Männer

 

Die katholische Kirche sollte nach den Worten von Magdalena Holztrattner, Leiterin der Katholischen Sozialakademie Österreichs (ksoe), von den Armen lernen, ja sich sogar von ihnen missionieren lassen: Sie würde dadurch lebendiger, mutiger, zärtlicher und bescheidener sein und das Evangelium eher verwirklichen.

 
 

Ein "stets aktuelles Vorbild für Zivilcourage" sieht die Katholische Männerbewegung Österreich (KMBÖ) im bald seligen Erzbischof Oscar Romero (1917-1980). Romero sei "für seinen Einsatz für Gerechtigkeit und gegen Unterdrückung weit über Mittelamerika hinaus bekannt", hielt KMBÖ-Vorsitzender Leopold Wimmer am Donnerstag in einer Aussendung fest. "Wir freuen uns, dass das langwierige Verfahren nun positiv abgeschlossen und der mutige Erzbischofs aus El Salvador seliggesprochen wird."

 
 

St. Pölten, 25.01.2015 (dsp) Über die „Gesellschaft zwischen Wandel und Stabilität“ referierte Gesellschaftsforscher Paul Eiselsberg beim Diözesanen Männertag im Bildungshaus St. Hippolyt. „Die Sehnsucht nach Stabilität und Sicherheit wird in Zeiten einer konstanten Veränderung immer größer.“

DDr. Paul Eiselsberg
 

St. Pölten, 27.11.2014 (dsp) Diözesanbischof Klaus Küng wurde der diesjährige Adventkalender sowie das Adventprojekt  von SEI SO FREI in Tansania vorgestellt.

Männerbewegung-Adventkalender hilft Menschen in Not
 

Mehrere tausend Teilnehmer werden am kommenden Sonntag, 9. November, zur traditionellen Männerwallfahrt der Katholischen Männerbewegung (KMB) der Erzdiözese Wien in das Stift Klosterneuburg erwartet. Die Wallfahrt, die heuer unter dem Motto "Geht ohne Furcht" steht, wird vom Propst des Stifts Herzogenburg, Maximilian Fürnsinn, geleitet. Beginn der Wallfahrt ist um 14 Uhr in der Weidlinger Straße gegenüber dem Bahnhof Klosterneuburg-Weidling.

 
 

Zwettl, 15.09.2014 (dsp) Die Herbstkonferenz der Katholischen Männerbewegung (KMB) der Diözese St. Pölten befasste sich m Bildungshaus Stift Zwettl mit Entwicklungen in Kirche und Gesellschaft in Österreich. Thematisiert wurden die Sonntaggestaltung, die Einführung einer anonymisierten Statistik der Schwangerschaftsabbrüche, biblische Initiativen für die kommenden Jahre sowie das persönliche Einbringen der Männer bei einem Caritas-Projekt in Oradea in Rumänien.

Männerbewegung-Herbstkonferenz: „Pfarrgemeinden bleiben wichtig für Identifikation und Heimatgefühl“
 

St. Pölten, 15.07.2014 (dsp) Über die Schaffung und Nutzung von Gestaltungsräumen in Österreich diskutierten Leopold Neuhold, Ordinarius für Ethik und Gesellschaftslehre an der Universität Graz, und Theres Friewald-Hofbauer, Geschäftsführerin der Europäischen ARGE Landentwicklung und Dorferneuerung, zum Abschluss der KMB-Sommerakademie im Bildungshaus St. Hippolyt in St. Pölten.

Univ.-Prof. Dr. Leopold Neuhold
 

St. Pölten, 11.07.2014 (dsp) Wer Zukunftsträume verfolgen will, braucht dafür Gegenkonzepte zu Problemen der Zeit, in denen das „Ringen der Menschen um Anerkennung ihrer Würde“ sichtbar werden kann. Das sagte der Salzburger Dogmatiker Joachim Sander im Eröffnungsreferat der 28. Sommerakademie der Katholischen Männerbewegung Österreichs im Bildungshaus St. Hippolyt in St. Pölten.

Unif.-Prof. Dr. Joachim Sander
 

St. Pölten, 07.07.2014 (dsp) Auf der Suche nach den Trends in Kirche und Gesellschaft versammeln sich ab dem 9. Juli die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der 28. Sommerakademie der Katholischen Männerbewegung (KMBÖ) in St. Pölten. Ausgehend vom Referat von Univ.-Prof. Joachim Sander mit dem Titel „Zukunfts(t)räume – Trends der Änderung in Gesellschaft und Kirche“ werden Entwicklungen im kirchlichen und gesellschaftlichen Rahmen des 21. Jahrhunderts beleuchtet.

KMB-Sommerakademie
 

St. Pölten, 04.06.2014 (dsp) „Der Vatertag am 8. Juni ist eine Chance auf Begegnung. Eine Chance, sich selbst, die Kinder und auch den eigenen Vater aus einer anderen Perspektive wahrzunehmen“, so Leopold Wimmer, Vorsitzender der Katholischen Männerbewegung Österreichs.

Seiten

Subscribe to RSS - Männer