Jahr der Barmherzigkeit

 

St. Pölten, 13.12.2015 (dsp) Mit den Worten „Öffnet die Tore der Gerechtigkeit; lasst uns eintreten, um dem Herrn zu danken“ öffnete Bischof Klaus Küng am 3. Adventsonntag „Gaudete“ das Tor des Domes von St. Pölten als Heilige Pforte. Damit wurde das außerordentliche Heilige Jahr „Jubiläum der Barmherzigkeit“ in der Diözese St. Pölten eröffnet. Zugleich wurden auch die „Pforten der Barmherzigkeit“ in den weiteren vom Bischof bestimmten Jubiläumskirchen, den Basiliken Maria Taferl, Sonntagberg und Maria Dreieichen, geöffnet.

Öffnung der Heiligen Pforte im Dom von St. Pölten
 

St. Pölten, 11.12.205 (dsp) Zur Eröffnung des außerordentlichen Heiligen Jahres "Jubiläum der Barmherzigkeit" öffnet Bischof Klaus Küng am 3. Adventsonntag, dem 13. Dezember, um 10.30 Uhr die Tore des St. Pöltner Doms als "Heilige Pforte". Es ist in Novum in der Kirchengeschichte ist, dass gemäß dem Wunsch von Papst Franziskus nicht nur in Rom, sondern auch weltweit in vielen Diözesen "Pforten der Barmherzigkeit" geöffnet werden. Die Öffnung dieser Pforten folgt einem eigenen Ritus. Da die Tore des Domes nicht das ganze Jahr über offen stehen können, hat der tschechische Künstler Karel Rechlik aus drei bemalten Textilien eine zusätzliche "Porta Caritatis" für den Mittelgang im Inneren des Domes geschaffen.

Die "Porta Caritatis" von Karel Rechlik in (noch) hochgezogenem Zustand im Dom von St. Pölten
 

Die unbefleckte Empfängnis der Gottesmutter Maria ist nach Aussage von Papst Franziskus eine Botschaft der Barmherzigkeit. Sie besage, "dass Maria die erste war, die von der unendlichen Barmherzigkeit des Vaters gerettet wurde", sagte der Papst am Dienstag beim Angelus-Gebet vor rund 50.000 Menschen auf dem Petersplatz.

 
 

Vatikanstadt, 09.12.2015 (dsp/KAP) Papst Franziskus hat bei einem Festgottesdienst im Vatikan das Heilige Jahr der Barmherzigkeit eröffnet. Am Ende der Messe, zu der sich am Dienstagvormittag mehrere Zehntausend Gläubige versammelt hatten, öffnete der Papst die sonst geschlossene Heilige Pforte am Petersdom. Franziskus verzichtete anders als seine Vorgänger in der Vergangenheit auf die symbolischen drei Hammerschläge und stieß einfach die zwei Flügel des Portals auf. In den kommenden zwölf Monaten wird es von vielen Millionen Pilgern durchschritten werden, die betend und meditierend um Vergebung und Barmherzigkeit bitten. Unmittelbar nach Franziskus ging als zweiter Pilger des Jubiläumsjahrs Benedikt XVI. durch die Heilige Pforte. Der emeritierte Papst nahm in einem seiner seltenen öffentlichen Auftritte an der Messe teil. 

Foto: Radio Vatikan/ANSA
 

Papst Franziskus eröffnet am Dienstag um 9.30 Uhr im Petersdom das Außerordentliche Heilige Jahr 2015/16. Das "Iubiliaeum Misericordiae" (Jubiläum der Barmherzigkeit) dauert bis 20. November 2016. In Rom wird mit einem Pilgeransturm gerechnet; die Sicherheitsvorkehrungen wurden verschärft.

 
 

Vor 50 Jahren wurde das 2. Vatikanische Konzil feierlich beendet. Aus diesem Anlass hat Papst Franziskus ein außerordentliches Heiliges Jahr mit dem Titel „Jubiläum der Barmherzigkeit“ ausgerufen, das vom Hochfest Mariä Empfängnis am 8. Dezember 2015 bis zum Christkönigssonntag am 20. November 2016 dauert.

 
 

St. Pölten, 04.12.2015 (dsp) Bischof Klaus Küng hat für das kommende außerordentliche Heilige Jahr "Jubiläum der Barmherzigkeit" einen Hirtenbrief verfasst. Dieser wird am Hochfest Mariä Empfängnis, dem 8. Dezember, an dem Papst Franziskus die "Heilige Pforte" im Petersdom öffnet, in allen Pfarren der Diözese verlesen.

Diözesanbischof DDr. Klaus Küng
 

St. Pölten, 01.12.2015 (dsp) Die Diözese St. Pölten eröffnet das „Jahr der Barmherzigkeit“ am 3. Adventsonntag, dem 13. Dezember 2015, mit dem Öffnen der „Pforten der Barmherzigkeit“ in den von Bischof Klaus Küng bestimmten vier Jubiläumskirchen. Küng öffnet die Pforte im Dom im Rahmen eines Festgottesdienstes um 10.30 Uhr. Die weiteren Pforten werden im Rahmen von Gottesdiensten um 9 Uhr in der Basilika Sonntagberg und jeweils um 10 Uhr in der Basilika Maria Taferl und in der Basilika Maria Dreieichen geöffnet.

Pforte von Maria Taferl

Seiten

Subscribe to RSS - Jahr der Barmherzigkeit