Film

 

St. Pölten, 15.4.2021 (dsp/mb) Im Bildungshaus St. Hippolyt herrscht im Moment reges Treiben. Nicht wie sonst üblich mit TeilnehmerInnen von Tagungen, Seminaren und Vorträgen. Nein – das HipHaus ist Drehort für die Filmfirma „Monafilm“. „Euer Ehren“ heißt der Thriller mit Drehort im Hippolytsaal des hiesigen Bildungshauses der Diözese St. Pölten. Unter strengen Sicherheitsmaßnahmen und Einhaltung aller Corona-Regeln wurden Montag und Dienstag die Kulissen aufgebaut. Mittwoch wurde bis spät in die Nacht gedreht. Mit Spannung dürfen wir die Ausstrahlung von „Euer Ehren“ auf ORF1 erwarten.

Der Aufbau der Kulissen im Bildungshaus St. Hippolyt
 

St. Pölten, 15.12.2020 (dsp/mb) Der Kinostart von „Der letzte Gipfel“ war im Frühjahr diesen Jahres geplant. Aufgrund des ersten Lockdowns musste die Premiere in Wien nur einen Tag vorher abgesagt werden. Die Situation der Kinos bleibt unklar, deshalb startet der Film nun am 26.Dezember 2020 online. „Der letzte Gipfel“ ist ein Film, der vielen Menschen gerade in dieser besonderen Zeit neue Freude, viel Mut und echten Trost geben kann. Filmstart der deutschen Synchronversion ist am 26. Dezember 2020 – online am 26. Dezember um 20.15 Uhr, anschließend Filmgespräch mit Regisseur Juan Manuel Cotelo. Ab dem 2. Januar 2020 kann der Film zu jeder beliebigen Zeit gestreamt werden. Auf Facebook wird bis zum Start des Filmes jeden Tag ein Bild mit einem Zitat aus dem Film gezeigt: www.facebook.com/inf1de/

Der letzte Gipfel - ein berührender Film
 

Regisseurin Anita Lackenberger im Gespräch mit Monika Fischer auf "Radio Klassik Stephansdom"

St. Pölten, 25.11.2020 (dsp/mb) „Vor unserem Herrgott gibt es kein unwertes Leben“, traute sich der St. Pöltner Bischof Michael Memelauer zu Silvester 1941 zu predigen. Regisseurin Anita Lackenberger setzt dem Bischof ein filmisches Denkmal. Über den neuen Film spricht sie heute, am 25. November 2020 auf "Radio Klassik Stephansdom" um 17:30 Uhr mit Monika Fischer.

"Achtung! Ruhe! Wir drehen"
 

St. Pölten, 12.8.2020 (dsp/mb) Der Film erzählt vom 20-jährigen Daniel, der Priester werden will, aber aufgrund eines Verbrechens nicht das Seminar besuchen kann. Nach der Entlassung aus der Haftanstalt gibt er sich in einer Kleinstadt als Pfarrer aus und begeistert die traumatisierte Gemeinde mit unorthodoxen Methoden. Doch kann er den Schatten der Vergangenheit entgehen? Grandioses Drama um Schuld, Moral und Spiritualität, das Ernsthaftigkeit mit Humor vereint. Toll gespielt und für einen Oscar nominiert.

Filmszene aus Corpus Christi - Foto: Stadtbild Filmverleih
 

St. Pölten, 3.3.2020 (dsp/mb) Nach einem erfolgreichen Drehtag am vergangenen Samstag im Dom zu St. Pölten folgen für das Filmteam rund um Regisseurin Anita Lackenberger weitere Drehtage für den „Memelauer-Film“ in und um den Dom zu St. Pölten.

Filmklappe - die 2.
 

St. Pölten, 14.10.2019 (dsp/mb) Nach zahlreichen Festivalauftritten mit mehrfache Auszeichnungen und einer Filmvorführung im Vatikan kommt die Otto Neururer Verfilmung – Hoffnungsvolle Finsternis in Niederösterreichs Kinos. Am Freitag, 8. November um 19.30 Uhr, ist die Niederösterreich-Premiere im Hollywood Megaplex St. Pölten. Mit dabei sind die Produzenten Hermann Weiskopf, Drehbuchautor Peter Mair und Ottfried Fischer.

Bild: avgproduktion: Filmszene: Ottfried Fischer mit Jasmin Mairhofer und Heinz Fitz
 

40 Tage lang bis Karsamstag täglich gratis ein Papst-Zitat aufs Handy

Ab Aschermittwoch bietet die katholische Kirche in Österreich während der Fastenzeit wieder eine SMS-Aktion mit Papstgedanken an. Bis zum Karsamstag erhalten Interessierte an den 40 Tagen der Fastenzeit kostenlos eine SMS mit Zitaten von Papst Franziskus.

 
 

St. Pölten/Madrid, 18.02.2019 (dsp) Die Fortsetzung des Historiendramas „Die Passion Christi“ von Hollywood-Regisseur Mel Gibson behandelt die Auferstehung Jesu und befindet sich in Fertigstellung. Das berichten aktuell mehrere spanischsprachige Filmportale in übereinstimmenden Meldungen.

Foto: (@AP) Jim Caviezel als Jesus mit Regisseur Mel Gibson
 

Gmünd, 14.02.2019 (dsp) Am Dienstag fand im Saal der AK-Gmünd bei freiem Eintritt eine weitere Vorführung des Filmes „Papst Franziskus - Ein Mann seines Wortes“ statt. Es war der dritte von vier Vorführterminen – am 22. Februar geht die letzte Vorführung im Stadtkino Horn über die Leinwand.

Foto: (@Anna Hohenbichler, NÖN-Gmünd) v.l.n.r.: Werner Müller, Bischof Alois Schwarz, Heidemaria Waldhauser, Michael Preissl, Ulrike und Karl Immervoll, Erich Macho
 

St. Pölten, 09.02.2019 (dsp) Mörder bitten um Vergebung und Opfer vergeben und umarmen ihre Feinde. Was unmöglich scheint, ist Realität. Das gab es so noch nie im Kino. Wen „Marys Land“ und „Footprints“ berührt haben, den wird auch „Das größte Geschenk“ begeistern.

Das größte Geschenk

Seiten

Subscribe to RSS - Film