Ehrung

 

Papst Franziskus hat anlässlich der Karlspreisverleihung ein leidenschaftliches Plädoyer für die Erneuerung Europas gehalten und "Egoismen" in Form von Grenzzäunen kritisiert. Er träume von einem "neuen europäischen Humanismus", der sich durch die Fähigkeit zu Integration, Dialog und Kreativität auszeichne, sagte er beim Festakt am Freitag im Vatikan.

 
 

St. Pölten, 18.04.2016 (dsp) Im Rahmen eines Festakts im Rathaus wurde Diözesanbischof Klaus Küng mit dem Ehrenring der Stadt St. Pölten ausgezeichnet. Bürgermeister Matthias Stadler hielt in seiner Ansprache fest, dass die Stadt St. Pölten durch die Leistungen und das Engagement von außerordentlichen Persönlichkeiten wie Bischof Küng in vielen Bereichen nachhaltig beeinflusst wurde.

Ehrenringverleihung an Bischof Klaus Küng durch Bürgermeister Matthias Stadler (Foto: MSS/Vorlaufer)
 

Mit einem festlichen Dankgottesdienst und minutenlangem Applaus ist der scheidende Tiroler Bischof Manfred Scheuer am Sonntagabend in Innsbruck verabschiedet worden.

 
 

Tulln, 08.11.2015 (dsp) Freude in der Diözese St. Pölten: Der "Bibel-Garten", der im nächsten Frühjahr in der Garten Tulln eröffnet wird, erhielt den Innovationspreis Gartentourismus vom Land NÖ. Projektleiterin Maria Meyer-Nolz und Sepp Winklmayr, Direktor der Pastoralen Dienste, nahmen gemeinsam mit anderen Diözesanvertretern die Auszeichnung entgegen.

COPYRIGHT: NLK J.Burchhart: Diözesanvertreter freuen sich über die Auszeichnung
 

St. Pölten, 03.11.2015 (dsp) Als „Erntedankfeier“ bezeichnete Bischof Klaus Küng die Ehrung von Religionslehrerinnen und Religionslehrern, die ein Dienstjubiläum feierten oder in den Ruhestand verabschiedet wurden, im Rahmen einer Feier im Sommerrefektorium des Bistumsgebäudes.

Bischof Klaus Küng hert Religionslehrerinnen und Religionslehrer
 

St. Pölten, 10.10.2015 (dsp) Den Fachinspektoren für den katholischen Religionsunterricht Otto Hörmann und Ernst Merkinger wurde von Bundespräsident Heinz Fischer der Berufstitel „Hofrat“ verliehen. Die Dekrete überreichte der neue amtsführende Präsident des NÖ Landesschulrats, Johann Heuras, im Rahmen einer Feier im Bildungshaus St. Hippolyt. „Der Titel Hofrat ist bei ihnen keine Alterserscheinung, sondern die Anerkennung großer Leistungen“, betonte Diözesanbischof Klaus Küng in seiner Gratulationsrede. „Der Religionsunterricht ist ihnen ein Herzensanliegen.“

Foto: Prof. Mag. Johann Heuras, HR Mag. Dr. Otto Hörmann, Diözesanbischof DDr. Klaus Küng, HR Mag. Ernst Merkinger, Bischofsvikar HR Mag. Karl Schrittwieser
 

Wien-Rabenstein, 03.08.2015 (dsp/KAP) "Brückenbauer", "Visionär", "Jahrhundertbischof": Wie wenig andere österreichische Persönlichkeiten war Kardinal Franz König (1905-2004) über alle ideologischen und religiösen Grenzen hinweg geachtet und als Gesprächspartner gefragt: Am Montag, 3. August, jährt sich sein Geburtstag zum 110. Mal.

Franz Kardinal König (1905-2004)
 

Graz, 10.06.2015 (dsp) Der über die Grenzen der Diözese und Österreichs hinaus bekannte Bibelwissenschaftler Prälat Ferdinand Staudinger bekam von der Karl-Franzens-Universität Graz das „Goldene Doktordiplom“ verliehen. Die Universität Graz würdigte feierlich zehn ausgewählte Personen, die vor 50 Jahren in Graz promovierten und sich durch ein hervorragendes berufliches Wirken, besondere wissenschaftliche Verdienste sowie durch eine enge Verbundenheit mit der Universität Graz auszeichnen.

Rektorin Christa Neuper ehrt Prälat Ferdinand Staudinger
 

St. Pölten, 22.04.2015 (dsp) Diözesanbischof Klaus Küng überreichte bei einem feierlichen Festakt in St. Pölten den Päpstlichen Komturkreuz des Silvesterordens an Landesschulinspektor Leopold Rötzer, der mit Jahresende in Pension ging. Daran nahmen höchste Vertreter des niederösterreichischen Schulwesens sowie seine Familie teil. Der Silvesterorden für Rötzer – der auch dem Jugendrotkreuz NÖ vorsteht - sei „Ausdruck aufrichtigen Dankes für die Bemühungen um Wertevermittlung durch den Geehrten“.

 

Seitenstetten, 25.03.2015 (dsp) Einen Galaabend „des Dankes und der Würdigung“ für den Einsatz unzähliger Ehrenamtlicher im Dienste der Barmherzigkeit veranstaltete das BildungsZentrum St. Benedikt in Seitenstetten im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Barmherzigkeit leben“. „Stellvertretend für viele“, so die Leiter des BildungsZentrums Lucia und Johannes Deinhofer, wurden freiwillige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von zehn Initiativen und Einrichtungen, „die sich für Gerechtigkeit und Barmherzigkeit einsetzen, vorgestellt und geehrt.

Seiten

Subscribe to RSS - Ehrung