Gottesdienst

 

Wien, 31.08.2018 (dsp) Die Maria Namen-Feier im Wiener Stephansdom gilt als die größte, regelmäßig stattfindende religiöse Feier Österreichs. Dazu werden am Samstag, 8. September und am Sonntag, 9. September jeweils viele Gläubige aus der Diözese St. Pölten erwartet – etliche fahren mit dem Bus dorthin. Beginn ist jeweils um 15:00 Uhr.

Foto: Franz Josef Rupprecht / Kathbild
 

St. Pölten, 31.08.2018 (dsp) Das kleine Jubiläum „5 Jahre Gotteslob“ nehmen die Pastoralen Dienste der Diözese St. Pölten und das Referat für Kirchenmusik zum Anlass, einige Schätze aus dem Gotteslob zu heben.

Mag. Michaela Lugmaier und Mag. Johann Simon Kreuzpointner
 

Neustadtl, 08.07.2018 (dsp) Der Verein "Europäische Friedensrose Waldhausen" erhob am 8. Juli die Gemeinde Neustadtl/Donau (NÖ) zum "Friedensort". Dazu gab es am Sonntag, 8. Juli, eine Friedenswallfahrt vom "Ancillae Domini"-Zentrum in Kleinwolfstein nach Neustadtl sowie eine Friedensmesse und einen Festakt.

Foto: V.l.n.r.: Prof. Josef Abfalter, Hauptzelebrant Martin Hochedlinger, Verein Friedensrose-Vizevorsitzender, Initiator Pius Frank, Bürgermeister Franz Kriener (Neustadtl), Pfarrgemeinderat-Obfrau Gerlinde Pollak, Neustadtler Pfarrer Kasimir Kwiecien, Friedenskomitee-Obmann Andreas Wirth, Friedensgemeinde Nöchling-Bürgermeister Roman Grabner, Friedensgemeinde Dimbach-Bürgermeister Josef Wiesinger, Pfarrer Karl Michael Wögerer (Waldhausen); davor Ministrantinnen.
 

St. Pölten, 24.06.2018 (dsp) Am Sonntag, den 1. Juli 2018, übernimmt der bisherige Bischof von Gurk, Prälat Alois Schwarz, im Rahmen einer Festmesse um 15 Uhr im Dom von St. Pölten sein Amt als 18. Bischof der Diözese St. Pölten.

Bischofsstab
 

Am kommenden Sonntag, dem 24. Juni, überträgt ORF 2 live den Festgottesdienst zum 800-Jahr-Jubiläum der Diözese Graz-Seckau ab 9.30 Uhr aus dem Stadtpark in Graz. Leiten wird den Gottesdienst Diözesanbischof Wilhelm Krautwaschl.

 
 

Amstetten, 29.05.2018 (dsp) Viele Jugendliche folgten der Einladung der Katholischen Jugend zur Diözesanjugendmesse 2018. Und sie fand an einem ungewöhnlichen Ort statt: nämlich in der Amstettner Remise. Conny Geiger vom Vorbereitungsteam: "Es war eine tolle Stimmung und der Gottesdienst ist gut angekommen." Viele hätten ihre Freude an der Remise gehabt, denn wo normalerweise kultige Veranstaltungen und Partys organisiert werden, sei nun Jesus im Zentrum gestanden.

Amstettner Remise als ungewöhnlicher Ort für Diözesanjugendmesse
 

Amstetten, 24.05.2018 (dsp) Die Katholische Jugend der Diözese St. Pölten lädt am Sonntag, 27. Mai (17 Uhr) zur Diözesanjugendmesse in die Remise Amstetten ein. Diese steht diesmal unter dem Titel „Gleiswechsel: Wo foah ma hin?“ und geht der Frage nach, wo die Reise unseres Lebens eigentlich hingeht und ob die eine oder andere Perspektive dafür gewechselt werden muss? Die Besucherinnen und Besucher erwartet ein unvergesslicher Gottesdienst, in einzigartiger Atmosphäre mit viel Beteiligung, musikalischer Umrahmung durch die Mostviertler Band Indeed sowie eine After Church Party im Anschluss.

Ungewöhnlicher Ort für Diözesanjugendmesse: Remise in Amstetten
 

Amstetten, 14.05.2018 (dsp) Die Katholische Jugend der Diözese St. Pölten lädt am Sonntag, 27. Mai (17 Uhr) zur Diözesanjugendmesse in die Remise Amstetten ein. Diese steht diesmal unter dem Titel „Gleiswechsel: Wo foah ma hin?“ und geht der Frage nach, wo die Reise unseres Lebens eigentlich hingeht und ob die eine oder andere Perspektive dafür gewechselt werden muss? Die Besucherinnen und Besucher erwartet ein unvergesslicher Gottesdienst, in einzigartiger Atmosphäre mit viel Beteiligung, musikalischer Umrahmung durch die Mostviertler Band Indeed sowie eine After Church Party im Anschluss.

Ungewöhnlicher Ort für Diözesanjugendmesse: Remise in Amstetten
 

St. Pölten, 07.05.2018 (dsp) Tausende Gläubige werden wieder zu den Fatima-Gottesdiensten am 13. Mai in den traditionsreichen Fatima-Kirchen erwartet. Von Mai bis Oktober werden diese Feierlichkeiten begangen, neuen Schwung gab es durch das 100-Jahr-Jubiläum der Erscheinung der Gottesmutter Maria gegenüber Hirtenkindern in Fatima (Portugal). Dieses Jubiläum war im Vorjahr.

 

St.Pölten, 18.4.2018 (dsp/KAP) Der serbisch-orthodoxe Bischof Andrej (Cilerdciz) hat St. Pölten besucht, wo er in der örtlichen serbisch-orthodoxen Kirche der Göttlichen Liturgie zum "Thomasfest" vorstand. Die serbisch-orthodoxe Kirche im St. Pöltner Stadtteil Stattersdorf ist dem Heiligen Apostel Thomas geweiht.

Bischof Andrej Cilerdciz (Foto: http://www.crkva.at/de/bischof)

Seiten

Subscribe to RSS - Gottesdienst