Ehrung

 

Herzogenburg, 24. 10.2014 (dsp) Viel war vom „Feuer der Liebe“ und vom „Sauerteig in der Gesellschaft“ die Rede, als Karl „Charly“ Rottenschlager, nach über 32 Jahren als Gründer und Geschäftsführer der Emmausgemeinschaft St. Pölten bei einer Festveranstaltung im Stift Herzogenburg geehrte wurde. „Wir sind die Lobby derer, die keine Lobby haben“ und „Es gibt keinen hoffnungslosen Fall“ waren nicht nur Motto, sondern Lebenseinstellung und Auftrag für den gelernten Sozialarbeiter, der die Leitung der verschiedenen Einrichtungen von „Emmaus“ in St. Pölten einem neuen Dreier-Team übergab.

Karl "Charly" Rottenschlager
 

Wien – St. Pölten, 24.10.2014 (dsp) Ein Plakat der diesjährigen „Sommerkampagne“ der Diözese St. Pölten wurde als drittbeste Anzeige in der Kategorie „Social Advertising“ des ADGAR-Werbepreises des Verbandes Österreichischer Zeitungen (VÖZ) ausgezeichnet. Das Papst-Plakat der „Meine Weltmeister“-Kampagne hat es bei 180 Einreichungen unter die besten Arbeiten der 1. ADGAR Halbjahreswertung 2014 geschafft und ist nun weiter im Rennen um die Anzeige des Jahres 2014.

Papst-Sujet der Sommerkampagne 2014
 

St. Pölten, 20.10.2014 (dsp) Mit der Auszeichnung der besten eingereichten Projekte durch Bischof Klaus Küng fand der erste Pfarrmedienwettbewerb der Diözese St. Pölten seinen festlichen Abschluss. Der Wettbewerb habe gezeigt, dass „helle kreative Köpfe sich um Pfarrblätter, Pfarr-Internetseiten und Schaukästen bemühen und daran arbeiten, dass die christliche Botschaft nicht innerhalb der Kirchenmauern bleibt, sondern den Weg hinaus in die Gesellschaft findet“, sagte Bischof Küng bei der Preisverleihung im Sommerrefektorium des Bistumsgebäudes. Alle Fotos

Vertreter der Siegerpfarren und Sponsoren (v.l.): Ordenskanzler Dr. Helmut Günther (St. Georgsorden), DI Dr. Johannes Schrems (Hypo NÖ), Pfarrgemeinderätin Liesbeth Engelbrecht (Pfarre Langenlois), Dr. Stefan Josef Schermaier (St. Georgsorden), Pfarrgemeinderätin und Pfarrsekretärin Inge Pröglhöf-Klein (Pfarre Langenlois), Diözesanbischof DDr. Klaus Küng, Brigitte Hofschwaiger (Pfarre Biberbach), Pfarrgemeinderätin Anna Posch (Franziskanerpfarre St. Pölten), Vorstandsdirektor Dr. Peter Layr (EVN)
 

Prag - St. Pölten, 03.07.2014 (dsp) Das Innenministerium der Tschechischen Republik verlieh dem Leiter des Diözesanarchivs Dr. Thomas Aigner die Ehrenmedaille für Verdienste um das Tschechische Archivwesen. Es ist dies eine Auszeichnung, die nur in Ausnahmefällen an Ausländer verliehen wird und aufgrund Aigners jahrelanger grenzüberschreitender Aktivitäten zur Digitalisierung der mitteleuropäischen Archive erfolgte.

Auszeichnung für Dr. Thomas Aigner
 

St. Pölten, 01.07.2014 (dsp) Die beiden für das diözesane Konservatorium zuständigen Inspektorinnen des Landesschulrates erhielten jetzt hohe Auszeichnungen seitens der Diözese St. Pölten. Bei einer von Studierenden des Konservatoriums musikalisch gestalteten Feierstunde bekam Adelinde Ronniger den Silvesterorden und Marialuise Koch den Hippolytorden in Gold.

Konservatorium: Hohe diözesane Ehrungen für Landesschul-Inspektorinnen
 

St. Pölten, 30.05.2014 (dsp) 11 Absolventinnen und Absolventen des Lehrgangs „glauben.leben.lernen“ des Ausbildungsinstituts für Erwachsenenbildung St. Pölten (ABI) bekamen ihre staatlichen Diplome im Rahmen einer Feier im Bildungshaus St. Hippolyt überreicht.

Diplomfeier für religiöse Erwachsenenbildung
 

Brüssel/Wien, 05.05.2014 (dsp) Für seinen Einsatz für die Renovierung der Wallfahrtsbasilika Maria Taferl wird Erwin Hameseder, Generaldirektor der Raiffeisen-Holding Wien-NÖ, mit einer „lobenden Erwähnung“ bei der Verleihung des EU-Preises für kulturelles Erbe von „Europa Nostra“ ausgezeichnet.

 

St. Pölten, 15.03.2014 (dsp) Diözesanbischof Klaus Küng verlieh dem früheren Direktor des NÖ Landesarchivs Anton Eggendorfer und dem Direktor des Archivs des Bistums Passau Herbert Wurster das Ehrenzeichen des hl. Hippolyt in Gold. Damit sollte die langjährige verdienstvolle Tätigkeit beider Persönlichkeiten um das Archivwesen der Diözese gewürdigt und bedankt werden. Die enge Zusammenarbeit mit dem Diözesanarchiv ergab sich einerseits durch die geographische Lage im Bundesland Niederösterreich, andererseits durch den historischen Bezug zum Bistum Passau, dem die Diözese bis 1785 angehört hatte.

HR Dr. Anton Eggendorfer, Diözesanbischof DDr. Klaus Küng, Dr. Herbert Wurster, Dr. Thomas Aigner
 

Wien, 12.03.2014 (dsp/KAP) Am Donnerstag, den 13. März, jährt sich der Todestag von Kardinal Franz König (1905-2004) zum zehnten Mal. Die österreichische Kirche gedenkt des früheren Wiener Erzbischofs bei einem abendlichen Gottesdienst im Stephansdom. Ein weiterer Gedenkgottesdienst findet um 11.15 Uhr in der Basilika Mariazell statt. Und im Pflegehaus St. Katharina der Barmherzigen Schwestern in Wien-Gumpendorf wird am Donnerstagvormittag das Sterbezimmer des vor zehn Jahren im 99. Lebensjahr verstorbenen Kardinals zugänglich sein. Bundespräsident Heinz Fischer wird zudem bereits am 12. März im Beisein von Kardinal Christoph Schönborn einen Kranz an der Grabstätte Kardinal Königs im Stephansdom niederlegen.

 

St. Pölten/Wien/Linz, 27.01.2014 (KAP/dsp) Mit Anteilnahme und Würdigung der Person reagierte Kardinal Christoph Schönborn auf die Nachricht vom Heimgang des emeritierten St. Pöltner Bischofs. Bischof Krenn habe "durch viele Jahre ein schweres Leiden mit bewundernswerter Geduld und in christlicher Haltung getragen".

Bischofswappen von Kurt Krenn

Seiten

Subscribe to RSS - Ehrung