Eucharistie

 

St. Pölten, 22.12.2014 (dsp) Die Heilige Messe sei keine menschliche Erfindung, „nichts was wir uns ausgedacht haben“, sondern komme von Gott. „Sie ist nicht unsere Initiative, sondern Gottes.“ Das betonte der Grazer Dogmatiker Bernhard Körner beim vierten Abend der Katechesenreihe über die Sakramente in der Franziskanerkirche in St. Pölten. Der Vortrag über die Eucharistie trug den Titel „Deinen Tod, o Herr, verkünden wir und Deine Auferstehung preisen wir“.

Univ.-Prof. Dr. Bernhard Körner
 

St. Pölten, 12.12.2014 (dsp) Der Grazer Dogmatikprofessor Bernhard Körner hält den vierten Vortrag der neuen Katechesenreihe über die Sakramente am Freitag, den 19. Dezember, um 18.00 Uhr in der Franziskanerkirche am Rathausplatz in St. Pölten. Die Katechese über die Eucharistie trägt den Titel „Deinen Tod, o Herr, verkünden wir und Deine Auferstehung preisen wir“.

Univ-Prov. Dr. Bernhard Körner
 

St. Pölten, 29.4.2014 (dsp) „Was wir heute noch zur Eucharistie von Paulus lernen können“, fragte der Heiligenkreuzer Bibelwissenschaftler Prof. Dr. Michael Ernst bei seinem Gastvortrag an der Phil.-Theol. Hochschule St. Pölten und stellte dabei den Text über die rechte Feier des Herrenmahls (1 Kor 11,23-26) zunächst in den Kontext der hellenistischen Religionsgeschichte und durchschritt dann die Stationen der Rezeptionsgeschichte dieses zentralen neutestamentlichen Textes bis heute.

Paulus und die Eucharistie
 

St. Pölten, 18.03.2014 (dsp) Über die „tiefe Bedeutung der Eucharistie“ und ihr Verhältnis zur Wort-Gottes-Feier schreibt Bischof Klaus Küng in einem Hirtenbrief, der am 2. Fastensonntag erschienen ist. Küng geht darin auf die Problematik ein, die aus der Spannung zwischen Anspruch und Realität in den einzelnen Pfarren entstehen kann.

Foto: Jerko Malinar
 

Rom – St. Pölten, 07.05.2013 (dsp) Eine eucharistische Anbetungsstunde am Sonntag, den 2. Juni, um 17 Uhr römischer Ortszeit bildet den weltweiten Höhepunkt des „Jahres des Glaubens“.

Hostie

Eucharistie

In der heiligen Messe feiert die christliche Gemeinde die Lebenshingabe Jesu am Kreuz und seine Auferstehung. Sie hört auf sein Wort und empfängt in den Gestalten von Brot und Wein seinen Leib und sein Blut.

Eucharistiefeier

 
 

St. Pölten, 09.12.2012 (dsp) Einen Vortrag über Kirche und Eucharistie nach dem Verständnis des 2. Vatikanischen Konzils hält Diözesanbischof Klaus Küng am Dienstag, den 11.

 

Zur Diskussion um die Übersetzung des Kelchwortes Jesu „pro multis“ erläuterte der Dogmatiker Jan-Heiner Tück im Rahmen eines Vortrages an der Philosophisch-Theologischen Hochschule der Diözese St.

 

Die Kirche glaubt, dass Christus wirklich, wahrhaft und wesenhaft mit Leib und Blut gegenwärtig wird, wenn der Priester bei der Wandlung die Worte Jesu wiederholt: „Das ist mein Leib, der für euch

Seiten

Subscribe to RSS - Eucharistie