Gebet

 

St. Pölten, Mariazell 6.5.2020 (dsp/mb) Die Basilika Mariazell hat neue digitale Angebote geschaffen: Ab sofort können echte Kerzen mit einem persönlichen Gebetsanliegen in der Mariazeller Kerzengrotte entzündet werden oder Gebete in einem Online-Gebetsbuch über Social Media geteilt werden – von jedem Ort der Welt aus. „Mit diesen neuen Angeboten schaffen wir neue Wege der Verbundenheit zu Mariazell, aber auch in die Gemeinschaften, in denen wir leben“, sagt Pater Superior Dr. Michael Staberl, Leiter des Superiorats der Basilika Mariazell. „In Zeiten der COVID-19-Krise mögen diese Angebote besonders willkommen sein, doch haben wir diese gemeinsam mit den „Freunden der Basilika Mariazell“ schon lange davor geplant“, so Pater Staberl.

Magna Mater Austria
 

 

St. Pölten, 22.4.2020 (dsp/mb) Die Veränderungen und Herausforderungen durch die Corona-Pandemie sind enorm. Als Christen vertrauen wir Gott und seiner Zusage „Ich bin da! Fürchte dich nicht!“ Die verbleibende Osterzeit bis Pfingsten ist für uns auch als „Zeit der Berufung“ zu sehen. 

Heilig Geist Novene - Titelblatt der Broschüre
 

Vatikanstadt, St Pölten, 24.03.2020 (KAP/dsp/mb) Der Papst hat für morgen Mittwoch zu einem weltweiten Vater-Unser-Gebet gegen die Coronavirus-Pandemie aufgerufen. Er lade alle Christen ein, am 25. März um 12 Uhr mittags Gott anzurufen, sagte Franziskus nach seinem Angelusgebet am Sonntag. Die Ansprache wurde erneut aus der päpstlichen Bibliothek im Internet übertragen. Der Petersplatz ist weiter gesperrt, um Menschenansammlungen zu vermeiden.

Foto: Wolfgang Maier
 

St. Pölten, 20.3.2020 (dsp/mb) Die Diözese St. Pölten freut sich, dass ihr Aufruf zum gemeinsamen Gebet von der Kirche aller Konfessionen in ganz Österreich übernommen wurde. Katholische, evangelische und orthodoxe Kirche in Österreich rufen nun zum gemeinsamen Gebet auf - alle sind eingeladen, jeden Tag um 20 Uhr das Vater Unser zu beten und eine brennende Kerze ins Fenster zu stellen.

 

Flucht und Migration im Fokus

St. Pölten 19.1.2020 (KAP/dsp/mb) Von 18. bis 25. Jänner findet die internationale "Gebetswoche für die Einheit der Christen" statt. Während der Gebetswoche kommen weltweit Christen aus unterschiedlichen Konfessionen zusammen, um gemeinsam für die Einheit der Christenheit zu beten. Inhaltlich ist die Gebetswoche heuer besonders Flucht und Migration gewidmet. Das internationale Leitthema der Woche ist dem biblischen Buch der Apostelgeschichte entnommen: "Sie waren uns gegenüber ungewöhnlich freundlich". Es bezieht sich darauf, wie der Apostel Paulus und seine Mitreisenden Schiffbruch auf Malta erleiden. Die Schiffbrüchigen werden von der einheimischen Bevölkerung gastfreundlich aufgenommen und versorgt.

Logo Gebetswoche
 

St. Pölten, 6.9.2019 (dsp/mb) Am Tag der Schöpfung, dem 1. September, trafen sich Menschen unterschiedlichen Glaubens im Sparkassenpark in St. Pölten zu einem Interreligiösen Gebet für die Schöpfung.

 

St. Pölten, 20.08.2019 (dsp/mb) Am 1. September, dem Tag der Schöpfung, findet die Veranstaltung „Eine Welt – Religionen gemeinsam für die Schöpfung“ in St. Pölten statt. Die Katholische Aktion gemeinsam mit der Interreligiösen Dialogplattform der Stadt St. Pölten als Initiatoren und Veranstalter laden dazu herzlich ein.

Schöpfungsbild
 

Für den Tiroler Sänger Gerhard "Gerry" Friedle alias DJ Ötzi spielt nach eigenem Bekunden Jesus eine große Rolle.

 
 

Sankt Pölten, 28.05.2019 (dsp/jh) Allein in der Diözese Sankt Pölten begaben sich geschätzte 32.000 Besucher auf Entdeckungsreise durch die 298 Veranstaltungspunkte in den 73 teilnehmenden Kirchen.

Fotos: Diözese Sankt Pölten
 

Aschbach/Kirnberg an der Mank, 23.05.2019 (dsp/jh) Am Dienstag trafen sich rund 60 Frauen in der Pfarrkirche Aschbach zur schon traditionellen Maiandacht der kfb im Dekanat Amstetten.

Fotos: kfb

Seiten

Subscribe to RSS - Gebet