Ehrung

 

St. Pölten, 17.01.2014 (dsp) Die Millionste Teilnehmerin einer Bildungsveranstaltung konnte Direktor Erich Wagner-Walser im Bildungshaus St. Hippolyt in St. Pölten begrüßen. Unter den Besucherinnen und Besuchern der Veranstaltungen am 17. Jänner wurde Maria Eibel per Los zur Millionsten Besucherin seit Eröffnung des Hiphauses vor 52 Jahren gekürt.

Bildungshaus St. Hippolyt feiert 1 Million Besucher in 52 Jahren
 

Papst Franziskus hat nach Informationen des italienischen Internetportals "Vatican Insider" die Verleihung geistlicher Ehrentitel an Priester erheblich eingeschränkt. Laut dem Bericht hat der Papst zwei der bislang drei Rangstufen ganz abgeschafft.

 
 

Wien, 13.12.2013 (dsp) Kürzlich erhielt St. Pöltens Diözesanarchivar Dr. Thomas Aigner von Wissenschaftsminister Karlheinz Töchterle das Silberne Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich verliehen. Die Auszeichnung erfolgte aufgrund der beispielgebenden Initiativen und Projekte im Bereich der Digitalisierung und der internationalen Vernetzung von Archiven, die unter Aigners Leitung in den letzten zehn Jahren in unserem Diözesanarchiv gesetzt wurden.

Silbernes Ehrenzeichen der Republik für Diözesanarchivar Thomas Aigner
 

Der Wiener Priester Helmut Nagorziansky ist am Freitagabend im niederösterreichischen Schloss Grafenegg mit dem Romero-Preis 2013 der Katholischen Männerbewegung Österreich (KMBÖ) ausgezeichnet worden. Nagorziansky erhielt die Auszeichnung für seinen Einsatz in Ecuador. An der Preisverleihung nahmen u.a. der Apostolische Nunitus in Österreich, Erzbischof Peter Stephan Zurbriggen und der Botschafter der Republik Ecuador, Wilson Marcelo Pastor Morris, teil.

 
 

Klosterneuburg, 21.11.2013 (dsp) Im Rahmen einer Festsitzung des Gemeinderates in der Babenbergerhalle wurde Herrn Julis Felker der Sozialpreis der Stadtgemeinde Klosterneuburg verliehen. Bürgermeister Stefan Schmuckenshlager überreichte die Auszeichnung dem langjährigen Leiter des „Netzwerkes der Solidarität“ der Diözese St. Pölten.

Julius Felker, Bürgermeister Mag. Stefan Schmuckenshlager (Foto: Stadtgemeinde Klosterneuburg)
 

St. Pölten 02.11.2013 (dsp) Mit Anfang November erfolgte ein Wechsel an der Spitze des Personalreferats der Diözese St. Pölten. Hubert Schreiner geht nach 31 Jahren im Dienst der Diözese in den Ruhestand. Der bisherige Direktor des Bildungshauses St. Hippolyt, Helmut Haberfellner, übernimmt die Leitung des Personalreferats, das für die rund 350 Laienangestellten der Diözese zuständig ist.

Generalvikar Prl. Kan. Mag. Eduard Gruber, Hubert Schreiner, Mag. Helmut Haberfellner, Diözesanbischof DDr. Klaus Küng
 

Ein wesentlicher Vorkämpfer der Katholischen Kirche in Österreich zur Förderung von Ehe und Familie nimmt seinen Abschied. Seit 1996 stand Prof. Günter Danhel als Direktor an der Spitze des von der Bischofskonferenz getragenen Instituts für Ehe und Familie (IEF), dessen Leitung er heuer an Johannes Reinprecht übergab.

 
 

St. Pölten, 15.10.2013 (dsp) Beim Infotag der Diözese St. Pölten im Bildungshaus St. Hippolyt wählten die Diözesanmitarbeiter ihren neuen Betriebsrat. Die Liste 1 bekam 93 Prozent der abgegebenen Stimmen. Dem Betriebsrat gehören an: Martin Wurz, CäciliaHavel, Markus Schmidinger
Martin Figl, Margit Bauer und Leopoldine Kräftner.

 

St. Pölten, 03.09.2013 (dsp) Nach über 21 Jahren übergibt Irene Gartner die Leitung der Telefonseelsorge der Telefonseelsorge und geht in den Ruhestand, ebenso wie die langjährige Sekretärin Maria Riediger. Bischof Klaus Küng und der Direktor der Pastoralen Dienste, Sepp Winklmayr, würdigten die Verdienste der „Mutter der Telefonseelsorge“ und des ganzen Teams der zahlreichen ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Rahmen einer Feierstunde im Sommerrefektorium des Bistumsgebäudes. Als neue Leiterin der Telefonseelsorge wurde Susanne Rasinger begrüßt, die als Pastoralassistentin in der Erzdiözese Salzburg und zuletzt als Leiterin der Telefonseelsorge Südostbayern tätig gewesen ist.<--break->

Bischof DDr. Klaus Küng mit dem scheidenen Leitungsteam der Telefonseelsorge (Mag. Irene Gartner und Maria Riediger) und der neuen Leiterin Mag. Susanne Rasinger.
 

Waldhausen, 20.08.2013 (dsp) Der Gründer der St. Pöltner Emmaus-Gemeinschaft Karl Rottenschlager bekommt am 1. September die „Europäische Friedensrose Waldhausen“ verliehen.

Friedensrose

Seiten

Subscribe to RSS - Ehrung