Katholische Aktion

 

St. Pölten, 30.10.2018 (dsp) „Schöne digitale Welt – Fluch und Segen“ - damit beschäftigte sich ein hochkarätiger Studientag der Katholischen Arbeitnehmer/innen-Bewegung (KAB) in der Arbeiterkammer St. Pölten. Die Journalistin Ingrid Brodnig und der Ökonom Stephan Schulmeister orten massive Herausforderungen für Kirche, Politik und Gesellschaft durch die Digitalisierung und deren Missbrauch. Sie sprachen über Chancen und Gefahren für die Demokratie – auch in Hinblick auf die Chancen, die diese noch in den Kinderschuhen steckende Entwicklung mit sich bringe.

Digitalisierung: Chancen und Gefahren für Arbeitnehmer
 

Zwettl, 26.10.2018 (dsp) "In Europa ist es wichtig, den Glauben in der Gesellschaft präsent zu halten": Zu dieser Herausforderung gehört nach Überzeugung des neuen Präsidenten der Katholischen Aktion Österreich (KAÖ), Leopold Wimmer, auch, "auf aggressive Angriffe zu reagieren, die gläubige Menschen als 'dumm' oder Ähnliches darstellen". Einerseits gelte es Spiritualität, Glaube und Gemeinschaft zu stärken, andererseits christliche Werthaltungen in die Gesellschaft einzubringen, so Wimmer. Als Beispiele dafür, dass Glaube bedeutet, Solidarität zu zeigen, also tätige christliche Nächstenliebe, nannte er Spendenaktionen wie "Sei so frei" oder den "Familienfasttag" sowie viele Aktivitäten der Katholischen Jugend.

Leopold Wimmer
 

Seitenstetten, 17.10.2018 (dsp) Im Stift Seitenstetten beleuchtete der renommierte Theologe und Ethiker Prof. Clemens Sedmak vor Juristinnen und Juristen aus der Verwaltung, Justiz und dem Notariatswesen die rechtliche Dimension von Gerechtigkeit und Menschenwürde. Zur traditionellen Juristenmesse lud der Katholische Akademiker/innenverbandes (KAV) der Diözese St. Pölten.

Foto: Vorsitzende des KAV Angelika Beroun-Linhart, Hofrat des Verwaltungsgerichtshofes Norbert Brandl, Präsident des Landesgerichts St. Pölten Franz Cutka, Bezirkshauptfrau von Amstetten Mag. Martina Gerersdorfer, Schulamtsleiter Mag. Josef Kirchner, Referent Prof. Clemens Sedmak, Caritasdirektor Hannes Ziselsberger, Abgeordnete zum NÖ Landtag Michaela Hinterholzer, Schulleiter des Bildungszentrums der Caritas Mag. Helmut Beroun, Geistlicher Assistent des KAV Hr. Mauritius Lenz
 

Zwettl, 20.09.2018 (dsp) Bei der Herbstkonferenz der Katholischen Männerbewegung (KMB) im Stift Zwettl sprach der langjährige Bundespolitiker, Abgeordnete und Sozialwissenschaftler Josef Höchtl zum Thema „Von der Ohnmacht zur Wirkmacht“ über die Möglichkeiten zur Mitgestaltung der Gesellschaft in Österreich.

Ing. Karl Toifl, Prof. Dr. Josef Höchtl, Doris Weixelbraun und DI Dr. Leopold Wimmer (Foto: Scholz)
 

St. Pölten, 16.09.2018 (dsp) Am Aktionstag „Wir radeln in die Kirche“ der Katholischen Aktion (KA) und des Landes Niederösterreich nahmen Tausende Gläubige teil. KA-Präsident Armin Haiderer betont: „Wir freuen uns über viele großartige Rückmeldungen. Uns Christen ist bewusst, dass wir die Verantwortung haben, Gottes gute Schöpfung an die nächsten Generationen intakt weiterzugeben.“ Die über 100 teilnehmenden Pfarren in Niederösterreich sowie die vielen Christen, die auf Eigeninitiative mitgemacht haben, seien ein Zeugnis für eine Kirche, der die Bewahrung der Natur und der Umwelt immer wichtiger werden.

 Foto: "Wir radeln in die Kirche" - Pfarrer Hans Lagler segnet die Räder in seiner Pfarre Steinakirchen
 

St. Pölten, 19.07.2018 (dsp) Armin Haiderer, Präsident der Katholischen Aktion der Diözese St. Pölten, zur aktullen Diskussion ums Schächten: "Jedwede Form der Registrierung oder Listenführung ist aus unserer Sicht selbstverständlich abzulehnen. Wir haben im Christentum fast keine Speisevorschriften, daher können wir als Christen kaum nachvollziehen was diese für praktizierende Juden oder Muslime bedeuten. Ich verstehe, dass es manchmal eine Diskrepanz zwischen freier Religionsausübung und Tierschutz gibt. Beide gegeneinander auszuspielen ist eine sehr heikle Sache.

Armin Haiderer, Präsident der Katholischen Aktion der Diözese St. Pölten
 

St. Pölten, 17.07.2018 (dsp) Die Katholische Aktion der Diözese St. Pölten führt 2018 in Kooperation mit der Evangelischen Kirche NÖ und der Erzdiözese Wien den „Diözesanen Umweltpreis“ durch, der vom Land Niederösterreich unterstützt wird. Mit dem Umweltpreis wolle die Katholische Aktion die Pfarren unterstützen umweltfreundlich und ökologisch zu wirtschaften bzw. motivieren dies zu tun. Einreichfrist ist bis 30. September.

Foto: Armin Haiderer, Präsident der Katholischen Aktion der Diözese St. Pölten, und der Umweltbeauftragte der Diözese, Axel Isenbart, freuen sich auf viele Bewerbungen für den kirchlichen Umweltpreis
 

An ihre Anfänge vor 70 Jahren - am 13. Mai 1948 in Lambach (OÖ) - hat die Katholische Männerbewegung Österreichs (KMBÖ) erinnert. Gegründet wurde die mit heute rund 30.000 Mitgliedern größte Männerorganisation Österreichs auf einer Tagung der Diözesanmännerwerke als "Katholisches Männerwerk Österreichs".

 
 

Die Katholische Jugend Österreich (KJÖ) hat ein neues Führungsteam: Bei der Bundeskonferenz, die am Sonntag im Bildungshaus St. Michael in Pfons (Tirol) endete, wurden Magdalena Bachleitner und Andreas Six-Huber zu neuen Vorsitzenden gewählt.

 
 

Veronika Pernsteiner bleibt Vorsitzende der Katholischen Frauenbewegung Österreichs (kfb). Sie wurde im Rahmen der Vollversammlung der kfb am Freitag in Salzburg einstimmig wieder gewählt, teilte die Frauenbewegung am Samstag in einer Presseaussendung mit. Wiedergewählt wurde außerdem Eva Oberhauser als stellvertretende Vorsitzende.

 

Seiten

Subscribe to RSS - Katholische Aktion