Firmung

Das Wort „Firmung“ heißt „Stärkung“ (lat. confirmare = bestärken). Der Firmspender ruft den Heiligen Geist auf bereits Getaufte herab, damit diese ihr Christsein ernst nehmen und kraftvoller leben können.
In vielen Pfarren werden Pfarrfirmungen angeboten. Sollte in Ihrer Heimatpfarre eine Pfarrfirmung stattfinden, erfahren Sie das üblicherweise in der Firmvorbereitung. Nähere Informationen dazu erfragen Sie bitte in Ihrer Heimatpfarre.

Zusätzlich werden in den Dekanaten sogenannte Dekanatsfirmungen angeboten, die jede/r Firmkandidat/in in Anspruch nehmen kann. Für diese ist eine Anmeldung erforderlich. Um eine möglichst sichere Durchführung im Hinblick auf die Covid-19 Einschränkungen gewährleisten zu können, finden Sie neben den Terminen die max. Anzahl der möglichen Begleitpersonen.

Geplante Firmungen 2021 hier zum Download: https://www.dsp.at/sites/www.dsp.at/files/dateien/firmungen_2021_2.pdf

Anmeldung: Der Firmling kann sich ab sofort auf der diözesanen Internetseite https://anmeldung.dsp.at/ zu einem der Termine für Dekanatsfirmungen anmelden. Die Anmeldung erfolgt ausschließlich über dieses Online-Tool. Eine direkte schriftliche/telefonische Kontaktaufnahme mit der ausgewählten Firmpfarre ist nicht notwendig. Die Anmeldung wird seitens der Diözese an die Pfarren weitergegeben, in denen die Dekanatsfirmung stattfindet. Sollte die Firmung aufgrund von Pandemiemaßnahmen abgesagt werden müssen, werden Sie von uns verständigt.
Beachten Sie bitte, dass pro Firmling nur die beim Termin angegebene Personenanzahl in der Kirche Platz findet. Beim Anmeldetool sehen Sie noch die freie Platzkapazität für Firmlinge.
Als Voraussetzung für den Empfang des Firmsakramentes ist die Firmkarte zur Firmung unbedingt mitzubringen. Wer die entsprechende Vorbereitung durch die Firmkarte nicht vorweisen kann, kann zur heiligen Firmung nicht zugelassen werden. Die Firmpaten müssen katholisch, mind. 16 Jahre alt, selbst gefirmt sein und ein Leben führen, das dem Glauben und dem zu übernehmenden Amt entspricht. Vater und Mutter können nicht Pate sein.

 

St. Pölten, 9.2.2021 (dsp/mb) Die Zeit der Firmvorbereitung schenkt uns die verantwortungsvolle Aufgabe, Jugendliche ein Stück auf ihrem Lebensweg zu begleiten. Mit Impulsen und in Austauschgesprächen möchten wir traditionelle Wege aufbrechen und gemeinsam nach Möglichkeiten suchen, junge Menschen mit ihren Lebens- und Glaubensfragen, in der herausfordernden Zeit der Pandemie, nicht allein zu lassen. Nicht Distanz, sondern der Geist der Freiheit, der uns aufrecht durch das Leben gehen lässt, ist das Geschenk Gottes.

digitale Firmvorbereitung
 

St. Pölten, 7.10.2020 (dsp/mb) Der Herbst ist für die katholischen Pfarren der Diözese St. Pölten heuer ganz anders: Zahlreiche Erstkommunionen und Firmungen, die traditionellerweise im Frühling stattfinden, wurden wegen des Lockdowns im Frühjahr verschoben und werden nun innerhalb weniger Wochen durchgeführt. Den mit den Sicherheitsmaßnahmen verbundenen Herausforderungen begegnen die Pfarren mit Verantwortungsbewusstsein und Einfallsreichtum. Die Feiern werden deswegen heuer oft als besonders intensiv und persönlich erlebt.

Foto: Flickr-Pfarrmediendatenbank Gerd Neuhold
 

St. Pölten, 24.2.2020 (dsp/mb) Vergangenen Freitag wurden in der Franziskanerkirche in St. Pölten zwölf junge Soldaten gefirmt. Firmspender war Militärbischof Dr. Werner Freistetter.
Gefirmte Soldaten
 

St. Pölten, 17.2.2020 (dsp/mb) Die "Nacht des Feuers" für Firmlinge findet heuer an fünf Orten quer durch die Diözese St. Pölten statt. Die Events sollen eine Ergänzung zur pfarrlichen Firmvorbereitung sein. Anmeldungen sind ab sofort möglich.

Liturgie 2019 Nacht des Feuers
 

Sankt Pölten, 17.05.2019 (dsp/jh) Insgesamt über 1400 Firmkandidaten aus vielen Wald- und Mostviertler Pfarren nahmen mit rund 260 Begleitern an der „Nacht des Feuers“ teil. Die Veranstaltung erfreut sich immer größerer Beliebtheit und wurde heuer bereits an fünf Standorten angeboten:

Fotos: Diözese Sankt Pölten
 

Sankt Pölten, 14.05.2019 (dsp/jh) 211 junge Christen aus Sankt Pölten und Umgebung nahmen am vergangenen Freitag an der „Nacht des Feuers“ teil, die zum ersten Mal im Dom zu Sankt Pölten stattfand.

Fotos: Diözese Sankt Pölten
 

Altenburg, 10.05.2019 (dsp/jh) 120 Firmkandidaten – vorwiegend aus den Dekanaten des nördlichen Waldviertels – nahmen mit insgesamt 25 Begleitpersonen am 3. Mai an der Firmlingsveranstaltung „Nacht des Feuers“ im Stift Altenburg teil.

Fotos: Diözese Sankt Pölten
 

Langegg bei Schrems, 26.04.2019 (dsp/jh) Rund 220 junge Christen aus dem nördlichen Waldviertel nahmen am Freitag an der „Nacht des Feuers“ in Langegg bei Schrems teil.

Fotos: Diözese Sankt Pölten
 

Stift Göttweig, Seitenstetten, Langegg, Altenburg, Sankt Pölten, 29.03.2019 (dsp/jh) In der Diözese Sankt Pölten werden heuer an die 4600 Jugendliche gefirmt. Gut 1200 davon haben sich bereits für die „Nacht des Feuers“ angemeldet, die heuer im Stift Göttweig, im Stift Seitenstetten, in Langegg-Amaliendorf, im Stift Altenburg und in Sankt Pölten stattfindet.

Nacht des Feuers im Stift Altenburg

Seiten

Subscribe to RSS - Firmung