Frauen

 

St. Pölten, 02.12.2015 (dsp) Die Katholische Frauenbewegung (kfb) der Diözese St. Pölten ermöglicht vielen einsamen und bedürftigen Menschen eine Freude. 3000 Packerl füllten die Frauen aus vielen Pfarren des Wald- und Mostviertels. Diözesanweit gehen Geschenke u.a. an Frauenwohngruppen, an Gäste der Emmaus-Wohngemeinschaften, an Menschen in Pflegeheim, Asylwerber oder an Häftlinge der Justizanstalten Krems-Stein und St. Pölten.

kfb-Packerlacktion
 

Zwettl, 04.10.2015 (dsp) „Geistlich leben – Gott und ich- Mein Gott“, war der Titel einer Veranstaltung zum „Jahr der Orden 2015“ bei den Franziskanerinnen in Zwettl. Nach einer gemeinsamen Eucharistiefeier sprachen drei Frauen zu diesem Thema: Theresia Paumann, eine engagierte Pfarrgemeinderätin aus Arbesbach, Regina Sprinzl, Leiterin des Bildungshauses St. Georg in Bad Traunstein, und Sr. Franziska Bruckner, Generaloberin der Franziskanerinnen von Amstetten.

Foto: Theresia Paumann, eine engagierte Pfarrgemeinderätin aus Arbesbach, Regina Sprinzl, Leiterin des Bildungshauses St. Georg in Bad Traunstein, und Sr. Franziska Bruckner, Generaloberin der Franziskanerinnen von Amstetten
 

Amstetten-St. Pölten, 01.10.2015 (dsp) Die Stärkung der Rolle der Frauen in der Gesellschaft von Honduras ist das Ziel einer neuartigen Kooperation, die die Katholische Frauenbewegung (kfb) der Diözese St. Pölten im Amstettner „Weltladen“ präsentiert hat: Die neue Kaffeesorte "Adelante", die vom EZA Fairen Handel in Österreich vertrieben und von der Frauenbewegung beworben wird, wird von einer Fraueninitiative in dem mittelamerikanischen Staat angebaut und trägt dort zu einer Umgestaltung familiärer Strukturen bei. "Weil's gerecht ist, mischen wir uns ein" - so das Jahresmotto der kfb, das in diesem Fall besonders zutrifft.

Mit kfb-Vorsitzender Anna Rosenberger und weiteren kfb-Frauen; Weltladen-Mitarbeiter; Kaffeebäuerin Cruz Dolores Benitez Espinoza
 

St. Pölten, 21.09.2015 (dsp) Erstmals hielten die diözesane Katholische Frauen- und Männerbewegung ihre Herbstkonferenz gemeinsam ab.

Anna Rosenberger und Leopold als Frauen- und Männerbewegung-Vorsitzende wiedergewählt
 

St. Pölten, 19.09.2015 (dsp) Erstmals hielten die diözesane Katholische Frauen- und Männerbewegung ihre Herbstkonferenz gemeinsam ab. Die beiden größten Männer- und Frauenorganisation des Landes stellten im St. Pöltner Bildungshaus St. Hippolyt Vertreterinnen und Vertretern aus allen Regionen und Dekanaten ihren Jahressschwerpunkt Entwicklungszusammenarbeit und internationale Solidarität vor.

Katholische Frauen- und Männerbewegung der Diözese St. Pölten
 

Mautern, 12.09.2015 (dsp) Zum 20. Mal wird die Segnung schwangerer Mütter von Pater Clemens Reischl angeboten, die jedes Mal ein großes Echo habe. Die Pfarre Mautern/Donau (Bezirk Krems) lädt am Sonntag, 20. September 2015, um 10.30 Uhr zur Segensfeier für schwangere Mütter und ihrer ungeborenen Kinder ein.

Pater Clemens Reischl
 

Südtirol-St. Pölten, 27.07.2015 (dsp) Die Katholische Frauenbewegung (kfb) Österreichs sowie die diözesane kfb setzen sich das Thema Entwicklungszusammenarbeit und Gerechtigkeit zum zweijährigen Schwerpunkt. Bei der Sommerstudientagung der kfb Österreichs, die heuer in Südtirol stattfand, wurde dies von den 90 kfb-Leitungsfrauen aus allen österreichischen Diözesen und Südtirol bereits intensiv diskutiert.

kfb-Diözesanleitung in Südtirol
 

Göttweig-Melk, 18.06.2015 (dsp) Fast 250 Pfarrhaushälterinnen aus Österreich, Deutschland und Südtirol kamen zur großen Wallfahrt der Berufsgemeinschaft ins Stift Melk und ins Stift Göttweig.
Alle Fotos ... 

Pfarrhaushälterinnen in Melk
 

St. Pölten, 27.04.2015 (dsp) Die Pastoralen Diensten der Diözese St. Pölten feierten einen Gottesdienst zu Ehren von Hildegard Holzer und eröffneten eine Ausstellung in der Klostergasse 15 über diese ganz große Frau unserer Diözese. Seit kurzem ist auch ein Besprechungsraum bei den Pastoralen Diensten nach ihr benannt. Sie gründete 1945 das Seminar für kirchliche Frauenberufe und schuf somit einen Beruf für Frauen in der Kirche: den der Pastoralassistentin.

Das Vorbereitungsteam rund um Christine Winklmayr, Maria Meyer-Nolz, Christine Plank, Marianne Ertl halten Hildgard Holzer in Erinnerung.
 

Veronika Pernsteiner ist neue Vorsitzende der Katholischen Frauenbewegung, Österreichs (kfbö) größter Frauenorganisation. Die 56-jährige Oberösterreicherin folgt in dieser Position der Tirolerin Barbara Haas nach, die nach dreijähriger Funktionsperiode aus dem Vorstand ausschied.

 

Seiten

Subscribe to RSS - Frauen