Kunst

 

Scheibbs, 06.04.2016 (dsp) Leopoldine Sommerer aus Scheibbs gewinnt den 1. Preis beim Jahrbuchrätsel der Diözese St. Pölten. Die Siegerin wurde gelost und hatte das richtige Lösungswort „Nazaret“. Sie freue sich sehr über die „wunderbare Ikone“, die die Schwesterngemeinchaft vom Karmel "Mater dolorosa" in Maria Jeutendorf fertigte. Pfarrer Karl Hasengst segnete das Kunstwerk bei der Übergabe.

Foto: Pfarrer Karl Hasengst segnet die Ikone der Jahrbuch-Preisrätsel-Siegerin Leopoldine Somerer aus Scheibbs
 

Nöchling-Waldhausen, 02.04.2016 (dsp) Das Kuratorium Friedensrose Waldhausen schreibt den Preis "Europäische Friedensrose Waldhausen 2016" aus. Die Auszeichnung gilt Personen bzw. Einrichtungen in Österreich sowie allen europäischen Ländern, die sich für Gerechtigkeit, Frieden oder Bewahrung der Schöpfung in besonderer Weise engagieren und sich dabei insbesondere durch Innovation oder Nachhaltigkeit auszeichnen.

Friedensrose
 

St. Pölten, 01.04.2016 (dsp) Zum Abschluss der Ausstellung „Glaube – Kunst – Können“ zum 90. Geburtstag von Prof. Robert Herfert (1926-2011) führt das Bildungshaus St. Hippolyt eine Exkursion zu drei Sakralräumen, die der St. Pöltner Maler und Bildhauer gestaltet hat.

Glasfenster in Maria Lourdes
 

Haag-Seitenstetten, 20.03.2016 (dsp) Im Mostviertel ist es seit Langem ein zentrales Gesprächsthema: Das vom diözesanen Seitenstettner Schacherhof inszenierte „Jesus Christ Superstar“-Musical stieß bei den 2500 Besuchern in der Mostviertelhalle Haag auf riesige Begeisterung und es gab Standing Ovations für die 70 beteiligten Jugendlichen. Das Stück thematisiert die sieben letzten Tage Jesu. Bischof Klaus Küng sagte nach dem Besuch des Musical: „Es ist beeindruckend zu sehen, mit welcher Darstellungskraft und Begeisterung die Jugendlichen und das Jugendhaus Schacherhof diese schöne Aufführung gestaltet haben. Sie geben Freude und Kreativität weiter.“ Das ganze Fotoalbum ...

Jesus Christ Superstar-Musical
 

St. Pölten, 13.02.2016 (dsp) Zu einer Fastenbesinnung mit Künstlerinnen und Künstlern im Dom von St. Pölten und zur Eröffnung der Ausstellung „Macht Kunst“ im Sommerrefektorium des Bistumsgebäudes lud der Katholische Akademikerverband der Diözese St. Pölten (KAV). „Künstler haben etwas von der Schöpfermacht Gottes erhalten“, sagte Ordinariatskanzler Gottfried Auer in Vertretung von Bischof Klaus Küng zur Eröffnung.

Die Künstlerinnen und Künstler mit Ordinariatskanzler Dr. Gottfried Auer
 

Göttweig-Seitenstetten, 10.02.2016 (dsp) In der Diözese St. Pölten gibt es heuer zwei große Jugendkulturproduktionen, bei denen die Proben und Vorbereitungen schon voll angelaufen sind: Das diözesane Seitenstettner Jugendhaus Schacherhof bietet im März das Musical „Jesus Christ Superstar“ an und das Jugendhaus Stift Göttweig führt im August „Nathan der Weise“ auf.

 

Seitenstetten, 20.01.2016 (dsp) Über 70 Jugendliche aus den umliegenden Regionen – von Linz bis St. Pölten – nahmen am Projektstart von „Jesus Christ Superstar“ des diözesanen Seitenstettner Jugendhauses Schacherhof teil.

Foto (@Schacherhof): Probe für Jesus Christ Superstar
 

St. Pölten, 15.01.2016 (dsp) Religiöse Werke aus dem Nachlass des niederösterreichischen Sakralkünstlers Prof. Robert Herfert (1926-2011) sind jetzt im Bildungshaus St. Hippolyt der Diözese St. Pölten zu sehen. Bei der Ausstellungseröffnung sagte Festredner Wolfgang Pfoser, der langjährige Bauamtsdirektor der Diözese St. Pölten und guter Kenner des Künstlers: „Es gibt kaum einen Kirchenneubau nach dem Zweiten Weltkrieg, der nicht die Handschrift von Prof. Robert Herfert trägt. Das riesige Bauprogramm in der Diözese St. Pölten war ohne ihn nicht denkbar.“

Die Söhne von Robert Herfert, Andreas und Josef, sowie Enkerl Caroline
 

St. Pölten, 05.01.2016 (dsp) „Glaube – Kunst – Können“ titelt die Ausstellung zum 90. Geburtstag von Prof. Robert Herfert (1926-2011), die am Donnerstag, den 14. Jänner 2016, um 19.30 Uhr im Bildungshaus St. Hippolyt eröffnet wird. Der frühere Direktor des diözesanen Bauamts, Architekt Wolfgang Pfoser, spricht zum Gesamtwerk und den ausgestellten Bildern des akademischen Malers und Bildhauers.

Werk von Prof. Robert Herfert
 

St. Pölten, 15.12.2015 (dsp) Der tschechische Maler Karel Rechlik hat für den Dom von St. Pölten eine von ihm so benannte „Porta Caritatis“ geschaffen. Das dreiteilige Werk aus bemalten Textilien kann von den Gläubigen als „Heilige Pforte“ durchschritten werden.

Textilkunstwerk „Porta Caritatis“ von Karel Rechlik im Dom von St. Pölten

Seiten

Subscribe to RSS - Kunst