Kultur

 

13.09.2016 (dsp) Der September-Museumsblickpunkt des St. Pöltner Dom- und Diözesanmuseums erinnert am Freitag, 23. September, 15 Uhr, an den Gründer des St. Pöltner Diözesanmuseums, Kanonikus Prof. Johannes Fahrngruber. Die Führung durch das Museum ist kostenlos und widmet sich diesmal schwerpunktmäßig der Sammlungsphilosophie dieses großen Sohnes der Diözese.

Diözesanmuseum lädt zum Museumsblickpunkt
 

Mariazell, 12.09.2016 (dsp) Mariazell stand am Wochenende ganz im Zeichen der Bauern: Über 2.000 Pilger versammelten sich am Samstag und Sonntag zur 70. Auflage der traditionellen Wallfahrt der niederösterreichischen Bäuerinnen und Bauern im steirischen Wallfahrtsort. Zugleich wurde auch das 110-jährige Bestehen des NÖ Bauernbundes gefeiert. Höhepunkt der Veranstaltung unter dem Motto "Der Zukunft die Türen öffnen" war ein Pontifikalamt am Sonntag mit dem Kärntner Bischof Alois Schwarz.

Foto: NÖ-Bauernbund / Helmut Lackinger
 

St. Pölten, 10.09.2016 (dsp) Ziel des „Festes der Begegnung“ am 9. und 10. September in St. Pölten war es, Begegnungen zwischen Menschen verschiedener Herkunft in St. Pölten zu fördern. Damit möchten die Veranstalter von der Betriebsseelsorge Traisental gemeinsam mit vielen Partnern unter dem Motto „Gemeinsame Heimat“ zu einem besseren Verständnis und dem Kennenlernen unterschiedlicher Kulturen und Religionen beitragen. Bei strahlendem Sonnenschein kamen Tausende, um gemeinsam zu feiern, zu essen und zu tanzen. Fotos ...

 

St. Pölten, 03.09.2016 (dsp) Traditioneller Weise findet der Dirndlgwandsonntag immer am zweiten Sonntag im September rund um den Festtag der heiligen Notburga, der Schutzpatronin für Mägde, Bauern und Dienstboten statt. Die katholischen und evangelischen Pfarren der Diözesen Wien und St. Pölten sowie auch immer mehr Gemeinden und Vereine feiern diesen Tag – heuer der 11. September - mit zahlreichen Begleitveranstaltungen.

 

Göttweig, 13.08.2016 (dsp) Bei der Premiere von Lessings "Nathan der Weise" im Stift Göttweig bekamen die jungen Darstellerinnen und Darsteller der Jugendtheaterproduktion Standing Ovations. Laut dem Veranstalter und Organisator, dem diözesanen Jugendhaus Stift Göttweig, gibt es für den 13., 14. und 15. August (jeweils 18:30 Uhr) noch Karten an der Abendkassa. Der Erlös wird für die Sanierung des Daches des Stiftes verwendet.

"Nathan der Weise" im Stift Göttweig
 

Zwettl, 07.07.2016 (dsp) Am kommenden Wochenende enden die Internationalen Konzerttage Stift Zwettl, die am 25. Juni eröffnet wurden. Bereits jetzt laufen Planungen für die Weiterentwicklung des Festivals ab 2018, das dann unter der künstlerischen Leitung des renommierten Stiftskapellmeisters Marco Paolacci steht.

Foto: Stift Zwettl
 

Göttweig, 24.06.2016 (dsp) Das diözesane Jugendhaus Stift Göttweig probt seit Dezember für eine weitere große Jugendtheaterproduktion: gespielt wird „Nathan der Weise“ von Gotthold Ephraim Lessing mit der weltberühmten Ringparabel. Nach dem großen Erfolg der ersten Theaterproduktion „Jedermann“ auf den Kirchenstiegen des UNESCO-Weltkulturerbes Stift Göttweig im Jahr 2014 folgt nun am 12., 13., 14. und 15. August 2016 (Beginn jeweils um 19:30 Uhr) „Nathan der Weise“. Der Reinerlös des Projektes kommt der Dachsanierung zugute.

 

Stephanshart, 17.06.2016 (dsp) Eine tolle Aktion für Erstkommunionskinder setzt Bischof Klaus Küng fort: Er lädt die Kinder, die heuer im Frühjahr zum erstenmal die Heilige Kommunion empfangen haben zu einer Vorführung des KISI-Musicals „Der barmherzige Vater“ ein.

Erstkommunionskinder beim KISI-Musical
 

Krems, 15.06.2016 (dsp) Vier Benefizvorstellungen der neu gegründeten Theatergruppe „St. Paul – Theater vor den Mauern“ in Krems werden bei Schönwetter auf dem Kirchplatz vor der St. Paul-Kirche oder bei Schlechtwetter in der Pfarrkirche aufgeführt. Der Erlös soll anlässlich des „Jahrs der Barmherzigkeit“ sozial bedürftigen Menschen in Krems zugute kommen.

"Das Apostelspiel" in der Pfarre Krems-St. Paul
 

St. Pölten, 31.05.2016 (dsp) Eine Gruppe des Blindenapostolats Österreich begab sich heuer bei den Begegnungstagen im Bildungshaus St. Hippolyt wieder „auf Schatzsuche“. „Beim Entdecken der Schätze unsers Glaubens ging es diesmal vor allem um verschiedene Gebetsformen“, berichtet Heinz Kellner vom Blindenapostolat.

Gruppe des Blindenapostolats begab sich in St. Pölten auf „Schatzsuche“

Seiten

Subscribe to RSS - Kultur