Gerechtigkeit

 

In der Pariser Kirche Saint-Sulpice haben 2.500 Menschen zusammen mit Erzbischof Michel Aupetit für den Komapatienten Vincent Lambert und das Leben gebetet. Das Gebet sei bereits lange Zeit organisiert gewesen, berichtet die französische Zeitung „La Croix“ über den Gottesdienst vom Dienstagabend.

 
 

Seitenstetten, 17.10.2018 (dsp) Im Stift Seitenstetten beleuchtete der renommierte Theologe und Ethiker Prof. Clemens Sedmak vor Juristinnen und Juristen aus der Verwaltung, Justiz und dem Notariatswesen die rechtliche Dimension von Gerechtigkeit und Menschenwürde. Zur traditionellen Juristenmesse lud der Katholische Akademiker/innenverbandes (KAV) der Diözese St. Pölten.

Foto: Vorsitzende des KAV Angelika Beroun-Linhart, Hofrat des Verwaltungsgerichtshofes Norbert Brandl, Präsident des Landesgerichts St. Pölten Franz Cutka, Bezirkshauptfrau von Amstetten Mag. Martina Gerersdorfer, Schulamtsleiter Mag. Josef Kirchner, Referent Prof. Clemens Sedmak, Caritasdirektor Hannes Ziselsberger, Abgeordnete zum NÖ Landtag Michaela Hinterholzer, Schulleiter des Bildungszentrums der Caritas Mag. Helmut Beroun, Geistlicher Assistent des KAV Hr. Mauritius Lenz
 

Vatikanstadt, 09.04.2018 (dsp/KAP) Papst Franziskus hat in seinem neuen, am Montag veröffentlichten Apostolischen Schreiben "Gaudete et Exsultate" größere Aufmerksamkeit für die Bedürftigen und die soziale Gerechtigkeit im Leben der Katholiken gefordert. Die Herausforderungen für eine zeitgemäße Heiligkeit sei, "Jesus in den Armen und Elenden zu erkennen". "Wir können kein Heiligkeitsideal in Erwägung ziehen, das die Ungerechtigkeit dieser Welt nicht sieht, wo einige feiern, fröhlich verbrauchen und ihr Leben auf die Neuheiten des Konsums reduzieren, während andere nur von außen zuschauen können und gleichzeitig ihr Leben weiter voran schreitet und armselig zu Ende geht", heißt es wörtlich. 
Apostolisches Schreiben im Wortlaut

Foto: kathbild.at/Rupprecht
 

Papst Franziskus hat sich für eine umfassende offizielle Verurteilung der Todesstrafe in der katholischen Lehre ausgesprochen. Die Kirche müsse Positionen aufgeben, die einem neuen Verständnis des christlichen Glaubens widersprächen. Dies müsse auch im Katechismus "angemessener und konsequenter" Ausdruck finden, sagte er am Mittwochabend im Vatikan.

 
 

St. Pölten, 16.09.2016 (dsp) Bei der Diözesankonferenz der Katholischen Frauenbewegung (kfb) in St. Pölten diskutierten die Delegierten das Zwei-Jahresthema „Weil´s gerecht ist: Fair-Ändern wir die Welt.“ Veränderungen seien möglich, die hochaktuellen kfb-Themen würden bereits in den Gemeinden aufgenommen, betonte kfb-Vorsitzende Anna Rosenberger. Es passiere schon viel an Bewusstseinsbildung für eine faire, gerechtere und nachhaltigere Welt, die größte Frauenorganisation des Landes sei dazu ein wichtiges Sprachrohr.

kfb-Diözesankonferenz
 

St. Pölten, 09.05.2016 (dsp) Zum Thema „Genderlust – Genderfrust!?“ luden mehrere diözesane Organisationen den renommierten Theologen, Psychotherapeuten und Männer- und Geschlechterforscher Erich Lehner. Bei seinem Vortrag im St. Pöltner Bildungshaus St. Hippolyt zog er folgendes Resümee: „Menschen sollen Menschen sein können und sollen nicht auf Geschlechterrollen reduziert werden.“

Foto v.l.n.r.: Angela Lahmer-Hackl (Katholisches Bildungswerk), Elfie Gindel (Katholische Frauenbewegung), Referent Erich Lehner, Eva Lasslesberger (Katholischer Familienverband), Anna Durstberger (Caritas), Markus Schmidinger (Katholisches Bildungswerk), Erich Wagner-Walser (Hippolythaus)
 

Papst Franziskus hat bei seiner Generalaudienz am Aschermittwoch auf dem Petersplatz an das von den biblischen Propheten eingemahnte Jahr des Schuldennachlasses (Erlassjahr oder Jubeljahr) erinnert und die Verantwortlichen heute zu Solidarität und Teilen aufgerufen.

 
 

St. Pölten, 26.01.2016 (dsp) Bei der Bundeskonferenz des apostolischen Werkes „Kirche und Sport“ und der Diözesansportgemeinschaft (DSG) Österreich beschlossen die Delegierten der einzelnen Diözesen das Jahresthema 2016: Dieses wird sich um das Thema „sportliche Gesellschaft und christliches Menschenbild“ drehen. Die DSGen in den einzelnen Diözesen, die DSG Österreich wie auch „Kirche und Sport“ werden neben ihrem normalem Jahresprogramm spezielle inhaltliche Punkte zum Jahresthema setzen.

Österreichs Kirchensportler gegen Werte-Fouls im sportlichen Festjahr
 

Wien-St. Pölten, 20.09.2015 (dsp) Beim "Tag des Sports" auf dem Wiener Heldenplatz war auch die Diözesansportgemeinschaft (DSG) St. Pölten vertreten und präsentierte vor Tausenden Besuchern die vielen Angebote der Kirchensportorganisation. DSG-Vorsitzender Sepp Eppensteiner und sein Team freuten sich über viele Interessierte beim DSG-Stand. Einer der Höhepunkte war das Fachsimpeln mit ÖFB-Fußballnationalteamchef Marcel Koller, der unsere Mannschaft zur Europameisterschaft nach Frankreich führte.

Der Vorsitzende der Diözesansportgemeinschaft Österreich, Pepi Frank, ÖFB-Teamchef Marcel Koller, DSG-St. Pölten-Vorsitzender Sepp Eppensteiner
Subscribe to RSS - Gerechtigkeit