Matriken

 

St. Pölten, 24.10.2019 (KAP/dsp/mb) Ein erstes rundes Jubiläum steht diese Tage für die "Matricula" an: Die Plattform, die die meisten kirchlichen Tauf-, Trauungs- und Sterbebücher Österreichs und mittlerweile fünf weiterer Staaten im Internet abrufbar macht, wurde vor zehn Jahren gegründet. Die Initiatoren, deren Angaben zufolge das Portal das weltweit größte frei und kostenlos zugängliche seiner Art ist, laden am 2. November ab 13.30 Uhr zu einer Festtagung ins St. Pöltner Bildungshaus St. Hippolyt. Die Zielgruppe sind Nutzer der Plattform und Vertreter der zahlreichen beteiligten Archive.

Altes Matrikenbuch
Subscribe to RSS - Matriken