Familie

 

Der Katholische Familienverband Österreichs (KFÖ) hat seine Kritik an der Steuerreform erneuert und sich vor der parlamentarischen Beschlussfassung an alle Abgeordneten gewendet. In einem versendeten E-Mail hält KFÖ-Präsident Alfred Trendl den Mandataren gegenüber fest, "dass die Steuerreform in der derzeit vorliegenden Form Familien grob vernachlässigt".

 
 

St. Pölten, 06.07.2015 (dsp) Die Interessenvertretung (IV) der NÖ-Familien sucht die familienfreundlichsten Betriebe Niederösterreichs. „Ziel des Wettbewerbs ist es, die familienfreundlichsten Betriebe einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen“, so IV-Präsident Josef Grubner, der auch dem Katholischen Familienverband Niederösterreichs vorsteht.

Foto: Familienverbands-Vorsitzender Josef Grubner mit Enkerl
 

Obritzberg, 26.06.2015 (dsp) In Obritzberg bei St. Pölten wird am Sonntag, 28. Juni, Österreichs erster "Eheweg" von Familienbischof Klaus Küng eröffnet. Laut den Initiatoren würden auf der Werteskala von jungen Menschen eine eigene Familie zu gründen weit oben liegen – noch vor Berufsausbildung oder Arbeit. Familie sei Grundlage und Nährboden für positive Lebensentwicklung. Gelingende Partnerschaft wäre dafür die Voraussetzung. Dies ist auch ein großes Anliegen vieler Familien aus der ganzen Diözese St. Pölten.

 

Die nächste Vollversammlung der Bischofssynode, die im Oktober im Vatikan stattfindet, wird die die Bedeutung der Familien in der Gesellschaft und in der Kirche unterstreichen und präzisieren, was "Barmherzigkeit" für jene bedeutet, die in großen Schwierigkeiten leben.

 
 

Mariazell, 17.6.2015 (dsp/KAP) Europa soll sich als der wohlhabendste Kontinent der Erde zu mehr Mitmenschlichkeit im Umgang mit Flüchtlingen bekennen. "Was wir brauchen, sind Brücken und nicht nur Zäune": Das haben die österreichischen Bischöfe in einer Erklärung zur Asylproblematik unter dem Titel "Hilfe für Menschen auf der Flucht" betont, die sie am Mittwoch im Rahmen ihrer Sommervollversammlung in Mariazell verabschiedeten. Zwar seien die Sorgen und Ängste der Bevölkerung wegen des Anstiegs an Asylsuchenden "ernst zu nehmen"; es brauche Information, Gespräch und Sachlichkeit, "um eine Spaltung der Gesellschaft zu verhindern". Zugleich halten die Bischöfe fest: "Das Menschenrecht auf Asyl ist ein hohes Gut und eine völkerrechtliche Verpflichtung. Österreich darf dabei keine Abstriche zulassen."
Erklärungen der Bischofskonferenz im Wortlaut

Österreichische Bischofskonferenz in Mariazell
 

St. Pölten, 16.06.2015 (dsp) Österreich liegt bei der Besteuerung von Familien im Spitzenfeld. Dieser Befund der neuen OECD-Studie - „Taxing Wages 2015“ ist für den Katholischen Familienverband nicht überraschend, weil das Steuersystem kaum Rücksicht darauf nimmt, wie viele Personen von einem Einkommen leben müssen.

Familie (Foto: Stock)
 

Weltweit, und auch in Europa, sind immer mehr Familien aufgrund von Arbeitslosigkeit, Armut und Krieg existenziell bedroht, hat Papst Franziskus bei der Generalaudienz erinnert.

 
 

Wien – St. Pölten, 02.06.2015 (dsp) Die Büroräumlichkeiten des Instituts für Ehe und Familie (IEF) in Wien wurde nach einer umfangreichen Renovierung am „Tag des Lebens“ von Familienbischof Klaus Küng im Rahmen einer Heiligen Messe gesegnet. In seiner Predigt ging Küng auf die enge Verbindung von Lebensschutz und Familie ein. „Der Familie kommt beim Lebensschutz eine wesentliche Aufgabe zu. Wenn auch Christus in der Familie zur Welt kommt, dann ist ein gläubiges Leben möglich.“

Familienbischof DDr. Klaus Küng bei der Segnung des IEF
 

St. Pölten-Melk-Krems-Herzogenburg-Wilhelmsburg-Amstetten, 17.05.2015 (dsp) Rund um den „ Internationalen Tag der Familie“ gibt es heuer wieder Familien-Steuerberatungstage mit Gratis-Tipps für Familien. Möglich wird dies durch die Zusammenarbeit des Katholischen Familienverbandes mit den Steuerberatungskanzleien BKS Steuerberatung (St. Pölten, Herzogenburg, Melk, Wilhelmsburg), Dr. Pilsbacher (Amstetten), RPW Wirtschaftstreuhand GmbH (Krems) und der Raiffeisenbank Region St.Pölten.

Josef Grubner zeigt sich erfreut, dass mehrere Steuerberatungskanzleien die kostenlose Beratung für Familien anbieten
 

St. Pölten, 16.04.2015 (dsp) 20 Gruppenleiterinnen und Gruppenleiter der Diözesen St. Pölten und Wien beschäftigten sich kürzlich einen Nachmittag lang mit der gesetzlichen Definition des „Kindeswohls“ und den damit verbundenen Aufgaben einer ehrenamtlichen Leitung.

Seiten

Subscribe to RSS - Familie