipps, ein gutes Buch oder einen hilfreichen Link, um möglichst rechtzeitig mit Kindern ins Gespräch zu kommen, so IEF-Direktor Johannes Reinprecht.

 
 

Der Text der neuen Einheitsübersetzung soll nun auch digital veröffentlicht werden, wie das Deutsche Liturgische Institut Trier zuletzt mitteilte. Das ist zu einem großen Teil den Bemühungen der katholischen Blindenorganisationen im deutschen Sprachraum zu verdanken, die im Herbst 2016 eine entsprechende Resolution an die zuständigen Bischofskonferenzen und Verlage gerichtet haben.

 
 

Verlässliche, professionellen Kriterien entsprechende Information einerseits und klare weltanschauliche Orientierung andererseits - das passt zusammen: Das sagte Kardinal Christoph Schönborn im Rahmen der Jubiläumsfeier 70 Jahre "Kathpress".

 
 

Auch die heutigen sozialen Medien können zum "Ort der Erfahrung Jesu" werden. Darauf hat der Linzer Bischof Manfred Scheuer am Samstag zum Abschluss der Österreichischen Pastoraltagung im Salzburger Bildungszentrum St. Virgil hingewiesen. Was früher ein Stoßgebet war, sei heute oft eine "Statusmeldung" getragen von der Hoffnung, "da ist jemand, dem es nicht egal ist, wie es mir geht".

 

Seiten

Subscribe to RSS - Medien