Glaube

 

Papst Franziskus ist zu seiner Versöhnungsmission in Kolumbien eingetroffen und von Hundertausenden Menschen begeistert empfangen worden.

 
 

Taizé, 30.08.2017 (dsp) Von 5. bis 14. August waren 36 Jugendliche gemeinsam unterwegs zur Gemeinschaft von Taizé in Frankreich. Jugendleiter/innen der Diözese St. Pölten ge- und begleiteten die Teilnehmer/innen.

Taize-Reise
 

St. Pölten, 21.08.2017 (dsp) Der Lehrgang „Im Glauben zu Hause“ vermittelt „ein alltagstaugliches ABC des Glaubens“ zum Thema Sakramente und Familie. Der zweisemestrige Lehrgang in sieben Modulen der diözesanen Fachstelle Beziehung-Ehe-Familie in Kooperation mit der Philosophisch-Theologischen Hochschule St. Pölten beginnt am 14. Oktober 2017.

Absolventinnen und Absolventen des letzten Lehrgangs mit Rektor Dr. Reinhard Knittel und Lehrgangsleiterin Dr. Doris Kloimstein (rechts)
 

Fußballerin Lisa Makas, nach ihrer Knieverletzung "tragische Heldin" des bei der Europameisterschaft in den Niederlanden groß aufspielenden ÖFB-Teams, schöpft aus dem Glauben große Kraft für ihr Leben. "Ich bete regelmäßig", sagte die 25-jährige Stürmerin des MSV Duisburg im Interview mit der Wiener Kirchenzeitung "Der Sonntag".

 
 

St. Pölten, 20.07.2017 (dsp) „Glauben heißt Leben. Wer an seinen eigenen Schöpfer glaubt, ist dem Leben näher als je zuvor“, betonte Bischof Klaus Küng bei der Präsentation der aktuellen Plakatkampagne der Diözese St. Pölten im Kreuzgang des Domes. Christ-Sein sei keine Verhaltensweise, sondern die „Bejahung der eigenen Existenz im Angesicht Gottes“. „Haben wir wieder mehr Mut, unseren Glauben aus ganzen Herzen zu leben und auch zu bekennen“, so Küng. Fünf Sujets zum Thema „Glauben“ im unverwechselbaren gelb-weißen Design der bereits 12. Sommerkampagne sind zurzeit im gesamten Diözesangebiet plakatiert.
Kampagnenseite
O-Ton auf Soundcloud

Robert Beck, Sales-Direktor der EPAMEDIA GmbH; Dr. Peter Harold, Generaldirektor HYPO NOE Gruppe; Diözesanbischof DDr. Klaus Küng; Mag. Lukas Leitner, Gesellschafter der Cayenne Marketingagentur; DDr. Fritz Brunthaler, Bischöflicher Sekretär und Projektleiter der Kampagne
 

Am Freitagabend war es bereits durchgesickert, am Samstag bestätigte der Vatikan es dann offiziell: Kardinal Gerhard Ludwig Müller muss gehen. Die Amtszeit des deutschen Präfekten der Glaubenskongregation wird nach Ablauf der üblichen fünf Jahre nicht verlängert.

 
 

St. Pölten, 01.07.2017 (dsp) Seit gut zwei Monaten ist Mag. Johanna Mikl-Leitner die erste Frau an der Spitze im Land Niederösterreich. Im Interview mit Kirche bunt nimmt die Landeshauptfrau Stellung zu den Themen Glaube und Religion, Islamismus und Terroranschläge, aber auch zur Leitkultur und zur Atmosphäre im Land. Ganz wichtig ist Mikl-Leitner aber vor allem eines: ihre Familie. Trotz der knapp bemessenen Zeit genieße sie das Familienleben, sagt die ÖVP-Politikern und betont: „Schon bei meinen Eltern, die immer viel gearbeitet haben, war die gemeinsame Zeit das Wertvollste, und diese Zeit gilt es gut zu nutzen.“

Landeshauptfrau Mag. Johanna Mikl-Leitner
 

St. Pölten, 10.06.2017 (dsp) Bei sommerlichen Temperaturen kamen rund 24.000 Besucherinnen und Besucher zu den 270 Einzelveranstaltungen in 57 Kirchen in der 10. „Langen Nacht der Kirchen“ im Gebiet der Diözese St. Pölten. Ein Programmschwerpunkt waren in diesem Jahr Feuer, Kerzen und Lichter, die die „Lange Nacht“ erhellten. So führte auch eine Lichterprozession quer durch St. Pölten zum ökumenischen Abschlussgottesdienst in der evangelisch-lutherischen Kirche. Fotoalbum

Lange Nacht der Kirchen 2017 - Pfarrkirche Hürm
 

Geld ist nach einer Online-Umfrage der nordwestdeutschen Diözese Essen oft nur das letzte Motiv für den Austritt aus der Kirche. "Es greift viel zu kurz, die Abwendung von der Kirche etwa nur an der Kirchensteuer festzumachen", sagte der Siegener Religionspädagoge Ulrich Riegel am Freitag im Interview der deutschen katholischen Nachrichtenagentur KNA. Dem Austritt gehe meist ein längerer Entfremdungsprozess voraus.

 
 

Wien, 01.06.2017 (dsp/KAP) Im Parlament hat am  31. Mai das erste nationale Gebetsfrühstück in Österreich stattgefunden. An der nach US-Vorbild ausgerichteten Veranstaltung nahmen über 200 Gäste aus 27 Ländern teil; 36 Politiker aus vier verschiedenen Parteien hatten dazu eingeladen.

Gudrun Kugler beim Gebetsfrühstück (Foto: zVg)

Seiten

Subscribe to RSS - Glaube