Ministrantentag 2019
Bischof beim Minitag 2019
Pfarrfestsaison
Weihbischof Anton Leichtfried bei der Karfreitagsliturgie
Familien
Ferien-Kinderlager
Pilgern im Sommer
 
 

Kultur

 

Tulln-Göttweig-St. Pölten, 02.10.2015 (dsp) 731 Museen, Galerien und Kulturinstitutionen in ganz Österreich öffnen im Rahmen der ORF-"Langen Nacht der Museen" am Samstag, dem 3. Oktober, ihre Tore. Unter den Programmangeboten finden sich auch mehrere kirchliche Highlights im Gebiet der Diözese St. Pölten.

Foto: ORF / Hans Leitner
 

St. Pölten-Linz, 03.08.2015 (dsp) Von der Dom-Führung bis zum Besuch im neuen Musiktheater und im Besucherzentrum der Voest reichte das Programm der Kultur-und Wanderwoche im Rahmen der „Blindenfreizeiten Pater Lutz“. Blinde und Sehbehinderte aus mehreren Bundesländern waren mit ihren Begleitern unter der Leitung von Heinz Kellner aus St. Christophen vom Blindenapostolat St. Pölten in Linz und Umgebung unterwegs – insgesamt an die 30 Personen, darunter mehrere aus der Diözese St. Pölten.

Foto (Heinz Kellner): Ausflug in die Linzer Dombauhütte
 

Wachau, 31.07.2015 (dsp/KAP) Kirchen und Kapellen in der Wachau, die sonst nicht zugänglich sind, öffnen noch bis Allerheiligen an ausgewählten Wochenenden ihre Türen. Ausgewiesen sind die Wochenenden, Führungszeiten und Termine im neuen "Wachauer Kirchenkalender", der in allen touristischen Informationsstellen in der Wachau erhältlich ist und in den jeweiligen Kirchen, Kapellen und Klöstern zur Mitnahme aufliegt. In digitaler Form ist der Kalender unter www.kirchen-am-fluss.at downloadbar.

Foto: Kirche von St. Michael/Wachau
 

Lilienfeld, 10.06.2015 (dsp) Das Stift Lilienfeld ist bei der Niederösterreichischen Landesausstellung 2015 mit dem Thema "Das Leben der Mönche" eine von 15 ÖTSCHER:REICH-Stationen. Aus diesem Anlass ist ein Sammelband über Geschichte, Kunst und Kultur des Zisterzienserstiftes Lilienfeld erschienen. Der Titel "Campililiensia" bedeutet so viel wie "zu Lilienfeld Gehöriges".

Umschlag "Campililiensia"
 

St. Pölten, 29.05.2015 (dsp) Ziel des „Fests der Begegnung“ am 12. und 13. Juni in St. Pölten ist es, Begegnungen zwischen Menschen verschiedener Herkunft in St. Pölten zu fördern. Damit möchten die Veranstalter zu einem besseren Verständnis und dem Kennenlernen unterschiedlicher Kulturen und Religionen beitragen ua. mit vielen kulinarischen Köstlichkeiten. In den letzten Jahren kamen immer Tausende Menschen zu diesem Fest.

Foto: Dominik Lacic und Marina Petric (kroatischer Migrationshintergrund), Jasmin Schöllbauer und Elisabeth Koller (Diözese St. Pölten), Hauptorganisator Stefan Heller
 

Altenburg, 18.05.2015 (dsp) Abt Placidus Much - vor genau 300 Jahren zum Abt des Stiftes Altenburg gewählt - steht im Fokus der jetzt eröffneten Sonderausstellung des Stiftes Altenburg, die unter dem Titel "Much.Barock war gestern" bis 26. Oktober zu sehen ist. Much zählt zu den prägendsten Gestalten in der Geschichte des Stiftes und schuf als Bauherr ein Werk, "das die üblichen Epochenbegriffe sprengt und weit in moderne Zeiten vorausblickt", so das Stift.

Abt Thomas Renner und Landeshauptmann-Stv. Wolfgang Sobotka bei der Eröffnung der Sonderausstellung im Stift Altenburg (@Dieter Schewig)
 

Göttweig, 06.05.2015 (dsp) Nach der umjubelten „Jedermann“-Jugendtheaterproduktion des Vorjahres im Stift Göttweig werden Schauspielerinnen und Schauspieler für das Stück „Nathan der Weise“ von Gotthold Ephraim Lessing gesucht. Aufführungstermine sind im August 2016.

 

Die Osterzeit als wichtigster Festreigen der Christenheit bleiben ein wesentlicher Inhalt der Fernseh- und Radioprogramme des ORF. Auf beiden Medienschienen werden Gottesdienste aus der Karwochen- und Osterliturgie übertragen. Am Ostersonntag ist als liturgischer Höhepunkt der Gottesdienst mit Papst Franziskus samt anschließendem Ostersegen "Urbi et Orbi" live ab 10.15 Uhr aus Rom in ORF 2 zu sehen.

 
 

St. Pölten, 07.03.2015 (dsp) Die Domkantorei St. Pölten unter der Leitung von Otto Kargl setzt ihre erfolgreiche Kooperation mit dem Festspielhaus fort und bringt dort am Palmsonntag, den 29. März, um 18 Uhr die Matthäuspassion von Johann Sebastian Bach zur Aufführung.

Plakat Domkantorei Matthäuspassion
 

Bereits zum sechsten Mal laden die Volkskultur Niederösterreich und die Initiative „Wir tragen Niederösterreich“ am 14. September zum landesweiten Dirndlgwandsonntag ein. Rund 770 Pfarren in Niederösterreich – katholische wie auch evangelische – sowie Gemeinden, Vereine, Blasmusik und Chöre unterstützen laut Organisatoren die Initiative. Neben besonders schön gestalteten Gottesdiensten werde der Tag mit vielen volkskulturellen Begleitveranstaltungen wie Pfarrfesten, Frühschoppen, Kirtagen oder Trachtenschauen in allen Regionen Niederösterreichs gefeiert.

14. September: Mit dem Dirndlgwand zum Gottesdienst

Seiten

Subscribe to RSS - Kultur