Ministrantentag 2019
Bischof beim Minitag 2019
Pfarrfestsaison
Weihbischof Anton Leichtfried bei der Karfreitagsliturgie
Familien
Ferien-Kinderlager
Pilgern im Sommer
 
 

Kinder und Jugend

 

Zwettl, 16.04.2015 (dsp) Nach der Priester-Europameisterschaft sucht die Kirche am 4. Juli in Zwettl das beste Ministranten-/Katholische Jugend-/Jungschar und Firmlings-Fußballteam aus der ganzen Diözese St. Pölten. Organisatorin Sandra Wurzer von der Jugendpastoral Zwettl: „Das wird ein Spaß, Kirche wird sich dabei als bunt und lebenslustig zeigen. Das wird eine kirchliche Champions-League für Niederösterreich.“ Die jungen Himmelsstürmer sind hochmotiviert und schmunzeln: „Wir machen nicht nur in der Kirche gute Figur, sondern auch auf dem Grünen Rasen.“

 

St. Pölten, 13.04.2015 (dsp) „Gemeinsam etwas bewegen“ – Unter diesem Motto lud die Katholische Jugend (KJ) der Diözese St. Pölten zum Plenum, dem wichtigsten Gremium der KJ, nach St. Pölten ein. JugendleiterInnen, MitarbeiterInnen der diözesanen Jugendhäuser sowie Interessierte an kirchlicher Jugendarbeit trafen über die Zukunft der KJ wichtige Entscheidungen, die eine gestärkte Zusammenarbeit ermöglichen sollen. Im Fokus stand das gemeinsame Auftreten und Wirken der Katholischen Jugend unter Einbeziehung aller Regionen der Diözese.

 

Purgstall, 15.03.2015 (dsp) Die jungen Messdiener aus der Pfarre Neumarkt siegten beim diözesanen Jugendfußballturnier „Fair Kick“ für Ministranten (Jahrgänge 2002-2006) in Purgstall vor den Pfarren St. Georgen/Ybbsfeld und Amstetten Herz Jesu. Beim Turnier stand das Fair Play im Mittelpunkt, diese Wertung gewannen die Minis aus Gföhl. Bei den Jahrgängen 1997-2001 siegten die Jugendlichen aus der Pfarre Ferschnitz vor jenen aus St. Georgen und Krems St. Veit. Hauptorganisator des Turniers war Thomas Heigl von der Jugendpastoral (JUPA) Erlauftal. Gemeinsam mit dem Vorsitzenden der Diözesansportgemeinschaft (DSG), Josef Eppensteiner, freute er sich über einen tollen Turniernachmittag für über 150 Teilnehmer/innen aus den Bereichen Ministranten, Jungschar und Katholische Jugend.

 

Kroatien, 13.03.2015 (dsp) Die Katholische Jugend der Diözese St. Pölten bietet vom 19. - 25. Juli 2015 eine großartige Sommerurlaubsreise für Jugendliche und junge Erwachsene nach Kroatien. Sonne, Strand, Meer, Spaß, Spiritualität, Erinnerungen, Begegnungen und Freunde erwarten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Außerdem stehen Sehenswürdigkeiten, Essen, Sprache, Glaubensimpulse, Musik und Gemeinschaft auf dem Programm.

Das wird ein super Urlaub: Mit der Katholischen Jugend nach Kroatien
 

Seitenstetten, 16.12.2014 (dsp) 24 Jungscharleiterinnen und Jungscharleiter aus mehreren Dekanaten verbrachten das vergangene Wochenende im Jugendhaus Schacherhof in Seitenstetten. Neben Austausch und gemütlichen Abendprogramm standen für die zwölf Burschen und zwölf Mädchen folgende Themen am Programm: Wie kann ich am Jungscharlager religiöse Themen einbauen, Musik in der Jungschar, bekannte Spiele auf einem großen Feld spielen, der Umgang mit Kindern in schwierigen Situationen und Wir als starkes Jungschar Team.

Jungschar-Schulungswochenende im Seitenstettner Schacherhof
 

St. Pölten, 17.11.2014 (dsp) Anlässlich des Internationalen Tages der Kinderrechte der Vereinten Nationen am 20. November setzt sich die Katholische Jungschar für die Rechte von Kindern in Österreich ein. Die Katholische Jungschar der Diöezse St. Pölten sensibilisiert dafür etwa mit einer  Verteilaktion beim St. Pöltner Hauptbahnhof für die Achtung der Kinderrechte in Österreich.

Diözesane Katholische Jungschar macht auf Kinderrechte aufmerksam
 

St. Pölten, 09.11.2014 (dsp) Sprache ist ein wesentliches Element, wovon Glaube lebt. Darüber referierte der junge christliche Erfolgsautor Stephan Sigg im St. Pöltner Bildungshaus St. Hippolyt, der damit Spiritualität für junge Menschen öffnen will. Unter dem Titel “Gott ins Gespräch, ins Leben bringen” kamen über 120 meist jugendliche Teilnehmer/innen zum diözesanen Studientag für Kinder-, Jugend- und Familiengottesdienste. Klar sei, dass sich auch die Gebetssprache ändere. Etwa von "Lieber Gott, mach mich fromm, dass ich in den Himmel komm" hin zu "Lieber Gott, schenke mir ein iPhone".

Johannes Sieder (Bereich Kinder und Jugend), Fritz Wurzer (KPH Krems), Ilse Kappelmüller (Bereich Kinder und Jugend), Bischofsvikar Gerhard Reitzinger, Organisatorin Angelika Widrich (Bereich Familie), Bereichsleiter Ulrich Schilling (Bereich Kinder und Jugend), Referent Stephan Sigg, Bischof Klaus Küng, Christina Dietl (Bereich Kinder und Jugend)
 

St. Pölten, 23.10.2014 (dsp) Bei der St. Pöltner Liturgiestudientagung am 8. November (9:00-17:30 Uhr) in St. Pölten referiert heuer der junge christliche Erfolgsautor Stephan Sigg. Der Ostschweizer beschäftigt sich seit einigen Jahren mit einer zeitgemäßen spirituellen Sprache für junge Menschen. In seinem Referat gibt er Inputs und zeigt an vielen konkreten Beispielen, wie heute „Gott ins Gespräch“ gebracht werden kann. Die Veranstaltung im Bildungshaus St. Hippolyt steht unter dem Motto „Gott ins Gespräch, ins Leben bringen.“ Zahlreiche interessante, praxisnahe Workshops werden angeboten.

Junger christlicher Erfolgsautor bei St. Pöltner Liturgiestudientagung
 

St, Pölten, 10.09.2014 (dsp) Am 15. Oktober startet Österreichs größte Jugendsozialaktion „72 Stunden ohne Kompromiss“, ein Projekt der Katholischen Jugend in Zusammenarbeit mit der youngCaritas und Hitradio Ö3. Bis 30. September können sich noch alle Interessierten zwischen 14 und 25 Jahren (Einzelpersonen und Jugendgruppen) auf der Homepage www.72h.at anmelden.

 

Göttweig, 20.08.2014 (dsp) Die Jugendtheaterproduktion „Jedermann 2014“ von Hugo von Hofmannsthals begeisterte das Publikum auf den Stufen der Kirche des UNESCO-Weltkulturerbes Stift Göttweig. Martina Reisinger, Leiterin des Jugendhauses Stift Göttweig, das die Veranstaltung organisierte, sagt: „Unser 'Jedermann' war ein Riesenerfolg."

Standing Ovations für Jedermann-Jugendtheater auf Göttweigerisch

Seiten

Subscribe to RSS - Kinder und Jugend