Emmaus

 

St. Pölten, 3.9.2022 (dsp/mb) Am 1. August 1982 gründete Karl „Charly“ Rottenschlager die Emmausgemeinschaft St. Pölten. Grund genug das 40-jährige Bestehen bei strahlendem Sonnenschein mit einem Festakt und dem 1. Viehofner Grätzlfest zu feiern.

Foto © Diözese St. Pölten: v.l.n.r. Pfarrer David Zezula, Probst Petrus Stockinger, Landesgeschäftsführer des AMS NÖ Sven Hergovich, Bürgermeister Matthias Stadler, Geschäftsführer Karl Langer, Landesrätin Christiane Teschl Hofmeister, Geschäftsführer Peter Hirsch, Karl Rottenschlager, NR Rudolf Silvan, Obmann Harald Joichl, Weihbischof Anton Leichtfried, Gast Oliver, Superintendentialkuratorin Gisela Malekpour
 

St. Pölten, 18.2.2022 (dsp/mb) Das „Zentrum der Gastfreundschaft“ der Emmausgemeinschaft in St. Pölten freute sich über den Besuch von Landesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig. Im Herbst 2020 wurden die neuen Räumlichkeiten bezogen, in denen die Geschäftsführung und gesamte Verwaltung der Emmausgemeinschaft St. Pölten untergebracht sind. Durch die anhaltende Corona-Pandemie war kein Eröffnungsfest möglich, weshalb nun Landesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig zu Besuch kam, um das neue Haus – auch genannt „Zentrum der Gastfreundschaft“ – zu besichtigen.

 

Emmausshop bietet Geschenke mit Sinn

St. Pölten, 12.2.2022 (dsp/mb) – Valentinstag - der Tag der Liebe, der Tag, seinen Herzensmenschen mit einer kleinen Aufmerksamkeit zu würdigen. Doch warum nicht mal statt traditionellen Geschenken, wie Blumenstrauß, Schokolade und Co., etwas Nachhaltiges aus dem Emmaus-Shop und damit gleich mehrfach Freude bereiten?

Geschenke mit Sinn von der Emmaus-Gemeinschaft (c) EmmausShop
 

St. Pölten, 13.1.2022 (dsp/mb) Der Emmaus-Flohmarkt findet wieder statt – denn es gibt so viele Schätze, die neue Besitzer suchen. Der Emmaus Flohmarkt hat seit vielen Jahren Tradition und findet an jedem ersten Samstag im Monat statt. Die freiwilligen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter engagieren sich bereits über Jahrzehnte, sortieren gespendete Gegenstände und bereiten sie für unsere Kundinnen und Kunden vor. Das bunte Angebot reicht von Möbeln, Küchengeräten und Küchenmaschinen, Unterhaltungselektronik, Geschirr und Kochutensilien über Bücher bis hin zum Allerlei.

Ab zum Flohmarkt ...
 

St. Pölten, 13.12.2021 (dsp/mb) Seit knapp 40 Jahren engagiert sich Karl „Charly“ Rottenschlager für Menschen die Unterstützung im Leben benötigen. Anlässlich seines 75. Geburtstages wurde ihm die Ehrennadel der Stadt St. Pölten von Bürgermeister Matthias Stadler überreicht.

© Emmausgemeinschaft St. Pölten
 

St. Pölten, 12.8.2021 (dsp/mb) Sozialminister Wolfgang Mückstein stattete dem Frauenwohnheim „Brot und Rosen“ der Emmausgemeinschaft St. Pölten einen Besuch ab. Gemeinsam mit Landessprecherin Helga Krismer, Sozialsprecherin Silvia Moser sowie St. Pöltens Stadträtin und Parteisprecherin Christina Engel-Unterberger besichtigte Sozialminister Wolfgang Mückstein das liebevoll geführte Haus.

Foto: (c) Jennifer Vacha
 

St. Pölten, 5.4.2021 (dsp/mb) Der Emmausgang ist ein christlicher Brauch, der an den österlichen Gang der Jünger zur Osterzeit nach Emmaus erinnern soll. Emmaus bedeutet übersetzt so viel wie „warme Quelle“ und ist eine Stadt nahe Jerusalem.

 

St. Pölten, 15.3.2021 (dsp/mb) Die Katholische Jugend lädt mit einem Impulspaket zu einem inspirierenden Emmaus-Spaziergang. Ob zu zweit oder mit der Familie – beim gemeinsamen Gehen und dem dabei sich entwickelnden Gespräch wird Jesus offenbar, so wie bei den Jüngern damals am Weg nach Emmaus.

Auf den Spuren der Emmausjünger mit der KJ
 

Neues Buch von Emmaus-Gründer Karl Rottenschlager lädt mit "Mutmachergeschichten" zum Wagnis einer Weggemeinschaft mit Ausgegrenzten ein

St. Pölten, 26.02.2021 (dsp/mb) "Menschen, die niemand mehr braucht, brauchen Orte, die ihnen Heimat geben": Das unterstreicht beim Interview mit der "Kirche bunt" Emmausgemeinschaft-Gründer Karl Rottenschlager (74). Ziel der von ihm gegründete Obdachlosen-Einrichtung sei es, ein "Willkommen" zu vermitteln, denn: "Der Hunger nach Liebe ist groß, doch Gesellschaft und Wirtschaft sind gnadenlos", so der Sozialarbeiter und Autor des heute Freitag erschienenen Buches "Hassen oder vergeben? Bausteine für eine geeinte Welt".

Neues Buch von Karl Rottenschlager lädt mit "Mutmachergeschichten" zum Wagnis einer Weggemeinschaft mit Ausgegrenzten ein © Diözese St. Pölten
 

St. Pölten, 30.10.2020 (dsp/mb) Die Emmausgemeinschaft St. Pölten freut sich, dass ihr neues Haus in der Austinstraße 10 in St. Pölten fertiggestellt und eröffnet werden konnte. Leider ohne große Eröffnungsfeierlichkeiten, wie es ohne die Corona-Pandemie natürlich geplant gewesen wäre, aber mit großer Freude über die tollen, freundlichen und sehr einladenden neuen Räumlichkeiten.

Karl Langer, Geschäftsführer der Emmaus St. Pölten, im neuen Shop

Seiten

Subscribe to RSS - Emmaus